Warum gibt es in der Wirtschaft kaum Tarifverträge?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"Kaum" ist weit übertrieben. Grob ungefähr ein 30% der Unternehmen haben Tarifverträge und weitere 30% wendet die Tarifveträge an, ohne selbst Mitglied bei den Verbänden zu sein. Effektiv ohne Tarif sind daher nur ungefähr 40% der Betriebe in Deutschland. Dies entspricht dann ungefähr 20% der Beschäftigten

Mit im sozialen Bereich ist dann wohl eher der soziale Bereich des öffentlichen Dienstes gemeint.

Ein erheblicher Teil von Altenheimen wird aber von " privaten " Trägern geführt - damit wären auch " gemeinnützige " und kirchliche Organisationen gemeint - und gerade da ist der Organisationsgrad erheblich niedriger als im öffentlichen Dienst.

Ansonsten liegt die Entwicklung wohl erheblich an dem zunehmenden Eisatz von Leiharbeitern und Zeitarbeitsveträgen.

Und   - muß man leider so sagen - an der Zunahme weiblicher Berufstätiger - was wenigre mit dem Geschlecht, als damit zu tun hat, das die Betriebsgrößen dort häufig kleiner sind, Teilzeitarbeit öfter wahrgenommen wird und man / rau offensichtlich der Ansicht ist, das sich der Beitritt dann nicht lohnt oder im Niedriglohnsektor 1 % vom Brutto als viel empfundne wird.

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

Woher hast Du diese Informationen?

Gerade im sozialen Bereich sind viele Arbeitgeber aus Tarifverträgen ausgestiegen und orientieren sich an so genannten "Haustarifen".

Seelina97 21.02.2016, 23:59

Von der Jobbörse/Arbeitsamt

0

Was möchtest Du wissen?