Warum gibt es im Pferderennsport kaum Schimmel?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

für den (galopp) rennsport werden ja vollblüter gezüchtet, meistens werde hierzu englische vollblüter eingesetztz. Da Braune, Fuchse und Rappen dominieren bei alle rassen, ist dies auch so bei den englsichen vollblütern. Diese farbgene sind nämlcih stärker als das, welches die schimmelfarbe "verursacht". Zwar kann es sein, dass ein pferd dieses gen trägt, aber es nicht sichtbar ist dadurch, dass ein anderes (stärkeres) gen in den vordergrund tritt (z.B. schwarz oder barun). In deutschland ( schwachsinnig irgendwie aber naja..) werden auch z.B. keine schecken (reinrassige ev.) zur zucht zugelassen, in den USA schon. Ergbit zwar für mich keinen sinn, da es ja trotzdem die gleiche rasse ist aber naja.

Weil beim Englischen Vollblut, mit dem Pferderennen normal bestritten werden, hauptsächliche Braune und Füchse vor kommen. Rappen und Schimmel gibt es bei dieser Rasse viel seltener, also sind sie auch auf der Rennbahn nicht oft zu sehen.

Schimmel sind in der Regel eine seltene Farbe, man bentutz sie öfters für Dressur, Zucht und Schönheitswettbewerbe, ansonsten gibt es sie eigentlich auch im Rennsport.

Englische VB sind Schimmel generell seltener, obwohl das "Schimmel Gen" dominant ist und sich schnell weitervererbt.

weil die meisten vollblüter nicht weiß sind

das liegt bei der farbe. braucne oder dunklere farben kommen immer heufig dran

weil das eine seltene farbe ist.und man lieber schimmel als schöne Dressur Pferde haben will.

schimmel benutzt man meist für Dressur

Was möchtest Du wissen?