Warum gibt es in Deutschland keine islamischen Schulen?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Weil in Deutschland Religion und Staat getrennt sind und die Schule zu Recht keinen religiösen Erziehungsauftrag hat, gibt es weder christliche noch islamische Schulen.

Dass die Gesellschaft von einer religiösen Erziehung profitiert, soll ja wohl ein Witz sein. Deutschland geht es unter anderem deswegen besser als vielen anderen Ländern, weil die Religion keine große Rolle spielt. Um die Religion zurückzudrängen und humanistischen Grundsätzen zum Durchbruch zu verhelfen, war hierzulande ein jahrhundertelanger Kampf nötig, den nur religiös Verblendete wieder rückgängig machen möchten. 

Oder kurz und bündig: Religion hat an der Schule nichts zu suchen, weil Religion Privatsache sein muss.

millallim 14.10.2015, 21:02

was ist mit den ganzen katholischen und evangelischen schulen in deutschland?

1
Jogi57L 15.10.2015, 16:43
@millallim

was ist mit den ganzen katholischen und evangelischen schulen in deutschland?

Es hindert doch niemand die islamische Gemeinschaft daran, eine islamische Schule zu eröffnen, und zu finanzieren.... wenn alle dafür geforderten Bedingungen erfüllt sind

2
FrommeHD 14.10.2015, 21:02

So ein Schwachsinn! Ich bin auf einer christlichen Schule.

1
Hamburger02 14.10.2015, 21:06
@FrommeHD

Das ist aber dann mit Sicherheit keine öffentliche Schule sondern eine private. Die sind allerdings auch an die öffentlichen Lehrpläne gebunden.

3
FrommeHD 14.10.2015, 21:03

Aber in dem Punkt muss ich zustimmen, Religion hat im Staatsapparat nichts verloren.

1
Hamburger02 14.10.2015, 21:09
@FrommeHD

Da sind wir uns dann völlig einig. Wie ich schon sagte, Religion sollte Privatsache sein. Der Staat hat lediglich die freie Ausübung aller Religionen zu garantieren, nicht die Religion zu fördern.

2
hummel3 15.10.2015, 18:34

Deutschland geht es unter anderem deswegen besser als vielen anderen Ländern, weil die Religion keine große Rolle spielt.

Diese Aussage mag unter Bezug auf die zeitweise leidvolle Geschichte der Kirchen und einer besonderen "Pfaffengilde" durchaus ihre Berechtigung haben. Im Gegensatz zu dir empfinde ich aber, dass uns auch die sogenannten "humanistischen Grundsätze" nicht wirklich weitergebracht haben, was die Friedfertigkeit der Menschen betrifft. Du brauchst dich nur umzuschauen. Statt "Hexenverbrennungen" und "30-jährigem Krieg" gibt es heute Pendants mit durchaus vergleichbaren Inhalten. 

G. hummel3 

0
Hamburger02 15.10.2015, 20:48
@hummel3

Nun ja, von Deutschland ging aber noch nie ein Krieg aus, solange es humanistisch und nicht ideologisch/religiös orientiert war. Der erste Weltkrieg begann, weil sich die diversen Personen des Gottesgnadentums (Kaiser, Könige) nicht grün waren und der zweite, weil Hitler den Humanismus der Weimarer Republik beseitigte. Und eine solch lange Friedenszeit wie zur Zeit, während das Grundgesetz die Menschenrechte als Grundlage hat und Angriffskriege ausdrücklich verboten sind, hat es seit Menschengedenken in Deutschland nicht gegeben.

0

Weißt du was so eine Privatschule in England kostet? Dort gibt es keine Schulpflicht und Privatschulen sind teuer. Es gibt in DE Schulen mit christlichen oder anderen privaten Trägern. Da es die Schulpflicht gibt erhalten diese alle Zuschüße vom Staat und sind daher für die Schüler meist kostenlos. Wenn eine islamische Gemeinde genug Geld hat um eine solche Schule zu eröffnen ist dies auch kein Problem. Sie wird auch Zuschüße erhalten,  muß sich aber auch an die staatlichen Lehrpläne halten. Das gilt auch für den Religionsunterricht, denn auch dessen Inhalte müßen mit dem Staat bzw. dem Kultusministerium abgestimmt werden.

wenn Muslime ihre Religion nicht kennen

Dafür braucht's keine extra Schulen, islamischen Reli-Unterricht gibt es bereits an einigen Schulen.
Bei entsprechenden Treffen zwecks inhaltlicher Ausgestaltung gab es nur immer wieder das Problem, die verschiedenen islamischen "Richtungen" an einen Tisch zu bekommen.

Das wird dir jedoch nicht reichen als Antwort, wenn ich einige deiner anderen Antworten so lese...

Weil ich keinerlei religiöse (staatliche) Schulen sehen will. Mir egal ob Christentum, Islam, Buddhismus oder was auch immer.

Solange ich es nicht bezahlen muss und keiner auf die Schule MUSS (deswegen nicht staatlich), isses mir egal.

Das mit dem IS und anderem Krams halte ich mal für schlechte Meinungsmache.

Christliche Schulen in islamischen Ländern sind großer Repression ausgesetzt, auch in Ägypten.Siehe Kopten.

In Österreich gibt es islamische Schulen mit Öffentlichkeitsrecht, d.h. sie müssen ihre nichtislamischen Fächern nach dem Lehrplan des Ministerium für Unterricht ausrichten.Das bebdeutet, die Abschlüsse werden staatlich anerkannt. Wird der Lehrplan nicht einghalten oder von ihm abgewichen, verliert diese Schule das Öffentlichkeitsrecht.Z.B bei Musikunterricht.

Auch in Deutschland gibt es private islamische Schulen.Vor allem die F.Gülen-Bewegung betreibt viele solcher Einrichtungen, weil sie es verstanden hat, dass ihre Abschlüsse anerkannt werden.


Das ist kein Problem in Deutschland, wir Muslime müssen es nur tun, wer denn auch sonst :)

Hier zb. gibt es schon Anfänge:
Der IGMG Regionalverband Hannover plant eine Fachoberschule Islamische Theologie, das Gebäude ist bereits gekauft (http://m.haz.de/Hannover/Aus-den-Stadtteilen/Nord/Milli-Goerues-kauft-alten-Agfa-Standort-in-der-Nordstadt)

Fujitora67 14.10.2015, 22:22

Das Problem jedoch ist, dass der Verband IGMG unter Beobachtung steht aber inshallah wird alles gut verlaufen !

0
Klaraaha 14.10.2015, 22:26
@Fujitora67

So eine Schule muß staatlich anerkannt sein, sonst nützt so ein Abschluß gar nichts. Es gibt ja auch jede Menge Koranschulen in DE, aber die qualifizieren ja nicht für eine Ausbildung oder ein Studium. Sind reine Privatvergnügen. 

3
ItsJustMe38 14.10.2015, 22:28

Das wird eine Fachoberschule and der man sein Fachabi machen kann. Also staatlich anerkannt.

0

Also es gibt hier so ein islamisches Studium, da war mein freund dabei an ich glaube eine islamische schule. Er sagte er hat nix kapiert und das war sehr schwer, weil sie dort sehr tief in die materie gehen. Es gibt aber viele türkische Privatschulen, an denen es auch islamischen unterricht gibt.

In berlin gibt es zum beispiel die Wilhelm-Stadt-Schulen (ehemals TÜDESB; da gibt es einen Kindergarten, Grundschule, Sekundarschule und ein gymnasium).

Beim letzten Absatz kommen mir die Tränen.

Wenn es um die Verbreitung und militärische Expansion des Islam geht, d.h. um die Macht Allah auf der Erde zu vergößern, sind auch beide vorgenannten Straftaten in Ordnung.

Sklavenhandel,Kinderraub, Mädchenhandel und sogar die Anwendung von Drogen, wenn sie Allah dienen, sind nichts verwerfliches im Islam.Die ersten Sklavenhändler der Welt waren übrigens Moslems.

Und die Kämpfer der IS können sich mit Leichtigkeit auf die medinensischen Suren berufen, die den Kampf gegen Ungläubigen, Juden, Christen und Polytheisten, gutheißen.Sie sind Fundamentalisten und stehen auf der obersten Glaubenstufe IHSAN. D.h.der IS-Kämpfer muß Allah so dienen, wie wenn er Allah sähen könnte, denn wenn er ihn auch nicht sieht, so sieht Allah den IS-Kämpfer. Das ist der Glauben, wie er sich durch die Tat bewährt.

Frei zitiert nach Scharastani.

Das ist eben das ursprüngliche Gesicht des Islams.Auf der höchsten Glaubensstufe ist es eine polit-religiöse Ideologie des Kampfes.


Gibt es doch schon lange.

Beispiel:

http://www.islamische-grundschule.de/index.html

earnest 15.10.2015, 09:29

Leider. Und, wie ich vermute, auch mit Steuergeldern finanziert.

Das finde ich nicht weniger schlimm als staatlich finanzierte katholische oder evangelische Schulen.

2

Also ich denke ja, dass es keine Nachfrage gibt, weil eine solche Schule eine Privatschule sein müsste und somit teuer ist, die christlichen Kirchen haben das Geld ja.

Deine Behauptung, islamische Schulen würden zu weniger Kriminalität und Terror führen, ist genau das: eine Behauptung.

Deine Aussage, daß viele Muslime Drogendealer, Zuhälter und IS-Mitglieder würden, WEIL sie den Islam nicht kennen, ist ebenfalls eine unbewiesene - und meiner Meinung nach unbeweisbare - Behauptung. Einige extreme Koranschulen rekrutieren ja gerade zukünftige "Gotteskrieger".

Ich finde es schlimm genug, daß private katholische und evangelische Schulen hierzulande vom Steuerzahler finanziert werden (nicht NUR, aber weitestgehen), und ich fände es schlimm, wenn nun auch noch islamische Schulen dazu kämen.

Wir haben in diesem Lande - oder SOLLTEN haben! - eine Trennung von Kirche und Staat.

P.S.: Sind eigentlich in Saudi-Arabien (um nur EIN Beispiel zu nennen) "christliche Schulen "das Normalste der Welt"? 

Gruß, earnest

Weil der Islam eine Religion sein will und Religionen keine Behörden leiten zum Ersten, zum Zweiten, warum lässt man Christen in Islamischen Ländern denn ihre Religion weder ausüben noch Kirchen und kirchliche Einrichtungen betreiben...ich höre immer nur die Muslime die in unserer Gesellschaft leben, plärren, nach Anerkennung und Rechten...das ist aber ein ZWEISCHNEIDIGES Schwert und da haben die MUSLIMISCHEN LÄNDER ERHEBLICHEN NACHHOLBEDARF, Christen in ihren Ländern das zu bieten was man ihnen hierzulande bietet...bis dahin...will hier keiner mehr einen Piep hören und Forderungen sind durch!

Weil Bildung nichts, aber auch gar nichts mit Glauben zu tun hat! Religion hat meines Erachtens noch nicht einmal als Fach in einer Schule etwas verloren! Denn dort sollen Kinder etwas lernen! Jemandem etwas vom imaginären Vater im Himmel (wie auch immer er heisst) zu erzählen hat nichts mit lernen zu tun, sondern gehört - wenn überhaupt - in die heimische Märchenstunde der Familie! 

Wenn Du mit islamischen Schule Koranschulen meinst, in denen Kindern beigebracht wird, den Koran auf Arabisch auswendig zu lernen, ob in Arabischen Ländern oder in Nicht-Arabischen Ländern wie z.B. in Indonesien (Pesantren), so wird das bei uns nicht staatlich unterstützt. 

Der Zwang, den man dort Kindern im Namen der Religion an tut, ist  einfach menschenverachtend.

  • Warum gibt es denn in der Türkei und Saudi-Arabien keine christlichen Schulen ?
  • IS bezieht sich zu recht auf Koran Sunnah und die Scharia .
  • Sie scheinen dir eines voraus zu haben ,die Kenntnisse über den Islam.
  • Koranschulen braucht eine menschliche Gesellschaft definitiv nicht ! 

Weil es einfach noch viel zu viele Rassisten in Deutschland gibt, die jemanden aufgrund seiner Herkunft, Religion etc. verurteilen...die meisten wollen hier nur weiße Christen, da passt der Islam nich rein

Etter 14.10.2015, 21:03

Bezahlst du den Krams aus eigener Tasche und zwar komplett? Dann mach doch. Gründe halt ne Privatschule.

Ich weiger mich für irgendeine Religion zu blechen.

4
latricolore 14.10.2015, 21:06

Nett, mit welchen Leuten du dich umgibst.

3
Jogi57L 15.10.2015, 16:46

da passt der Islam nich rein

der kann ja auch nicht reinpassen, weil er nicht nur Religion ist, sondern auch Staatsform

0

 Warum ist das in De so ein großes Problem?.. das ist kein Probleme von Deutschland, sondern liegt daran das die Eltern der muslimischen Kinder weniger Interesse an einer islamgebundenen Schule haben, Mitarbeit und zusätzliche Kosten scheuen..,

 denn die anderen religionsgebundenen oder andere  Schulen neben den staatlichen funktionieren nur, weil da immer  Eltern hinter stehen , die viel zusätzliche Eigenleistungen erbringen..& Schulgeld und den Schüler- Fahrdienst  privat organisieren.. 

dazu ... viele werden Drogendealer, Zuhälter etc und die ganz Unwissenden schließen sich dem IS .... 

Nur wenn die  Eltern in der Erziehung versagt haben schließen sich Kinder/Jugendliche kriminellen Gruppen an , werden fanatisch.. bedenke Erziehung beginnt immer im Elternhaus und sollte verantwortlich sein, den Kindern müssen Werte wie Ehrlichkeit, Ablehnung von Gewalt vorgelebt &  vermittelt werden.. deswegen sagt man hier der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

Salaaam 

Nicht das auch noch,erst werden Kreuze in Schulen entfernt jetzt sollen die auch noch eigende Schulen bekommen?

Soll jetzt alles islamisches werden dachte leben noch in einen christlichen Land???

1.Absatz, letzter Satz

Die islamischen Länder beweisen gerade das Gegenteil.Hohe Kriminalitätsrate: Morde aller Art, Totschlag, Vergewaltigungen von Frauen, Diebstahl etc.

Die islamischen Erziehung fördert die hohe Kriminalitätsrate.

Was möchtest Du wissen?