Warum gibt es immer gefährliche Gegende , die man meiden muss?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Polizisten sind genauso Menschen und kriminelle Leute laufen ja meist nicht mit hüpfend durch die Gegend und schreien "Hey fangt mich ich bin kriminell und töte Menschen".    Es hat schon seinen Grund warum es solche Areas gibt, da dort entweder schön öfter Messerstecherein waren, vergewaltigungen oder sexuelle Belästigungen etc... verübt wurden. 
LÄCHERLICH ist so etwas nicht. Aber wenn du das so siehst, dann geh doch selbst öfters hin und überzeuge dich. 
Und glaub mir die Polizei verhindert genug was du überhaupt nicht mitbekommst.

Gegenfrage: Was soll die Polizei in den kriminellen Vierteln machen? Jeden mitnehmen der asozial aussieht?

Die können erst belangt werden bei Straften oder wenn eben ein Verdacht vorliegt.  Dagegen kann man nichts machen. Problemviertel bleiben so. Leider. Weiß aber was du meinst. Ohne diesen Abschaum wären viele Städte sicherer. 

Es gibt einfach Gegenden, in denen die Kriminalität sehr hoch ist. Sei es durch Banden oder wegen Armut. Diese Gegenden werden oft No-Go-Areas genannt, weil das einfache betreten für den Außenstehenden schon gefährlich werden kann. Oftmals können einzelne Polizeistreifen dort auch nicht einfach reinfahren, da es zu gefährlich ist. Nur ein Großaufgebot der Polizei kann etwas ausrichten, aber das braucht nunmal seine Zeit...

Das ist doch immer subjektive Auslegungssache.
Ein Nazi wird wohl Kreuzberg als gefährlich empfinden,
ein Asylbewerber eher Sachsen oder Thüringen.

AlterLeipziger 17.02.2017, 22:46

Auch Preußen müssen in Sachsen aufpassen!

0

es hat nicht nur was mit reich und arm zu tun....! es gibt ebensoviele reiche psychos wie arme ..... !

ein polizist sagte mir vor einiger zeit : " herr xxx, heutzutage ist jeder zweite psychisch krank"......... !

denkt mal darüber nach !

zu dem prozentsatz psychisch kranker kommen dann noch alle die hinzu die charakterlich schwer gestört sind, lügen, stehlen, betrügen......, heute alles gang und gäbe heutzutage........!

meine meinung ist die...., daß warnungen vor bestimmten gebieten / stadtteilen / personengruppen nicht aus der luft gegriffen ist.

man kann in keinen 'hineinschauen" und man weiß nicht wozu das gegenüber fähig ist . daher ist es, glaube ich, durchaus angebracht allgemein bekannte  "brennpunkte" von haus aus zu meiden .....! gutgläubigkeit ist der fehler den bestimmte personengruppen sehr gekonnt und gezielt ausnutzen.....!

Auch in München gibt es solche Areas! Der da unten redet nur einen Schwachsinn! Wisst ihr Wieso? Weil besonders in München die Schere zwischen reich und arm stark auseinander geht!

rgamst 21.01.2017, 11:33

Ja welche Areas gibt es da? ich lebe mein ganzen Leben in München und habe nie irgendwo Probleme gehabt.

0
fragesteller131 21.01.2017, 12:43

warst du im Hauptbahnhofviertel, Hasenbergl, Neuperlach, Laim? es geht nicht darum dass du angepöbelt wirst, sondern in München wird alles zwischen den kriminellen untereinander ausgemacht! da werden keine Passanten mitreingezogen

0

Wegen den Unterschieden zwischen Arm und Reich.

Was möchtest Du wissen?