Warum gibt es in der türkei so viele die auf der straße taschentücher verkaufen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie schon gesagt: die Situation in der Türkei ist zum Heulen, da braucht man eben viel Taschentücher.

Außederm gibt es da an der Spitze eine Rotzlöffel, der überall seine Nase hereinsteckt und mit seinem Virus alles infiziert.

Davon abgesehen, sind Papiertaschentücher billig, leicht, werden von den meisten Menschen benutzt und können dementsprechend auch einigermaßen gut verkauft werden. Aber sind ja nicht nur Papiertaschentücher, die von Leuten verkauft haben, die nicht genug Kapital haben, um größere oder mehr Waren zum Verkauf einzukaufen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Leute die dort Taschentücher verkaufen, kannst du vergleichen mit denen die hier vor den Banken stehen und nach Geld betteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Türkei geht es eben nicht so gut wie zB Deutschland. Es ist in solchen Ländern eigentlich völlig normal, dass auf der Straße Zeug verkauft wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wates
23.02.2017, 04:26

Geht es Deutschland gut? Haben wir 2 Deutschland?

0

Auf den Straßen dort ist es doch so traurig, die müssen dort immer viel weinen. Dafür brauchen sie viele Taschentücher .....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil dort die Situation so traurig ist, dass es zum Heulen ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?