Warum gibt es in Großbritannien, Dänemark und Schweden keinen Euro?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es sind ja nicht nur diese drei Länder. Insgesamt sind zehn Länder Mitglied der EU, aber haben keinen Euro. Das ist auch nicht weiter schlimm und hat auch nichts mit querstellen zu tun, denn es gibt offiziell zwei Europäische Unionen: Die politische Union der 27 und die Euro-Gruppe der 17. Mittlerweile gehen beide aber eher fließend ineinander über, da auch wirtschaftliche Interessen mit der Gesamt-EU beschlossen und besprochen werden. Beispielsweise Polen hat aber schon länger Interesse am Euro angemeldet. Ich denke auf kurz oder lang werden alle 27 Euroländer den Euro einführen, evtl. mit Ausnahme der Briten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Dänemark war das Ergebnis des Euro Referendums mit 53,2% dagegen relativ knapp.

Schweden qualifiziert sich zur Zeit nicht für den Euro, da es 2 von 5 Kriterien nicht erfüllt: Es war nicht mindestens 2 Jahre im Wechselkursmechanismus ERM II, der den Wechselkurs zwischen Euro und schwedischer Krone bindet und hat eine Inflationsrate von über 1%.

Großbritannien hatte unter der Regierung Blair 5 ökonomische Kriterien für den Euro Beitritt definiert. Diese wurden bislang nicht erreicht und ausserdem würde ein Referendum, was für einen Beitritt obligatorisch wäre haushoch gegen den Euro sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Dänemark - von Schweden weiß ich es nicht - hat das Volk den Euro abgelehnt und ausnahmsweise hat man mal davon abgesehen, solange abzustimmen, bis das Ergebnis paßte. Großbritannien ist traditionell EU-skeptisch. Wie jemand schon erwähnt hat, es ist nicht selbstverständlich, als EU-Land auch den Euro einzuführen - Polen hat die Einführung gerade wieder auf die lange Bank geschoben.

War auch nicht die schlechteste Entscheidung, glaube ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil diese Länder keine Währungsumstellung mitmachen wollten. Sie hielten eine Europäische Einheitswährung nicht für wirtschaftlich vorteilhaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die können sich sehr gut selbst versorgen und sind nicht so sehr abhängig von Exporten wie wir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jasta11
15.03.2012, 22:41

lol, wir sind doch nicht von exporten abhängig, das is was gutes

0

Ich denke auch, dass es eine Rolle spielt, dass die Länder alle noch Königshäuser haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Parsifal271
16.03.2012, 12:12

Das hat die Niederlande, Belgien, Spanien und Luxemburg aber auch nicht abgehalten, ihre Völker mit dem Euro zu beglücken...

0

Staaten die ihr Volk ernst nehmen befragten die Bevölkerung-daher machten sie eine Volksabstimmung: Ergebnis Euro :No. In Old Germany hatte man das Volk nicht gefragt sondern den Euro befohlen und das sagt aus was man hier vom Volk hält-nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sind clever und wollen nicht für Grichen, Italiener, Spanier, Portugiesen und Iren die Schulden bezahlen. Das machen nur wir und die Franzosen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LollipopAlina
06.06.2012, 19:24

Deswegen stecken die Briten, persöhnlich des Pfunds, jahrelang in einer eigenen Krise. Nicht immer den Pfund schönreden.

0

Was möchtest Du wissen?