Warum gibt es heute noch die Hundesteuer?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 8 Abstimmungen

Wer ist dafür das giftige Tiere besteuert werden 75%
Wer denkt das es moderne Piraterie ist 25%
Wer ist gegen eine Hundesteuer 0%

15 Antworten

Wer ist dafür das giftige Tiere besteuert werden

Hundesteuer finde ich in Ordnung. Allerdings sollte man bei der Festsetzung individuell vorgehen. In der Stadt sollte sie zum Beispiel höher sein als auf dem Land oder in den Vororten. Nich weil Hunde da anders ihre Haufen überall verteilen, sondern zum Schutz der Tiere. Wer meint sich in der dritten Etage Fußgängerzone einen Rottweiler oder Schäferhund halten zu müssen, wird durch hohe Hundesteuer seine Entscheidung für ein solches bewegungsfreudiges Tier sicher nochmal überdenken. Also Hundesteuer von der Haltung abhängig machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
WilliPahl 16.05.2010, 09:10

Sehr gut Deine Gedanken! Dk.

0

leider finde ich keine passende Antwort die meiner Meinung entspricht. Du willst wohl nur deine meinung bestätigt bekommen. Moderne Piraterie? as ist ein Witz. Die Hundesteuer deckt nur ein Bruchteil der Kosten, die durch Hunde und deren verantwortungslose Halter verursacht werden. Straßen und parks werden zugeschissen, Babies und Kleinkinder kann man in keiner öffentlichen Parkanlage frei laufen oder gar krabblen lassen weil sie unweigerlich in einem Scheißhaufen landen würden. Ich finde die Hundesteuer noch viel zu niedrig, sie müsste soo hoch sein, dass all die Asozialen die mit ihren Kötern unsere Straßen und Parks versauen sich die Hundehaltung nicht mehr leisten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BillyBoo 18.04.2011, 08:40

Meine Haufen mache ich grundsätzlich weg.Alle über einen Kamm scheren ist genauso so assi wie die, die alles liegen lassen.Die Steuern werden nicht dafür verwendet die Scheisshaufen zu beseitigen.Man kann die Strafen erhöhen wenn einer seinen Dreck nicht wegräumt.Das Ordnungsamt spaziert doch viel durch die Gegend.(Hätte ich auch gern als Beruf).Hoffentlich erhöhen sich die Kosten für Kinder,dann bekommt nicht jede Assoziale welche.

0
Ladykilla 18.04.2011, 14:42
@BillyBoo

wer "assi" sagt, ist selber asozial. Die Steuern werden nicht dafür verwendet, weil sie eh nicht reichen. Aber wenn sie höher wären würden sie reichen.

Wer Köter mit menschlichen Nachkommen vergleicht,  steht für mich so weit unten, mit  dem diskutiere ich gar nicht erst   weiter . Vielleicht hätte Deine Mutter sich lieber einen Hund anschaffen sollen.

0
BillyBoo 19.04.2011, 12:26
@Ladykilla

Der Mensch ist nicht besser ,Tiere haben die gleiche Daseinsberechtigung.Keiner hat das Recht Mensch oder Tier zu mißhandel in welcher Form auch immer.Du bist unterste Schiene.........Dein Wissen beschränkt sich auf ganz wenige Dinge, unwichtige.Warum beleidigst Du meine Mutter?

0
Ladykilla 07.07.2011, 12:48
@BillyBoo

wo bitte habe ich deine Mutter beleidigt? lesen sollte man schon können. Und wer hat davon gesprochen Tiere zu misshandeln? ich nicht.

0

"noch" ist sicher nicht die passende formulierung ....

aber alles, was dem staat geld bringt, wird nicht abgeschafft werden ... so die mwst... oder die salzsteuer.... oder sonst ne steuer... auch die tabaksteuer nicht... oder die mineralölsteuer .... etc....

zwar wurden manche steuern mit dem argument eingeführt " nur mal vorrübergehend, bis der engpass überwunden ist"....

ABER bis heute wurde noch keine solche steuer je wieder abgeschafft...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Wer ist dafür das giftige Tiere besteuert werden

Hundesteuer ist schon o.k., wenn man bedenkt, wieviel Arbeitszeit in die Beseitigung der Tretminen leider immer noch gesteckt werden muss (bin selber großer Hundefreund). Die Idee giftige Tiere zu besteuern, finde ich gar nicht so übel. Wichtiger fände ich aber, von den Menschen, die sie halten eine Eignungsprüfung zu verlangen, Charaktertest und Kontrollen für die artgerechte Haltung der meist exotoischen Tiere. M.E. haben die in Privathaushalten nichts zu suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HariboDealer 16.05.2010, 08:40

Wenn ihr alle damit argumentiert, dass ich nur Hundesteuer zahlen muss, damit von dem Geld die "Tretminen" beseitigt werden, stellt sich mir die Frage, wo Katzen denn hinkacken, wenn die draußen unterwegs sind und warum dann keine Katzensteuer erhoben wird!!!

Mein Hund kaggt ausschließlich auf Gras, also verunreinigt er keine Gehwege und Strassen.

Ich wohne auf dem Land und "Gassi" gehe ich mit meinem Hund auf einem Feldweg, wo er sein Geschäft macht. Da muss ich es nichtmal beseitigen...

Also bräuchte ich ja auch keine Hundesteuer zu zahlen, oder??

0
LisaHein 16.05.2010, 08:46
@HariboDealer

Jeder Hundebesitzer behauptet, dass sein Hund keine Verunreinigung macht. Aber wo kommt dann die ganze Sch...... her?

0
sally64 16.05.2010, 08:53
@HariboDealer

Ja du tust das und deiner macht nur auf Gras. Und was ist in der Stadt? Wo machen die da? Auch bei uns auf dem Dorf wird gesch... was das Zeug hält. Hier gibts mehr Hunde als Kinder. Der Weg zum Kiga sieht aus... und immer sind die Kleinen mit den Füßen da drin, überall wird man angekläfft. Ich finde wirklich, dass man das eingrenzen muß, bzw. die Menschen sich überlegen, ob sie nun wirklich einen Hund brauchen und ob sie bereit sind ihn da Gassi zu führen, wo andere nicht die Hinterlassenschaften am Schuh haben. Katzen kacken übrigens nicht in die Gegend, sie verbuddeln ihr Geschäft.

0
misior 16.05.2010, 09:28
@HariboDealer

Hier noch etwa interessantes aus Wikipedia, es ging nicht immer nur um die Beseitigung von Tretminen. Die Hundesteuer wurde in Deutschland erstmals für Preußen um das Jahr 1810 als so genannte Luxussteuer eingeführt: Der Staat war der Ansicht, dass jemand, der es sich leisten kann, Hunde zu halten, die keine Nutztiere sind, daneben auch noch genug Geld haben muss, um dafür einen Sonderbeitrag zu zahlen.

Im damals noch dänischen Herzogtum Holstein wurde bereits am 20. März 1807 die Hundesteuer durch den König Christian VII. eingeführt, um den Kommunen die Möglichkeit zu geben, ihre Armenkassen aufzubessern.

0
Ladykilla 16.04.2011, 12:15
@HariboDealer

Scheißhaufen auf Gras sind also keine Verunreinigung? das ist doch wohl das Letzte!

0
WilliPahl 16.05.2010, 08:56

Bei uns gibt es z.Zt. einen veschärften Appell an Hundehalter: "Verunreinigungen durch Hundekot ergeben nachweislich Vergiftungen,Trächtigkeitsstörungen und andere Krankheiten, die bis zum Verenden führen!" Fotos dienen als Beweis und die HUNDESTEUERNUMMER.

0

du zahlst in deutschland nicht nur hundesteuer. indirekt zahlst du steuern für alles was du kaufst, an der tanke und im supermarkt zahlst du steuern, wenn du deinen kaffee und deine zigaretten kaufst zahlst du sogar wesentlich mehr steuern als für einen hund im jahr für den du rund 100 euro zahlst.

DAS ist das problem worüber du dir sorgen machen solltest. die hundesteuer ist ein minimaler tropfen auf einen heissen stein.

im ganzen zahlt der mensch monatlich 80% von seinem gehalt, an direkten und indirekten abgaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BillyBoo 16.05.2010, 09:06

Haste mal an alte Leute gedacht die ihren Hund schon lange haben.Für die der Hund ein Weg aus der Issolation ist?Deren Rente minimal ist.?

0
kikkerl 16.05.2010, 10:28
@BillyBoo

ich weiss selber was es heisst einen hund zu halten.

ausserdem zahlen wir indirekt viel mehr steuern, egal ob rentner, hartz4 empfänger oder sonstwas. sobald man nur einein einkauf erledigt von dem 19% mehrwertsteuer an den staat abgegeben werden sollte das alarmsygnal bei dir klingeln. denn gegen DIESE steuern ist niemand geschützt. DAS sind die schlimmsten steuern die wir tag für tag einzahlen denn essen und trinken muss man selbst als rentner. hinzu kommen tabaksteuer, wenn du benzin oder kaffee kaufst zahlst du auch steuern, und das nicht grad wenig. da kommt es auf die 50 oder 100 euro hundesteuern im jahr auch nicht an.

sammel dir alle einkaufsbons und und zähle mal die steuern zusammen die du nur im laden lässt-du wirst staunen. und dass sind nun mal steuern die man beim besten willen nicht umgehen kann bzw an denen man nicht vorbei kommt.

0
fantasina 16.04.2011, 13:08
@BillyBoo

was hat das denn mit den kosten zu tun, die diese Tiere verursachen?

auf die Straße zu kacken fände so manch ein Mensch vielleicht auch schön und befreiend trotzdem tun wir es nicht. Nicht alles was wohltut kann man ohne Nachdenekn über die Konsequenzen tun, wo kämen wir denn da hin?

0
Wer denkt das es moderne Piraterie ist

Tja, das wurde damals Gesetz und an Gesetze muss man sich leider halten.

Du zahlst, wenn du einen Sekt kaufst, über die Sektsteuer immer noch für die Finanzierung der "Kaiserlichen Hochseeflotte"... die wurde aber am 21.06.1919 auf Befehl von Konteradmiral Ludwig Reuter in Scapa Flow versenkt.

Wenn diese Steuer noch 91 Jahre nach Verlust dessen, wofür sie gedacht war, existiert......

Noch Fragen?? ;o))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Moonie1970 16.05.2010, 08:38

Daran hab ich auch als erstes gedacht. Wir zahlen so viele Steuern, ohne es zu wissen und ohne dass es dafür einen Grund gibt. Außer: der Staat (das Land/die Gemeinde) braucht das Geld halt.

0
LisaHein 16.05.2010, 08:51
@Moonie1970

Hier geht es aber doch um die Hundesteuer und es ist nachvollziehbar und bekannt, wofür das Geld gebraucht wird.

0
HariboDealer 16.05.2010, 09:26
@LisaHein

Nee sorry, ist für mich nicht nachvollziehbar - aber ich bin sicher du erklärst es mir gerne?!!

0
fantasina 16.04.2011, 13:04
@HariboDealer

was ist daran nicht nachvollziehbar? Hunde verursachen jährlich Tonnen von Hundekot die beseitigt werden müssen, gar nicht zu reden davon, dass Parks und Grünanlagen derartig vollgesch.... werden, dass sie für andere Leute fast nicht mehr benutzbar sind.

 

0
Wer ist dafür das giftige Tiere besteuert werden

Wenn ich bedenke wie Oft ich schon in Hundescheise getretten bin irgendwie muß das wegreumen ja bezahlt werden wenns die besitzer nicht machen, auserden würden sich sonst noch mehr Leute welche halten was gar nicht gut für mich und meine Nerven wäre (Ich hab ne wahnsinns Angst vor Hunden).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HariboDealer 16.05.2010, 08:46

Vielleicht solltest dir eine Brille kaufen, damit du besser sehen kannst, wo du hin trittst... oder wohin besser nicht!!

;o))

0
Redgirlfan 16.05.2010, 08:49
@HariboDealer

Meine Augen sind in Ordnung und wer so ein Tier Hält sollte den Müll wegmachen, und nicht die Schuld auf andere Schieben

0
HariboDealer 16.05.2010, 09:17
@Redgirlfan

Wie ich hier bereits an anderer Stelle schrieb, kaggt mein Hund ausschließlich nur auf Gras. Also entweder auf dem Seitenstreifen eines Feldweges oder auf MEINEN Rasen.

In beiden Fällen muss ich es nicht wegmachen und rechtfertigt somit auch die Steuer nicht!!!

Und freilaufende Katzen kacken auch draußen, oder etwa nicht?? Warum wird dann keine Katzensteuer fällig????

Und nur weil du Angst vor Hunden hast... gibt auch Leute, die haben Angst vor Autos. Sollte man deshalb auch Autos verbieten??

;o))

Mein Hund hat mehr Angst vor dir als du vor ihm, glaub mir!!!

0
Redgirlfan 16.05.2010, 09:27
@HariboDealer

Katzen vergraben in der Regel Ihre Geschäfte....und das der Hund mehr Angst vor mir hat sagen Leute die solche Probleme nicht haben immer es hilft mir nur Leider nicht

0
HariboDealer 16.05.2010, 09:45
@Redgirlfan

Ich hatte mal so eine lustige Briefträgerin in Deutschland. Wenn die geklingelt hat, und der Hund hat gebellt, ist die panisch zurück zu ihrem Auto gerannt und hat sich darin verschanzt!! Ich musste dann zur Straße, um mir meine Lieferung abzuholen.

Die hat doch wohl eindeutig den falschen Job gewählt, oder?? lach

0
Redgirlfan 16.05.2010, 10:08
@HariboDealer

Vielleicht hilft es dir mich zu verstehen wenn ich dir den Grund für meine Panische Angst erzähle mir ist als Kleines Mädel mal ein Hund auf den Schlitten gesprungen ein richtig Riesengroßer er hat zwar nix getan aber er hat gebellt und das verdammt Laut, das hat bei mir leider eine Art Phobie bewirkt und frage nicht wie Lange meine Mutter gebraucht hatte um mich zu bereuihgen

0
kikkerl 16.05.2010, 10:38
@Redgirlfan

Redgirlfan katzen vergraben auch nicht die geschäfte wie es sein soll. sie vergraben diese nur wenn sie buddeln können und das können sie nun mal nur im sand. wenn die erde hart ist können sie auch nicht graben und einen pickel können sie auch nicht handhaben. wir haben katzenhalter in der gegend und seit dem die da wohnen ist unser hinterhof ein reinstes katzenklo... ohne witz.

und sonst muss ich dem dealer auch recht geben. wenn man nen hundekot sieht, kann man den umgehen, bleibt dir ja nichts anderes übrig, es sei denn du hebst ihn selbst auf aber das tut nicht jeder gerne ;-)

0
Redgirlfan 16.05.2010, 10:56
@kikkerl

Kikkerl ich gucke für gewöhnlich grade aus und nicht auf den Boden dementsprechend gelingt es nicht immer drum rum zu gehen, wenn ich es sehe tue ich das natürlich Trotzden wer Hunde hält sollte das auch wegmachen und das tun viele nicht

0
fantasina 16.04.2011, 13:13
@HariboDealer

vielleicht sollte man aber auch die ganze ekligen köter die keinen anderen Sinn haben als das bedürfnis ihres Besitzers nach Befehle austeilen erfüllen einfach mal abschaffen?

0
Wer denkt das es moderne Piraterie ist

Hundesteuer wird es wohl immer geben, da den Bürgern ja irgendwie das Geld aus der Tasche gezogen werden muss. Außerdem werden durch die Hunde ja auch Strassen, Gehwege etc. verunreinigt und diese Verunreinigungen müssen von Seiten der Stadt entfernt werden. Leider machen viel zu wenige Leute die Häufchen ihrer Vierbeiner selber weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HariboDealer 16.05.2010, 08:39

Wenn ihr alle damit argumentiert, dass ich nur Hundesteuer zahlen muss, damit von dem Geld die "Tretminen" beseitigt werden, stellt sich mir die Frage, wo Katzen denn hinkacken, wenn die draußen unterwegs sind und warum dann keine Katzensteuer erhoben wird!!!

Mein Hund kaggt ausschließlich auf Gras, also verunreinigt er keine Gehwege und Strassen.

Ich wohne auf dem Land und "Gassi" gehe ich mit meinem Hund auf einem Feldweg, wo er sein Geschäft macht. Da muss ich es nichtmal beseitigen...

Also bräuchte ich ja auch keine Hundesteuer zu zahlen, oder??

0
Kapstadt 16.05.2010, 08:47
@HariboDealer

Nein eigentlich nicht ! Mir ist der eigentliche Grund der Hundesteuer auch nicht bekannt. Leider ist es nun mal so, daß von Seiten des Staates alles besteuert wird.Z.B. Da hat Deine Oma ihr Leben lang gespart, um Dir was zu hinterlassen und...... Du musst dem Staat was davon abgeben. Ist doch ungerecht und bescheuert und ohne wirkliche Logik, oder nicht. Als Hausbesitzer muß man ja sogar fürs Regenwasser bezahlen, was auf das Grundstück fällt !!! So sind sie nun mal, die Politiker. Und nur.......damit die Diäten nicht sinken und sie sich ein angenehmes Leben auf Kosten anderer machen können. Ich finde das zum K o t z e n. Übrigens: meine Katzen machen auch in meinen Garten und sie dürfen das auch. Ohne Steuer. Aber wart mal ab, irgendwann kommt auch die Katzensteuer. Die Vögelsteuer gibt es ja schon !!!!!! Dir einen schönen Sonntag.

0
WilliPahl 16.05.2010, 08:49
@HariboDealer

Hast Du Deine Hund an der Leine? Ist er geimpft und entwurmt? Schei s st er auch in die Weide für Milchkühe?? Ein Nachbar mußte vor 3 J. seine ganze Zuchtherde einschläfern lassen wegen VERSÄUCHUNG! Grundsatzurteil wurde erlassen über Verhalten von Hundebesitzern! Aber gerechte Milchpreise will keiner bezahlen!

0
Kapstadt 16.05.2010, 08:53
@WilliPahl

Verseuchung durch Hundehäufchen ? Das glaubst Du doch wohl selber nicht. Dann müssten die Hunde ja die ganze Weide zugesch...... haben !!!!

0
LisaHein 16.05.2010, 09:02
@HariboDealer

Nach Aussage der Besitzer macht kein Hund auf Gehwegen, Straßen, Spielplätzen etc. Wie soll man feststellen, wer die Wahrheit sagt. Da wird dann die leere Alibi-Tüte aus der Tasche gezogen, in die angeblich die Tretmine reinkommt. Wenn aber niemand in der Nähe zu sein scheint, wird die auch wieder leer mit nach Hause genommen. Sehr beliebt ist es auch, wegzuschauen, wenn Hund köttelt. Dann kann man ja immer noch sagen, man hat nichts mitbekommen.

0
WilliPahl 16.05.2010, 09:08
@Kapstadt

Kapstadt! man sollte nie über etwas "quatschen", wenn man von der Sache nichts vesteht!! Grundsatzurteil: Amtsgericht Neu-Ulm 03.2008! Das Betretungsrecht regelt den "Naturgenuß" und die Bauernregel aqb GEORGI. Ich geht doch auch nicht auf fremde Grundstücke und scheis s drauf.

0
Kapstadt 16.05.2010, 09:19
@LisaHein

Das stimmt leider. Gegenüber von unserem Haus ist eine kleine Wiese. Sehr beliebt bei Hundebesitzern. Ich habe schon ein Schild "Hier ist kein Hundeklo" angefertigt, was jedoch ignoriert oder abgerissen wird. Im Sommer kann ich kaum das Küchenfenster öffnen, so sehr weht der Gestank der Hundekürtel ins Haus. Wenn die Besitzer die Häufchen wegmachen würden, dann wäre es o.k., aber so.......einfach eine Sauerei !

0
HariboDealer 16.05.2010, 09:39
@WilliPahl

@Willi: Mein Hund ist geimpft, entwurmt, gechipt... das volle Programm!!!

Und trotzdem kaggt er auf keine Weide, sondern nur am Rand des Feldweges. Eine Leine brauche ich nicht, da er voll abgerichtet ist und auf´s Wort hört - ohne "wenn und aber"!!!

Vor einem halben Jahr bin ich nach Gran Canaria ausgewandert, aber bei einer solchen Grundsatzdiskussion musste ich einfach meinen Senf dazu geben, weil es ja auch andere Hundehalter wie mich gibt.

Nicht jeder Hund kaggt überall hin!!!!

0
HariboDealer 16.05.2010, 09:42
@LisaHein

@Lisa: warst du schonmal (ohne Hund) länger unterwegs und musstest so dringend, dass du einfach irgendwo in die Büsche gekaggt hast??

Ich hoffe, du hast das anschließend auch mit nach Hause genommen!!!!!!

Falls nicht, gehe morgen zum Ordnungsamt und zahle freiwillig die 20 Euro Strafe!!!

;o))

0
Wer ist dafür das giftige Tiere besteuert werden

Ich bezahle p.a. € 50 für unseren HOFHUND, der nie unseren Hof verläßt. Nachfrage beim Bürgermeister ergab: "Gleichbehandlung".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
kikkerl 16.05.2010, 08:49

sammelt euch mal alle quittungen von den sachen die ihr einkauft, egal ob lebensmittel, kleidung oder sonstwas und ihr werdet feststellen im jahr zahlt ihr viel mehr an mehrwertsteuern für alles was ihr einkauft, als ihr für einen hund zahlt. wenn ihr das mal berechnet habt dann reden wir weiter ;-)

0
WilliPahl 16.05.2010, 09:12
@kikkerl

Ich beklage mich nicht über die Hundesteuer für meine 15-jhrg. geliebte Leonbergerin! Steuern zahlen ist ein grundsätzliches Thema!

0
HariboDealer 16.05.2010, 09:23
@kikkerl

Na wie gut, dass ich seit einem halben Jahr auf Gran Canaria lebe und hier nur 5% MwSt zahle...

Und auch keine Hundesteuer!!!!!

Viva españa!!!!

0
kikkerl 16.05.2010, 10:35
@WilliPahl

wenn steuern zahlen das grundsätzliche thema ist dann sollte man sich um die versteckten steuern kümmern die man zahlt. eine hundesteuer ist im vergleich zu diesen minimal und die sollte einem wert sein wenn er einen hund halten will, ansonsten sollte er sich keinen hund anschaffen.

0

Die Antwortvorschläge passen absolut nicht zur Frage. Die kommunen benötigen das Geld von der Hundesteuer, um die Hinterlassenschaften der Hunde zu beseitigen. Die Hundesteuer sollte übrigens erhöht werden, da die Kosten zur Zeit durch die Steuer nicht abgedeckt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HariboDealer 16.05.2010, 08:44

Wenn ihr alle damit argumentiert, dass ich nur Hundesteuer zahlen muss, damit von dem Geld die "Tretminen" beseitigt werden, stellt sich mir die Frage, wo Katzen denn hinkacken, wenn die draußen unterwegs sind und warum dann keine Katzensteuer erhoben wird!!!

Mein Hund kaggt ausschließlich auf Gras, also verunreinigt er keine Gehwege und Strassen.

Ich wohne auf dem Land und "Gassi" gehe ich mit meinem Hund auf einem Feldweg, wo er sein Geschäft macht. Da muss ich es nichtmal beseitigen...

Also bräuchte ich ja auch keine Hundesteuer zu zahlen, oder??

0
fantasina 16.04.2011, 13:12
@HariboDealer

schon mal auf die Idee gekommen, dass auch menschen diesen feldweg benutzen und es sie ekelt ständig zwischen Exkrementen balancieren zu müssen? abgesehen davon, dass man seine Kinder einfach nicht mehr frei laufen lassen kann, weil alles vollgeschi.ssen ist? auf Gras ist keine Verunreinigung? was denn sonst?

0
fantasina 16.04.2011, 13:11

sehr richtig, DH

0

alles was dem Staat Geld bringt, wird nicht abgeschafft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
michinef 16.05.2010, 08:41

Die Hundesteuer bringt dem Staat kein Geld. Damit sollen die Kosten für die Beseitigung der Tretminen gedeckt werden. Das reicht aber leider nicht aus. Also, was hat der Staat davon?

0
Raimund1 16.05.2010, 23:40
@LisaHein

der Staat hat mehr davon, als wenn er keine Steuer hätte

0

Wenn Du eine Frage stellst musst Du auch die passenden Antworten anbieten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kapstadt 16.05.2010, 08:34

Stimmt. Die Antworten sind wirklich unpassend.

0
Ladykilla 16.04.2011, 12:19

sehr richtig! es zeigt, der will kein echtes Meinungsbild sondern nur seine Meinung bestätigt haben

0

Warum sollte es sie nicht mehr geben? Die Köter kacken, wo sie und vor allem ihre Halter gehen und stehen. Alleine für die Beseitigung reicht das Geld nicht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HariboDealer 16.05.2010, 08:41

Komisch, mein "Köter" kaggt nicht überall hin.

Also betrachte ich deine Antwort als unüberlegt und dumm!!!

Aber schön alle in einen Topf werfen - passt schon....

0
LisaHein 16.05.2010, 08:54
@HariboDealer

Das sagt ja auch jeder. Womit wieder alle in einem unglaubwürdigen Topf sind.

0
WilliPahl 16.05.2010, 08:44

Bitte, nicht alle uber einen "Kamm scheren"! Ich bin letzte Woche wieder von einer unvernünftigen beschimpft worden, die ihren Hund in unsere Weide für Milchkühe scheißen ließ. Hab ihr Gesetzkopie in die Hand gedrückt,daß nach 24.April KEINer mehr was auf den Wiesen und Äckern zu suchen hat.usw. usw

0
BillyBoo 16.05.2010, 08:48

Ich habe immer Beutel zur Beseitigung der Tretminen einstecken und mach sie auch weg!! Kenne viele die das gleiche tun.Man sollte die Strafe erhöhen wenn man bei der nichtbeseitigten Hinterlassenschaft erwischt wird.

0
HariboDealer 16.05.2010, 09:14
@BillyBoo

Ja, von 20 auf 1000 Euronen!!!

Bin ich auch dafür!!!

Dann lässt das niemand mehr liegen...

0
fantasina 16.04.2011, 13:05
@BillyBoo

qach ja, und den Beutel schmeisst du dann auf die Baumscheibe? so machen das nämlich die leute in unserer Straße....

0
Wer ist dafür das giftige Tiere besteuert werden

Ich hätte da so einige Vorschläge knattertatter 1.Hundesteuer weg, bei nicht Beseitigung der Haufen bis 100Euro Strafe 2.Alle Gifttiere oder Tiere wie eine Boa besteuern 3.Katzen besteuern scheißen überall hin und buddeln ein (Sandkasten f.Kinder) 4. Es gibt genug Arbeitslose für Kontrollfunktion.Auf 400Euro Basis.Manch einem wäre damit geholfen wenigstens etwas zu verdienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
fantasina 16.04.2011, 13:08

mein Kater scheißt nirgendwo hin, der hat ein klo zu Hause das wird von mir sauber gehalten, wofür sollte ich Steuern zahlen? ich führe mein Tier nicht auf der Straße spazieren und wenn es sich auf den gehweg hockt schau ich nicht pfeifend in die Luft und tue als ob ich's nicht sehe wie die hundebesitzer

0
Wer ist dafür das giftige Tiere besteuert werden

Weil die Über all hinscheißen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?