warum gibt es jump scares sollte es eine jumpscare warnung geben?

7 Antworten

Ohne diese Jumpscares geht es leider bei heutigen Horror Filmen nicht mehr da ALLES irgendwie schon einmal da war und viele (ältere) Zuschauer vorhersehen können was als nächstes passiert.

Nur mit diesen  Psst Szenen mit Flüsterdialogen oder ganz ruhigen Passagen und einem danach folgendem Jumpscare können viele Zuschauer noch aus dem "Dämmer-Schlummer" Zustand erweckt oder eben erschreckt werden.

Die Zeiten in denen ein John Carpenter in "The Thing" einem damals 16 1/2 jährigen Albträume beschert weil einem Hund in einem Käfig "Ohne Jumpscare"  der Schädel bananenförmig aufplatzt und Das Ding darunter hervorkommt sind schon lange vorbei.

Jumpscares gibt es etwas länger, das ist nicht neues. Also gibt's die nicht nur bei "heutigen" Filmen.

0
@uncutparadise

ich meinte ja auch mehr die Entwicklung und  Ausnutzung der heutigen Mehrkanal Ton Systeme um den Zuschauer gezielt und laut mit jumpcares zu erschrecken. Bis Anfang oder Mitter der 80er war der Sound in deutschen Kinos ja eher ein Mono-Ton(er) Einheitsbrei  weil sich noch zu wenig Kinobetreiber die teuren neuen Dolby Surround Systeme leisten konnten.

0

Jumpscares sind ein gängiges Mittel, um den Zuschauer zu erschrecken. Viele Filme nennen sich gruselig, weil sie Jumpscares enthalten, oftmals kombiniert mit gruseligen Elementen wie Masken, Blut oder anderen Horror.

Richtig gruselig sind Filme, wie beispielsweise Found Footage, wo der Zuschauer permanent das Gefühl hat, im Geschehen zu sein und nicht durch gelegentliche Jumpscares wach gerüttelt wird.

Das wäre quatsch, denn schließlich macht das Gruseln und das Erschrecken zum größten Teil einen guten Horrorfilm aus. Zudem gibts ja nicht wirklich viele Filme mit Jumpscares, sonst könnte man ja eine Jumpscare-Skala für Filme entwickeln. Lustig stelle ich mir im Film eine Jumpscare-Warung vor, welche selbst als Jumpscare auftaucht :-D

Was möchtest Du wissen?