Warum gibt es in Berlin keine Laufhäuser?

5 Antworten

In Berlin gibt es durchaus auch Laufhäuser - allerdings nicht so geballt, wie zum Beispiel im Frankfurter Bahnhofsviertel. Dafür werden dann allerdings gerne Begriffe wie "Eros-Center", "Bordell" oder "Freudenhaus" verwendet. 

Der Name, dem man einer solchen Location gibt, hat aber keinen Einfluss auf den Service und "VIP" oder "Exklusiv" ist nur ein Synonym für "teuer". Da der Service in Laufhäusern meist auf dem Erotikniveau einer Darmspiegelung liegt, habe ich diese Form des Paysex bei meinen Berlin-Aufenthalten allerdings auch nie vermisst... .

Paysex in Berlin findet man überwiegend in Termin-Wohnungen und seit der Eröffnung des Artemis erstmals als FKK-Großclub. Darüber hinaus gibt es auch immer noch eine Pornokino-Szene für die Unerschrockenen... . Wenn Dir die verschiedenen Geschäftsmodelle noch nicht geläufig sind, dann schau mal bei Amazon - dort gibt es Bücher über Paysex, welche Dir viel Frust und Lehrgeld ersparen können... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

gibts schon ein paar, aber so wie in frankfurt sind die nicht. In frankfurt sind das ja so 5 stöckige Häuser aus der kaiserzeit. Das ist ideal. -In Berlin ist ja überall was, gibts auch Pauschalclubs, und auf der Straße halt viel.

Gibt es sehr wohl, nur sind die nicht in bestimmten Rotlichtvierteln wie in Frankfurt oder Hamburg zu finden.

Hoffe ich konnte helfen. LG

Was möchtest Du wissen?