Warum gibt es immer noch keine Entschuldigung Deutschlands für den Völkermord an den Herero und Nana?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Der Vernichtungskrieg in Namibia von 1904 bis 1908 war ein Kriegsverbrechen und Völkermord", heißt nun die offizielle deutsche Leitlinie, wie das Auswärtige Amt am 10. Juli 2015 bekanntgab.

"Auch so etwas wie Schritte in Richtung Versöhnung oder Entschädigung wurden noch nicht unternommen. " Falsch!

http://www.dw.com/de/w%C3%B6hrl-es-wird-wiedergutmachungen-geben/a-19294235

Dabei gibt es auch noch das folgende Problem: 

"Die Herero werfen der namibischen Regierung, die mehrheitlich dem Volk der Ovambo angehört, vor, vor allem eigene Ziele zu verfolgen. Namibia wolle die großzügige deutsche Entwicklungshilfe nicht gefährden. Der Konflikt um Entschädigung verläuft also auch entlang ethnischer Grenzen in Namibia... Doch schon jetzt zeichnet sich ab: Die Verhandlungen dürften ein diplomatischer Hochseilakt werden."

http://www.deutschlandfunk.de/voelkermord-deutschland-verhandelt-ueber-entschaedigung-der.724.de.html?dram:article_id=345814

Der damals mächtigste deutsche Politiker, nämlich der deutsche Kaiser Wilhelm II, hat die Handlungsanweisungen seines vor Ort tätigen Militärs von Trotha gestoppt. Das wird selbst im Wikipedia-Artikel erwähnt. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Völkermord_an_den_Herero_und_Nama

>Tags darauf erhielt dann der Kaiser vom Kanzler einen Brief, dass die von Trotha geforderten Maßnahmen im Widerspruch zu den christlichen und menschlichen Prinzipien ständen und die „vollständige und planmäßige Ausrottung der Herero alles durch die Forderungen der Gerechtigkeit und der Wiederherstellung der deutschen Autorität gebotene Maß überschreiten.“ Zudem trage die Proklamation dazu bei, „dem deutschen Ansehen unter den zivilisierten Nationen Abbruch zu tun.“[50] Trotha musste die Proklamation und seinen Befehl am 9. Dezember 1904 auf ausdrücklichen telegraphischen Gegenbefehl des Generalstabes aus Berlin zurücknehmen.[11] Er wurde angewiesen, mit Ausnahme der Rädelsführer das Leben der Herero zu schonen und die von den evangelischen Missionaren angebotene Vermittlungstätigkeit nicht zurückzuweisen. 

Hinweis von mir: Der deutsche Kanzler hatte damals keine demokratische Legitimation, sondern wurde allein vom Kaiser ernannt oder abgesetzt. Der Kaiser zwang später von Trotha zum Rücktritt. 

>Am 2. November wurde dem „Rücktrittsgesuch“ des Generals von Trotha durch den Kaiser stattgegeben, am 19. November verließ er das Land. Nachfolger wurde Oberst Berthold von Deimling.

Entschädigung bringt ja eigentlich null. Tot ist und bleibt tot. Und ich glaube wir haben uns schon genug für Taten entschuldigt die nicht wir sondern unsere Vorfahren getan haben. Von den damaligen Mördern lebt heute sicher keiner mehr. DU musst ja auch nicht für die Taten deiner direkten Vorfahren Büsen. Genau wie im Armenien fall wäre das großes getue um nichts (übertrieben gesehen). Es ist Völkermord, ob es jetzt offiziell gemacht wird oder nicht.

Herero aufstand Entschädigung pro Contra?

Kann mir bitte jemand pro und contra Seiten aufzählen ob eine Entschädigung an die Herero geleistet werden soll ? Mit historischen Hintergründen Vielen dank

...zur Frage

Abspaltung eines Bundeslandes - wie würde das von der Bundesrepublik gehandhabt?

Wie Deutschland, so sind auch die USA ein föderativer Staat, also gwissermaßen eine ‚Bundesrepublik‘. Im Jahr 1861 entbrannte dort der Amerikanische Bürgerkrieg, vornehmlich weil sich die Südstaaten von der ‚Union‘ - also der Föderation - abspalten wollten.

Wie sähe das in Deutschland aus? Nehmen wir an, z. B. Bayern wolle plötzlich unabhängig werden, d .h. sich von der Bundesrepublik abspalten. Wäre die Bundesregierung genötigt, diese Sezession wenn nötig mit Militärgewalt zu unterbinden? Oder läge es im Ermessen Bayerns, auszutreten?

...zur Frage

Wurde bei der Völkermord-Armenien-Resolution auch Deutschland schuldig oder NUR die Türkei, weil die Deutschen waren an den Massaker in Anatolien beteiligt?

Hallo,

deutschen türken waren verbündete im 1. WK. Es gab dt. Generale in anatolien und trakien.

  1. Sind jetzt die deutschen auch schuldig bei der angeblichen armenien massaker?

  2. Wiurde bei der Völkermord-Armenien-Resolution auch Deutschland schuldig oder NUR die Türkei, weil die Deutschen waren an den Massaker in Anatolien beteiligt?

LG

...zur Frage

sowjetische Kriegsgefangene in der öffentlichen Erinnerung der DDR

Für ein Seminar zum Thema „öffentliches Gedenken in der DDR“ muss ich ein Referat halten.  Thema:  Wie wurde der sowjetischen Kriegsgefangenen (die sowjetischen Soldaten, die bis 1945 in den deutschen Konzentrationslagern inhaftiert waren) in der DDR gedacht?


In der DDR wurden hauptsächlich die sowjetischen Soldaten geehrt, da sie Deutschland vom Hitlerfaschismus befreit hatten. Aber hätte da nicht auch das Gedenken an die sowjetischen Kriegsgefangenen dazu gehört? Ich habe nämlich den Eindruck, dass die einfach verschwiegen wurden. Zumindest habe ich dazu noch nichts gefunden.


Gab es ein Gedenken? Und wie sah es aus? Ich wäre für Hinweise sehr dankbar, gern auch Lektüretipps!

...zur Frage

Geschichte Referat Völkermord der Herero und Nama

Hey ich soll in geschichte ein Referat über den Völkermord der Herero und Nama. Ich soll jetzt ein Symbol mitbringen welches sich die Schüler besser merken können aber mein Problem ist das ich nicht weis was ich mitbringen soll? Habt ihr eine Idee? Ps. Falls ich noch Infos über das Thema habt freue ich mich über jede Hilfe Danke in vorraus:)

...zur Frage

Was hat Deutschland mit dem Völkermord an den Armeniern zu tun?

Und warum behauptet unser Bundespräsident, dass wir eine Mitverantwortung bzw. eine Mitschuld daran tragen?! Ist das reine Propaganda, weil wir Deutschen halt immer die Schuldigen sind, oder gibt es historische Fakten, die diese Behauptung in irgendeiner Weise belegen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?