Warum gibt es in Deutschland keine islamischen Schulen?

20 Antworten

wenn Muslime ihre Religion nicht kennen

Dafür braucht's keine extra Schulen, islamischen Reli-Unterricht gibt es bereits an einigen Schulen.
Bei entsprechenden Treffen zwecks inhaltlicher Ausgestaltung gab es nur immer wieder das Problem, die verschiedenen islamischen "Richtungen" an einen Tisch zu bekommen.

Das wird dir jedoch nicht reichen als Antwort, wenn ich einige deiner anderen Antworten so lese...

Weißt du was so eine Privatschule in England kostet? Dort gibt es keine Schulpflicht und Privatschulen sind teuer. Es gibt in DE Schulen mit christlichen oder anderen privaten Trägern. Da es die Schulpflicht gibt erhalten diese alle Zuschüße vom Staat und sind daher für die Schüler meist kostenlos. Wenn eine islamische Gemeinde genug Geld hat um eine solche Schule zu eröffnen ist dies auch kein Problem. Sie wird auch Zuschüße erhalten,  muß sich aber auch an die staatlichen Lehrpläne halten. Das gilt auch für den Religionsunterricht, denn auch dessen Inhalte müßen mit dem Staat bzw. dem Kultusministerium abgestimmt werden.

Christliche Schulen in islamischen Ländern sind großer Repression ausgesetzt, auch in Ägypten.Siehe Kopten.

In Österreich gibt es islamische Schulen mit Öffentlichkeitsrecht, d.h. sie müssen ihre nichtislamischen Fächern nach dem Lehrplan des Ministerium für Unterricht ausrichten.Das bebdeutet, die Abschlüsse werden staatlich anerkannt. Wird der Lehrplan nicht einghalten oder von ihm abgewichen, verliert diese Schule das Öffentlichkeitsrecht.Z.B bei Musikunterricht.

Auch in Deutschland gibt es private islamische Schulen.Vor allem die F.Gülen-Bewegung betreibt viele solcher Einrichtungen, weil sie es verstanden hat, dass ihre Abschlüsse anerkannt werden.


Wie sieht das islamische Erbrecht aus?

Hallo,

kennt sich jemand mit dem Islamischen Erbrecht aus. Gesetzt den Fall es gibt ein Ehepaar, welches gemeinsame Konten hat und beide sind berufstätig und haben gemeinsame Finanzen. Einer der Ehepartner verstirbt. Wie sieht es mit der Erbfolge und den Anteilen aus? Die Frau hat Eltern und 4 Geschwister (2 Brüder+2Schwestern), aber keine Kinder und der Mann Eltern und 3 Schwestern, ebenfalls keine Kinder. Die Beteiligten alle Muslime. Ist das islamische Erbrecht dann islamisch gesehen, wenn man in Deutschland lebt abdingbar?

Viele Grüße

doramari

...zur Frage

Wieso lässt Gott das ganze Leid zu?

Hallo,

Wir schreiben morgen eine Arbeit über die Theozidee Frage in Religion. Dort wird höchst wahrscheinlich ein Tsunami als Beispiel genannt und gefragt, warum Gott das ganze Leid zulässt. Möglicherweise müssen wir dies auch noch anhand des Judentums oder des Islams widerlegen.

Mich würde mal interessieren was ihr da antworten würdet.

Ich würde mich sehr über Antworten freuen.

MfG Javada

...zur Frage

Wie kann es sein, dass die meisten Muslime, den islamischen staat verabscheuen, aber den Koran lesen, in dem alles drin steht was der islamische staat macht?

Ich bin der festen Überzeugung, gäbe es den Koran nicht, gäbe es auch den IS in der Form nicht. Wie kann man sich dann also Muslim oder Moslem nennen wenn doch der IS die wahren Muslime/Moslems sind, denn die setzen ja nur um was im Koran steht?

...zur Frage

Islamische Länder - Sunniten

Hallo zusammen

Ich würde mal gerne wissen in welchen islamischen Ländern es einen Anteil von über 70% an Sunniten gibt. Dann würde mich auch mal interessieren welches Land davon am sichersten ist.

Danke :)

...zur Frage

Warum gibt es in überwiegend islamisch geprägten Ländern keine großen Proteste gegen Terrororganisationen wie IS?

Vorab möchte ich betonen, dass ich mit dieser Frage niemanden beleidigen oder diskriminieren will, sondern mich interessiert die Antwort ernsthaft.

Als beispielsweise die Mohammed-Karikaturen aufgetaucht sind, ging eine Welle der Empörung durch die islamische Welt. Bei diesen Protesten kamen sogar Menschen ums Leben. Viele Muslime fühlten sich durch die Karikatur beleidigt.

Nun benutzt der IS ja eine Flagge, worauf das islamische Glaubensbekenntnis abgebildet ist. Und ich frage mich, warum so viele Muslime sich (offenbar) nicht beleidigt fühlen, wenn unter dieser Flagge Bombenanschläge verübt, Gefangene enthauptet und Andersgläubige (darunter auch Frauen, Kinder und Alte) aus ihren Dörfern vertrieben oder versklavt werden.

Korrigiert mich, wenn ich bei etwas falsch liege. Und bleibt auch bei diesem brisanten Thema bitte fair und sachlich zueinander.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?