Warum gibt es heutzutage so viel Gewalt und so wenig Zivilcourage?

12 Antworten

Das ist ein Problem der Gesellschaft, das Grundgesetz garantiert uns eine freiheitliche demokratische Grundordnung, was so gut, richtig und auch wichtig ist. Speziell wer weiß, was Diktatur im täglichen Leben wirklich bedeutet, kann die Freiheit nicht hoch genug bewerten. Leider hat aber auch dieses System seine Schattenseiten. Die Selbstbestimmung wird immer größer geschrieben und humanistische Ideale wie Menschlichkeit und Verbundenheit treten dem gegenüber immer mehr in den Hintergrund bis bei der Einzelperson dann das Ich zum Primat wird. Soziale Fähigkeiten treten demgegenüber immer mehr zurück. Ein gesellschaftliches Problem ist dies, da der Zustand stillschweigend toleriert wird. Eventuell nach dem Prinzip „teile und herrsche“ sogar nicht unerwünscht ist. In Konfliktsituationen führt diese Geisteshaltung jedoch zum raschen aufschaukeln von Aggressionen, da defensive Strategien nicht zum eigenen Selbstverständnis passen.

Ähnlich sieht es mit der Zivilcourage aus. Eine Intervention in einer Konfliktsituation führt immer zu einer Hervorhebung der eigenen Person, ab einem bestimmten Niveau auch zu einer Gefährdung. Beides könnte einen zum Ziel des „Gegners“ oder Dritter machen, was es natürlich zu vermeiden gilt. Im Gesamtbild führt das dann jedoch letztendlich zu den bekannten drei Affen.

nichts sagen, nichts sehen, nichts hören - (Gewalt, Zivilcourage)

Die Medien verwirren dich. Es gibt immer Zivilcourage und immer Gewalt. Beides ganz normal und daran ändert sich auch nichts.

traurig aber wahr jeder denkt nur an sich selber und die Menschen haben angst das sie selbst verletzt werden und Opfern sich nicht um jemand anders zu retten.Ich würde jeder Zeit helfen auch wenn ich dabei Verletzt werden würde.Wir müssen stärker werden und was tun es kann nicht sein das wir die Augen vor allem bösen verschiessen

ACH DU WÜRDEST IMMER HELFEN???

und wenn dich dann jemand totprügelt wär es egal

oder was

man soll ja was tun aber man muss sich nicht selbst gefährden

0

Warum ist die Welt so anders , wieso sind so viele kriminell geworden..?

Warum sind in diesem Jahrhundert so viele Jugendliche kriminell geworden? Warum ist überall gewalt auf der Welt? Wieso schätzen sie nicht das Leben..? Was ist mit unserer Generation passiert!?

...zur Frage

Wenn Geld keine Rolle spielen würde, was sollte man sich auf dieser Welt auf jeden Fall persönlich vor Ort ansehen?

Auf dieser Welt gibt es ja viel zu entdecken. Überall kann man ja nicht gewesen sein. Welche Ziele, meint ihr, sollte man im Leben auf jeden Fall besuchen?

...zur Frage

Was tun? Hört auf von „ Zivilcourage “ zu sprechen!?

Hört auf von „ Zivilcourage “ zu sprechen!

„Herr Zivilcourage meldet sexuellen Übergriff und sexualisierter Gewalt im Seniorenheim meldet Übergriff auf der Polizei – und wird deswegen entlassen„, so sieht sie die andere Seite die dunkle Seite der Zivilcourage aus. Leider nicht hier Endet die die Geschichte, Schutzkonzepte greifen nicht. Es wird eher eine Kampagne zur Unglaubwürdigkeit geschmiedet. Und treffend gesetzt. Sexueller Missbrauch von unseren Eltern, Oma , Opa, Angehörigen Senioren wird der Welt der Erwachsenen eher selten bekannt. Ich liebe den Verrat, aber ich hasse Verräter.“ Der Chef hingegen meinte, da keine Handlungen an der Alten Dame zu sehen seien, könne man sich den Gang zur Polizei schenken. Es gibt ja keine Beweise, dass etwas passiert wäre. „Zivilcourage“ hingegen, ging zur Polizei und zu Heimaufsicht, wo man die Beobachtungen sehr ernst nahm und Ermittlungen einleitete, die den Verdacht erhärteten.Die Heimaufsicht gab der Heimleitung Informationen weiter die Ihr von Zivilcourage in einem Schreiben mitgeteilt wurden, dass die Heimleitung Rückschlüsse darauf zog das Zivilcourage dies ins Rollen gebraucht habe. Die Heimleitung entließ Sie in Folge dessen mit der Begründung „sie hätte sein Vertrauen missbraucht und Interne Betriebliche Angelegenheiten weiter gegeben und gestohlen“. Das Vertrauens Verhältnis wäre völlig zerstört, und es gäbe kein Vertrauen mehr zu Zivilcourage. Zivilcourage hat sich mit jemandem vom WEISSEN RING ausgetauscht und dabei am Ende geweint: Ja ! Sie haben alles richtig gemacht: Sie können sich doch jetzt im Spiegel Sehen. „Schweigen ist das Verbrechen Nummer 1, wenn es um Straftaten geht“ Und Zivilcourage weiß, dass Sie damit Recht hat. Es gibt kein Gesetz, das Menschen zu Aussagen zwingt.

Es ist lediglich ein Gebot, zur Aufdeckung und Klärung von Straftaten beizutragen, indem man Beweise und Aussagen an die Polizei richtet.Von Menschen denen sich Zivilcourage anvertrauen durfte, Arzt, WEISSER RING. ( Schweigepflichtserklärung. ) Für Zivilcourage gelten nun die Regeln, vom Jobcenter Lob von dieser oder anderen Seite gibt es nicht . Weil Zivilcourage über dies alles nicht sprechen darf. Und nun ist Zivilcourage Arbeitslos:der ehemalige Chef bei Rückfragen der warum habe sich denn Zivilcourage von dem „ altem Arbeitgeber „ getrennt. „ Es ist Spannend .Und bla bla bla. ABSAGE ! Alles andere vermittelt, über die Sprache, den Opfern eine Wahl, die sie de facto nicht haben! Zur „ Zivilcourage “ werden diese Qualen erst durch Täteraugen.Ich bin AREBITSLOS,meine Existenz ruiniert !

Mit freundlichen Grüßen Zivilcourage

Meine Frage: Was kann ich jetzt tun. Der Vorfall: Im August 2017 / gekündigt 1.1.2018

...zur Frage

Welche ist die brutalste Kampfsportart auf der welt?

Ich will dazu in der Lage sein, bei extremen fällen, tödliche Gewalt ohne die Benutzung von Waffen anwenden zu können um mein leben zu schützen!

...zur Frage

Würde Religion in einer postapokalyptischen Welt noch eine Rolle spielen?

...zur Frage

Künstliche Welt, leben wir noch im Realismus? Verlieren wir nach und nach den Bezug zur Realität?

Heutzutage ist doch fast alles künstlich, künstliche Befruchtung, Genmanipulation, Künstliche Intelligenz, künstliche Aromen, Lebensmittel etc. verlieren wir nach und nach den Bezug zur Realität?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?