Warum gibt es im Schlumpfdorf nur ein Mädchen?

3 Antworten

Ist Schlumpfine das einzige Mädchen bei den Schlümpfen?

Nebst Schlumpfine gibt es noch Oma Schlumpf und Sassette/Schlumpfi. Die weiblichen Schlümpfe sind eindeutig in der Unterzahl. :-) Ein Schelm, wer Böses dabei denkt g - denn ja, es stimmt: Männliche Schlümpfe werden vom Storch gebracht. Weibliche Schlümpfe hingegen können nur durch einen Zauberspruch, angewendet auf blaue Tonerde, entstehen. Blaue Tonerde gibt es nur an einem ganz bestimmten Ort im verwunschenen Land. - Allerdings liegt die "Entstehung" von Oma Schlumpf irgendwie im Dunklen ... :-)

Schlumpfine wurde von Gargamel geschaffen, um das Schlumpfdorf auszuspionieren u. letztendlich zu zerstören. Aber, da die Schlümpfe so nett sind, hat Schlumpfine die Seite gewechselt.

http://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20061110170515AAUTFF8&show=7

http://lexikon.freenet.de/Die_Schl%C3%BC...

0

Was man zum Thema Schlumpfine so googeln kann, ist fast alles nicht jugendfrei!

Bei uns ist Schlumpfine ein Schimpfwort!( Dorfm.....)

0
@Gozilla

Ja, Gozilla, GENAU in die Richtung gehen auch die Ergebnisse in Google.

0

Bin ich froh, dass ich nicht Schlumpfine gewählt habe... ;-) Die Schlumpffrau ist halt im Dorf was ganz besonderes und hat zudem die große Auswahl. Wahrscheinlich waren da ein paar Frauenrechtlerinnen am Werk nachdem die Schlümpfe bekannt geworden sind und haben auf zumindest einer Frau bestanden.

Gender-Mainstreaming - Neue Frauen braucht das Schlumpfenland | FAZ 18.01.2008

Die Männerkommune Schlumpfhausen steht vor einer Revolution. Zu ihrem 50. Geburtstag bekommen die blauen Wichte neue Frauen. Bisher konnten die Zwerge ihre rauschenden Partys nur mit einem weiblichen Wesen feiern. Bald ist die Auswahl größer: In einem neuen Schlumpf-Film werden Schlumpfine erstmals Geschlechtsgenossinnen an die Seite gestellt. Hendrik Coysman, Chef der belgischen Produktionsfirma IMPS, kündigte zum Beginn des Schlumpf-Jubiläumsjahres in Brüssel an, das versteckt gelegene Pilzhaus-Dorf werde in der geplanten Filmversion „soziokulturelle Veränderungen“ erleben. Mädchen seien auf dem Weg nach vorn, meint Coysman. Also müsse auch die überschaubare Welt der Schlümpfe mit mehr Frauenpower klarkommen. (...)

Dafür müssen die Schlümpfe jetzt die sexistische Lesart ertragen. Geschlechterforscher kritisieren die begrenzte Rolle der bisher einzigen Schlumpf-Frau. Vom bösen Gargamel als Unfrieden stiftende Schlumpf-Versuchung zunächst brünett geschaffen, von Papa Schlumpf dann in eine blonde Sexbombe verwandelt, stand Schlumpfine bislang vor allem dekorativ im Bild herum. Auch zur Fortpflanzung wird die hohle Schöne ohne Busen nicht benötigt, bei den Schlümpfen erledigt das der Storch. Ob die blaue Truppe nun so modern wird, dass sie sich künftig auch über Familienplanung und Elternteilzeit den Kopf zerbrechen muss?

http://kuerzer.de/PoSWmG1uY

Schlumpfogenese

Wo kommen die kleinen Schlümpfe eigentlich her? Die Existenz von Schlumpffrauen scheint auf eine geschlechtliche Fortpflanzung hinzudeuten. Aber wenn das so ist - wo sind dann die Väter? Und mehr noch - wo sind die Mütter? Seltsamerweise scheint das die Schlümpfe kaum zu interessieren; es macht sie nicht stutzig, daß alle ungefähr das gleiche Alter haben und sexuell offenbar völlig unreif sind - außer einem: "Papa". Natürlich weiß Papa Schlumpf über die Eltern seiner kleinen Schlümpfe genau Bescheid, aber er tut gut daran, das dunkle Geheimnis für sich zu behalten.

Früher gab es kein Schlumpf-Kollektiv. Jeder Schlumpf lebte so, wie es ihm oder ihr beliebte, und die Gesellschaft funktionierte nach einem kapitalistischen Modell. Es gab genauso viele Schlumpfmänner wie -frauen, und die Schlümpfe zeugten munter viele Kinder. (...)

http://www.moviebazaar.de/extra2.htm#5

0

Schlumpfine als Quotenfrau? Das kann nicht sein. Dann müssten es ja mehrere Frauen sein.

Vielleicht dachte sich der Autor der Schlümpfe, dass bei soviel blauen Männchen ein Weibchen reicht. ;)

Was möchtest Du wissen?