warum gibt es in europa keine hochhäusermetropolen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mag sein, dass es mit wenigen Ausnahmen (z.B. Frankfurt) keine/kaum Hochhausbau im großen Stil auf kleinem Raum im Zentrum einer europäischen Stadt gibt. Aber das ist auch schon alles. Viele der in den 60er und 70ern entstandenen Trabandtenstädte/Vororte von Städten sind nach dem Prinzip "Urbanität durch Dichte" entstanden. Das bedeutet: Städte werden durch die extreme Nutzung von Flächen (Hochhäuser) zu einem speziellen Lebensraum. Dieses städtebauliche Konzept geht auf die "Charta von Athen" von Le Corbusier zurück (dazu mehr bei Google). Das bedeutet übrigens Hochhausbau. Nur werden die so bebauten Randbezirke, die oft soziale Brennpunkte ("Ghettos") sind, nicht so stark wahrgenommen, wie hochglanzpolierte Skylines der Innenstädte.

zu Frankfurt: Der Bau von Hochhäusern in Frankfurt geht auf städtebauliche Gründe zurück; die Stadt hatte zuvor keine ausgeprägte Stadtsilhouette, so dass der Bau von Hochhäusern im Stadtzentrum erlaubt wurde. Diese Häuser werden im übrigen fast ausschließlich gewerblich genutzt, während die Hochhäuser in den Randbereichen der westdeutschen Städte zu Wohnzwecken genutzt werden und eine Gegenströmung zu "aufgelockerten Stadt" der direkten Nachkriegszeit darstellen.

1

Hochhäuser sind nur bei Platzmangel (New York, Hong Kong, Singapur) oder bei extremer Ballung von Wirtschaftskraft (Chikago) ökonomisch. In Abu Dhabi, Taipeh oder Kuala Lumpur handelt es sich um reine Prestige-Bauten. Für solchen Blödsinn sind europäische Geldmänner zu nüchtern. Ausnahme Frankfurt. Da tut man auch gerne groß.

...es gibt keinen Platzmangel...das ist eine von der Menschheit geschaffene Situation auf einen kleinen Punkt auf der Erde konzentriert - warum denn ausgerechnet "Manhattan" oder "HongKong" oder "Tokio" - wer hat das bestimmt???

0
@casamaria

also wenns um platzmangel geht.. die USA sind wesentlich dünner besiedelt als Dland, dann eher gibt es den platzmangel in Dland. hier leben viel mehr menschen af wenig raum

0
@casamaria

Bei Hongkong und Tokyo ist es wirklich Platzmangel. Hongkong war britisch, und die hatten nur die kleine Insel. Und Tokyo, da sind Berge und Wasser drum rum, auch kein Platz.

0

Frage ich mich auch! es gibt nichts schöneres als morgens aufzuwachen und so einen Ausblick zu haben, wie ich ihn von verschiedenen Orten Manhattans hatte. Allein das Flair. Hammer. Und Leute die noch nie dort waren, können m.E. auch nicht mitreden. Das hat nichts mit Kultur oder nicht- Kultur zu tun. Ich bin Berliner, ich finde Berlin gut, aber mir ist es hier manchmal echt zu provinziell.

hundert mal DH :D

0

Als Hochhausmetropole gilt das Bankenviertel in Frankfurt. Das hat damit zu tun, dass in den städtischen Bauverordnungen festgelegt ist wie hoch ein Haus in welcher Stadt gebaut werden darf. Damit will man in der Regel das Bild einer Stadt wahren. Hat damit zu tun, dass wir viele Städte haben mit historischen Stadtkernen, die durch Hochhäuser verschandelt werden.

ach komm, das kannst du nie mit shanghai und co vergleichen

0
@zoeyyy

Zum Glück! Bist Du mal in Schanghai gewesen? Das ist doch furchtbar dort.

1
@Urbanessa

nö, mir gefällt es sehr, würde gerne in so einer stadt leben :)

1

Ich bin so happy, dass es nicht so ist! Europa hat Kultur...erhaltene Kultur. Traurig genug dass NRW so zerbombt war, dass nichts altes mehr steht...Nun in Berlin: Traumhafte alte Gebäude und jedes ist anders...jedes eine lange Geschichte. Hochhäuser haben die Aussage "wir haben den Längsten"...aber wie in der Liebe geht es darum eben nicht. Und Reichtum ist nicht gleich "Länge"

Was möchtest Du wissen?