Warum gibt es kaum noch Touristen in der Türkei?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Zwei wesentliche Gründe dürften es sein. Zum einen die Angst vor Terroranschlägen, zum anderen eine direkte Ablehnung dieses Landes und der momentanen Politik. Man fühlt sich da einfach unwohl. Man sieht doch, wie selbst auf höchster Politischer Ebene alles getan wird um gegen die EU und da speziell Deutschland vorzugehen. Überspitzt ausgedrückt: Auf einmal heißt es dort noch, Deutsche dürfen nur noch ausreisen, wenn sie jeweils zwei Syrer mitnehmen. Und da es auch noch andere schöne Urlaubsorte gibt, die teilweise auch zur EU gehören (z.B. die Kanaren), weicht man halt lieber dorthin aus und macht vorzugsweise dort Urlaub.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Türkei haben bis vor einigen Monaten noch sehr viele Russen Urlaub gemacht. Da beide Länder nun im Clinch liegen, bricht da natürlich eine gute Einnahmequelle ab. Wenn die Hotels leer bleiben, brauch man auch kein Zimmermädchen, das die Betten aufschlägt, oder ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo schibubi,

aufgrund der momentanen politischen Lage in der Türkei fürchten sich viele Touristen in die Türkei zu fliegen und entscheiden sich lieber für ein anderes Ziel.

LG steegoo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

liest du keine nachrichten? Bombenanschläge und Terrorgefahr in der Türkei. Da möchten die Touiristen nicht mehr hin- weniger Turis-weniger Geschäft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das liegt an dem amtierenden diktator , keiner ist sich mehr sicher .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wegen der politischen Lage. Viele haben Angst vor Terrorismus/Anschlägen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es in letzter Zeit viel Terror in der Türkei gibt. Vor allem gibt es auf Touristenhotels usw.. Terroranschläge um die Wirtschaft der Türkei zu schaden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?