Warum gibt es in Deutschland eigentlich keine...

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das ist warscheinlich in der heutigen zeit ganz gut so, deutschland würde sich nur lächerlich machen, stell dir mal einen "von anhalt" auf dem thron vor.....um gottes willen ...der eine bekloppt, der 2. ein zuhälter usw usw

Lach, ja da hast du wohl recht, aber wenn du die englischen Nachkommen anschaust, William und Harry... Na, die stehen denen ja in nichts nach...

1

Der rechtmäßige Nachkomme des letzten Kaisers wäre Ernst August, der mit Caroline von Monaco verheiratet ist.

0
@Eldor

Das stimmt nicht. Die deutschen Kaiser waren aus dem Hause Hohenzollern, Ernst August aus dem Hause Hannover.

0
@Eldor

Wer ja auch zu "komisch", wenn so ein Vogel wie der Ernst August auf den Thron käme.

0

Sollen wir für die auch noch Steuern zahlen. Zu sagen haben die eh nichts mehr. Auch in England oder Spanien repräsentieren die nur. So unnötig wie ein Kropf.

Alle deutschen Monarchen haben gegen Ende des 1. Weltkrieges abgedankt, und die Weimarer Verfassung Reichsverfassung (am 31. Juli 1919 in Weimar beschlossen und am 11. August verkündet) begründete eine parlamentarisch-demokratische und föderative Republik. Daran hat sich im Grunde - trotz des "Zwischenspiels" des sog. 3. Reiches - nichts geändert. Im übrigen halte ich die spöttishen Hinweise auf die englische oder monegassische Monarchis für billige Polemik: Die skandinavischen Monarchien oder die der Benelux-Länder sind durchaus respektable Beispiele funktionierender Regierungsformen.

Gute Antwort! Um diese allerdings richtig zu verstehen, langt wohl die Reife oder besser ausgedrückt, der Bewußtseinsstand dieser Typen noch nicht. Das kannst Du auch an der lächerlichen, falschen Antwort und den nicht minder klugen Kommentaren erkennen. Die Wertung als hilreichste Antwort ist allerdings die Krönung!

1

Was möchtest Du wissen?