Warum gibt es heute nicht so etwas wie die damalige Hitlerjugend?

10 Antworten

Nun....den Ruf nach so etwas wie der "Hitler" Jugend, um dem Staat Geld zu sparen, befremdet mich etwas. Ich denke eine staatlich verordnete Zwangsmitgliedschaft bei einer Jugendorganisation, haben wir zum Glück hinter uns. So etwas ist mit unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung nicht vereinbar.

Aber natürlich hast du die Möglichkeit, dich ehrenamtlich bei Pfadfindern und Sportvereinen zu engagieren, und junge Mitglieder zu werben, und Jugendliche, für Sport und Natur zu begeistern.

In der DDR gab es die FDJ "Freie Deutsche Jugend" .... zu den Gründern zählte Erich Honecker 

ein weiterer, diesmal kümmerlicher Ansatz, die Jugend gleichzuschalten, war bis in die neuere Zeit im Westen "Sozialistische Jugend - Die Falken"

Nee, träum weiter, "mein Freund" - mit "Mein Kampf" und "Das Kapital" unter dem Kopf- bzw. A..... Kissen !

Weil Deutschland eine freiheitliche Grundordnung hat und genau keine Diktatur ist, die den Menschen vorschreibt, wie sie ihre Freizeit zu gestalten haben.

Du hättest Veranlassung Deine demokratische Grundeinstellung zu hinterfragen. Das Grundgesetz einmal lesen wäre unschwer hilfreich.
Vermutlich warst Du gerade Kreide holen als Geschichte im Unterreicht an der Reihe war, oder.

Was möchtest Du wissen?