Warum gibt es in Wiesbaden keine S-Bahn?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Guck dir doch mal die Geographische Lage von Wiesbaden an.

Der Wiesbadener Hauptbahnhof der ist ein Sackbahnhof, das heißt alle Züge enden an diesem Bahnhof. Und die 3 S-bahnstationen die hast du schon aufgezählt.

Wollte man da weiterbauen da müssten man einen Citytunnel wie in Leipzig oder in Frankfurt bauen. nur bei dem Baulärm und den Kosten da würden die anwohner auf die Barrikaden gehen, sowas dauert 15 Jahre.

Man könnte doch einfach einen Teil der Rechten Rheinstrecke als S-Bahn Standart ausführen und einen der 4 Toten Haltepunkte wiederbeleben und schon haette man 3 neue Haltepunkte in Wiesbaden (2 Bahnhoefe der Strecke in Wiesbaden existieren noch und sind voll in Betrieb). Hier könnte ich mir eine Linie vom Hauptbahnhof bis Rüdesheim bzw. Eltville vorstellen. Dann wird der noerdliche Vorstadtbereich auch mal ein bisschen mit eingebunden.

Zudem koennte man die Ländchesbahn zum S-Bahn Standart ausbauen. Dann haette man 3 neue Haltepunkte im wenig eingebundenen Nordost- Wiesbaden.

Auch die Aartalbahn, welche heute ja nur fuer Museumsfahrten geeignet ist, koennte man wiederbeleben, vor allem da sie als eigene Stadtbahn innerhalb Wiesbadens gilt. 

Da ist also auch ohne den Bau eines City Tunnels einiges rauszuholen. 

0
@GXleif

Die Rheinstrecke ist schon total überlastet. Da kann amn einfach keine S-Bahn mehr reinquetschen. Und Platz für ein 3. und 4. Gleist gibt es auch nicht.

die Aartalbahn hat natürlich potential, aber auch da ist das Problem das damit nur wenig neue Gebiete erschlossen wird. Im Norden ist der Taunus und da gibt es nur wenige Wohngebiete.

0

Wiesbaden ist an die S-Bahn Rhein-Main angeschlossen und wird von den Linien S1, S8 und S9 angefahren.

PS: Für eine Stadt der Größe Wiesbadens könnte eine Straßenbahn sinnvoll sein, aber die wurde 1955 eingestellt. Es gibt auch Pläne für den Bau einer Stadtbahn, die aber bisher nicht umgesetzt wurden.

0
@Rolf42

Wiesbaden soll bereits mit 1 Linie an das Strassenbahnnetz von Mainz angeschlossen werden (siehe "City-Bahn Wiesbaden-Mainz").

0

Ich denke mal, das hat andere, als die hier bereits genannten Gründe.

  • Wiebaden ist Kurstadt und wollte sogar schon die ganze Innenstadt für Autos dicht machen. Das sagt schonmal etwas darüber aus, wie die Wiesbadener Einw./Stadtpolitiker "drauf" sind (sie wollen keine Massen, weder Autos - noch ÖPNV..) und das führt zu Punkt 2
  • Schau dir mal die Miet- und Bodenpreise in Wiesbaden an, oder spazier mal durch die Stadtviertel (nord-)östlich vom Casino, oder achte mal darauf, wieviele Yachthäfen es am Rhein gibt... In Frankfurt wirst du nicht soviele Stadt-Villas oder Yachten sehen, wie hier! (ich kenne Frankfurt bestens, auch die exklusiven Gegenden am Main, Sachenhausen, Dichterviertel, Bergen, usw.) Wiesbaden stinkt nach Geld, achte auf die Autos und auf die Preise in den Gaststätten. Und Leute mit Kohle sind meist entweder Erz-Konservative, oder linke-Hippies, auf jeden Fall wollen die in WI keine Besuchermassen und einige halten sich für ganz exklusiv (Lat. für "ausschließen"). Einfach mal die gesamte Stadt näher anschauen, viele Ecken erinnern an Beverly Hills. (nur meine persönliche Meinung)

Die Stadt ist generrel richtig schön, da hast du Recht. In einigen Gegenden gibt es aber auch ecken die schlimmer aussehen als Halle-Neustadt oder Detroit.

Auch an den kleineren Bushaltestellen gibt es andauernd vertaktung, und die Busse sind dauernd an der Bushalte. Davon sind auch noch alle gefüllt wie sonst was, die Leute die dort meist fahren sehen auch nicht sonderlich "reich" aus. 

Bahnen und Züge sind viel ruhiger und akurater als Busse. Außerdem ist es besser für die Umwelt. 

Eine S-Bahn wäre also für die Stadtbewohner angenehmer, verpesstet die Luft weniger, entlastet die Busse und sorgt für weniger Lärm in der Innenstadt.

0

Was möchtest Du wissen?