Warum gibt es immer mehr Veganer?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 8 Abstimmungen

Veganer 75%
Vegetarier 12%
Normaler Mensch 12%

15 Antworten

Normaler Mensch

Das ist doch mega sinnlos auf alles mögliche zu verzichten!

Stimmt! Auf tierisches zu verzichten ist komplett sinnlos! Außerdem ungesund und umweltbelastend. Veganer Landbau wäre reinster Raubbau.

Warum gibt es immer mehr Veganer?

Weil viele auf die Propaganda hereinfallen die die Veganerlobby über ihre Organisationen verbreitet. Viel bedenklicher ist jedoch, dass selbst diese Propaganda mittlerweile an Schulen getragen wird und Kindern mit Unwahrheiten und Panikmache der Kopf verdreht wird. Das ist echt schlimm!

Schlaue Menschen jedoch fallen auf so einen Mist nicht rein. Deshalb werde ich auch niemals Veganer. Außerdem wäre es ungesund und umweltschädlich. Ich könnte es also ethisch auch nicht vertragen Veganer zu sein. Außerdem hab ich was gegen Ideologien. Erst recht jene, die dogmatisch auf etwas verzichten.

Leider fallen aber vieeele Menschen (vor allem junge Menschen) auf diesen Quark rein. Trauriges Deutschland.

Gruß
Omni

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sailormars
12.10.2016, 17:39

Warum stellst du diese Frage eigentlich, wenn du nur deine Meinung bestätigt bekommen möchtest? Traurig.

1
Veganer

Bewusst essen und sich klarmachen was man da auf dem Teller hat,woher das kommt und wie es Produziert wird. Find ich wichtig und habe für mich entschlossen nicht wegzusehen sondern aktiv und passiv meinen kleinen Beitrag zu leisten. 
Btw. auch ich bin ein normaler Mensch ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Veganer

Ich bin ein normaler Mensch, der sich vegan ernährt.

Vegane Ernährung bedeutet für mich nicht Verzicht, sondern Bereicherung.

Zu meiner "Alles-Esser-Zeit" wusste ich nicht, dass sich  unreife Jackfrucht dazu eignet, veganes "Pulled Pork" zu machen.
Oder, dass Kuchen und Torten auch ohne Milch und Eier lecker schmecken können.
Ich wäre in dieser Zeit im Leben nicht auf die Idee gekommen, "Sahne-Hering" aus Aubergine und Sojasahne zu machen.
Geschweige denn, "geräucherten Lachs" aus Möhren, Nori-Algen und Liquid Smoke.

Avocados hatte ich in meiner "esse alles"-Phase links liegen gelassen.
Bis ich merkte, wie lecker sie mir mit Kala Namak schmecken.

Die "Fastenspeise" beim Chinesen hat nichts mit Askese beim Essen zu tun. Der Teller ist jedes Mal reichlich gefüllt.

Pizza gönne ich mir auch ab und an bei meinem Lieblingsitaliener, der diese und noch andere Gericht in vegan kredenzt.

Selbst beim Sushi-Koch gibt es etwas für mich zum Essen.
Ebenso wie beim Inder.

Wo also ist hier der Verzicht?
YOLO? Aber nicht auf Kosten derer, die sich nicht wehren können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore13
08.10.2016, 17:09


Wo also ist hier der Verzicht?

Kein Wildschwein, kein Käse, keiner leckere und gesunde Milch, kein Schweinebraten, keine Rouladen, kein geräucherter Schinken, kein Rehbraten, kein Hirschgulasch, keine Leber, keine Ente, keine Gans, kein Karpfen, kein Hecht, kein Rührei, kein Quark, keine Butter....usw.

Das ist purer Verzicht auf viele leckere und gesunde Nahrungsmittel! Wie kann man nur darauf verzichten und dann nicht von "Verzicht" sprechen. Das ist doch pure Einbildung eurerseits!


YOLO? Aber nicht auf Kosten derer, die sich nicht wehren können.

LOL, drum bist du Veganer? Das Rind kann wenigstens noch weglaufen! Ihr dagegen esst nur Sachen, die sich gar nicht wehren können: Pflanzen!

Was für eine Realitätsverdrehung!

Es ist irgendwie typisch, dass ihr Veganer immer und ständig die Realität dermaßen um 180° verdreht! Das macht euch auch so unbeliebt!

1

Zu deiner Abstimmung: Egal, wie man sich ernährt, ein "normaler Mensch" ist man so oder so, wenn nichts Gravierenderes dazwischen kommt.

Es gibt viele Gründe: Tierquälerei zu vermeiden, auf eigene Krankheiten eingehen, die eigene Gesundheit präventiv zu schützen... 1000 andere Gründe.

Das Schöne ist: Jeder darf nach seine Facon glücklich werden. Du darfst essen was du willst! Andere auch!

Guten Appetit und viel Spaß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von landregen
07.10.2016, 18:46

nach seiner Facon

1
Kommentar von Omnivore13
08.10.2016, 15:15

Tierquälerei ist kein Grund, weil Tierquälerei verboten ist! Es ist einfach nur eine perfide Lüge, die die Veganerlobby verbreitet um Menschen zu indoktrinieren!

1

Immer mehr Menschen wachen auf und sehen was hinter den Kulissen abgeht. Mach doch einen auf yolo und friss Tiere die zuvor gequält wurden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore13
08.10.2016, 17:19

Immer mehr Menschen wachen auf und sehen was hinter den Kulissen abgeht. 

Falsch! Viele Menschen fallen auf den Schwachsinn rein, den die Veganerlobby verbreitet und zeigt wie es hinter den Kulissen eben nicht abläuft. Alle Thesen der einschlägigen Veganerseiten sind erstunken und erlogen!

1
Kommentar von Zebrata
09.10.2016, 14:11

Da stimme ich dir nicht zu. Und ich denke, dass es hier den meisten so geht! Innerlich weißt du auch, dass deine Aussage falsch ist! Oder du bist tatsächlich herzlos...

1

Veganer verzichten auf nichts aber vermeiden einiges. Es muss einfach nicht sein, Tierprodukte zu konsumieren und somit Tierqual und Tötung zu unterstützen.. so einfach ist das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Omnivore13
08.10.2016, 15:14

Natürlich verzichtet ihr! Ich esse jeden Tag Fleisch, Fisch, Butter oder Rührei.....auf all das verzichtet ihr! Selbst schuld!

1
Kommentar von ApfelTea
08.10.2016, 18:07

Nope. Wenn man den Geschmack unbedingt braucht, kann man Ersatzprodukte essen. Ich hab das schon so gemeint, wie ich es geschrieben hab. Schuld empfindet da kein Veganer :) eher Stolz

3
Vegetarier

Ich persönlich kann es einfach nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, dass Tiere so leiden müssen (Schweine sind z.B. intelligenter als Hunde!), obwohl es mir nicht schwer fällt, auf deren Konsum zu verzichten. Mit dem großen Angebot heutzutage gibt es tolle Möglichkeiten, lecker zu essen ohne einen Verzicht zu merken.

Nebenbei hilft es auch der Umwelt, gegen Welthunger und für meine Krebsvorsorge

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kayo1548
07.10.2016, 19:39

"Nebenbei hilft es auch der Umwelt,"

Nicht zwangsläufig; ob etwas eine ökologisch gute Qualität hat hängt von den Anbau- Produktionsbedingungen, von den Lieferbedingungen und vielem mehr ab.

Ob vegan oder nicht spielt da eine untergeordnete Rolle

"gegen Welthunger "

leider nicht;

das häufig genannte Argument man könnte die ganze Menschheit damit ernähren ist falsch.

Das könnte man auch so schon, aber die Vorstellung alles gerecht aufzuteilen ist utopisch und funktioniert nicht.

Hunger ist primär ein soziales, gesellschaftliches und kulturelles Problem.

Diese muss man lösen und Hilfe zur Selbsthilfe (was natürlich auch die Weitergabe von Know How beeinalten kann) leisten - nur so kann Hunger wirklich besiegt werden.

Ob die Welt sich vegan ernährt oder nicht spielt da keine Rolle.

"und für meine Krebsvorsorge"

auch das ist nicht richtig.

Generell ist nicht jeder Krebs von der Ernährung abhängig.

Und bei denen, bei denen es zutrifft kann man mit einer gesunden Ernährung vorbeugen.

Ob tierische Produkte oder nicht ist dabei irrelevant, wie bei vielem ist nur die Menschen entscheidend.

5
Kommentar von Omnivore13
08.10.2016, 15:12

Nebenbei hilft es auch der Umwelt, gegen Welthunger und für meine Krebsvorsorge

Veganismus hilft nicht der Umwelt, sondern belastet sie! Es steigert den Ölverbrauch, senkt den Ertrag, es ist Raubbau und Futtermittelverschwendung! Veganismus ist das schlimmste, was man der Natur antun kann!

Welthunger hat politische und wirtschaftliche Gründe und NICHT Fleisch! Das ist absoluter Unfug und m.M.n. die perfideste Lüge, die sich die Veganerlobby ausgedacht hat und verbreitet.

Und Krebs kannst du erst recht nicht vorsorgen, wenn du dich mit einer Mangelernährung ernährst!

2

Lebe Dein Leben als wäre es Dein letztes... Das finde ich gut xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rlstevenson
07.10.2016, 18:40

Das sollten sich die Buddhisten mal hinter den Spiegel stecken... >:-)))

2
Kommentar von Zebrata
09.10.2016, 14:13

Und für diese armen, bei vollem Bewusstsein ausgebluteten Tiere, ist es tatsächlich der letzte Tag. Genießen können Sie den aber nicht! Deinetwegen!

0

Warum?! Ist das gerade dein verdammter Ernst?! Es ist ein Verbrechen Fleisch zu essen! Das weiß auch jeder und trotzdem leugnen es viele!

Empfehlung: Gary Yourowsky's Speech (gibts auch mit deutschem Untertitel) danach verstehst du einiges...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Warum verzichten? Mir schmeckt kein Spargel. Deswegen "verzichte" ich dankend darauf. Vermissen tue ich also nichts.

Gruß

Falke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Veganer

Trollfrage?

Wie auch immer - ich will mich hier kurz fassen...

Veganer gibt es unter anderem auch, damit Menschen wie du und deine Nachkommen eine lebenswerte Zukunft haben, denen das Leid anderer sonstwo vorbeigeht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht verzichten sie ja gar nicht , sondern essen einfach, was ihnen schmeckt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht sinnlos, sondern nachhaltig. Auch wenn ich das nicht unterstütze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Veganer

Wahrscheinlich weil immer mehr Menschen aufwachen.
Ach und veganer und vegetarier sind auch normale Menschen! genau wie wenn schwarze genauso normale Menschen sind wie die weiße.. Und überhaupt wer bestimmt denn was normal ist? Wenn man kein Raubtier ist und Fleisch isst das ist nicht normal, wenn schon dann trauriger Weise standard.

 - (essen, vegan, Veganer)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Skeeve1
07.10.2016, 18:55

Gegen biologische Fakten kann man nun mal nicht andiskutieren. (Man kann schon, macht sich aber lächerlich dabei) Wenn ein Allesfresser wie z.B. der Mensch Fleisch ißt, dann ist das vollkommen normal.

Das ist genau das was ich an vielen Veganern nicht mag: Ignoranz und Arroganz. Tatsachen leugnen und sich einbilden, daß sie auf einem hohen Ross sitzen und auf alle "Normalos" herabschauen können.

4
Kommentar von unddannkamessah
07.10.2016, 22:27

@Honeysuckle Das liegt daran dass es zumeist verboten ist einfach Wild zu jagen ohne Jagdschein.
Jeder zweite lebt in der Stadt, da gibt es auch nicht viele Tiere.
Ich glaube nicht dass die Leute damit ein Problem hätten, ein Gewehr oder Elektroschocker zu benutzen, wenn niemand Fleisch verkaufen würde, würde die Sache ja auch wie gesagt anders aussehen.
Ja, der Mensch kann auf Fleisch verzichten, hat es aber schon immer gegessen.
Unser Gebiss und der Fakt dass unser Magen dafür angepasst ist, beweist das doch.
Aber es spielt keine Rolle wer Fleisch isst und wer nicht, umso weniger es tun, umso besser für unsere Natur.

0

Eigenartige Umfrage.

Warum gibt es immer mehr Veganer?

Weil es (meiner Meinung nach) nichts anderes als ein Trend ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Honeysuckle08
07.10.2016, 19:19

Ziemlich alt, dieser "Trend"...:)

Siehe die "Zitate zum Veganismus"...

1
Kommentar von Zebrata
09.10.2016, 14:15

Absolut! Solche Leute denken aber, dass Sie recht haben und das macht mich echt traurig!

1

Was möchtest Du wissen?