Warum gibt es heute mehr Kaiserschnitte als vor 10 Jahren?

5 Antworten

Weil die Krankenhäuser / Geburtskliniken eventuelle Risiken im Vorfeld besser abschätzen können und diese mit den werdenden Eltern besprechen.

Stellt eine "NormalGeburt" eine potentielle Gefahr dar, müssen die Eltern schriftlich bestätigen, dass sie dennoch einen Kaiserschnitt ablehnen und das Risikio komplett auf sich nehmen.

Das macht natürlich KAUM jemand und willig somit dem Kaiserschnitt ein.

Die Quote in unserer Region vor en paar Jahren lag bei + 45 %.

Die Medizin ist ganz allgemein viel stärker auf dem Sektor der Prophylaxe, der Vorsorge und Voruntersuchung geworden. Ein Kaiserschnitt ist heute immer noch eine waschechte OP, allerdings mit viel weniger Risiken als noch vor 20 Jahren.

Weil auch hier gerne geplant wird. 

Eltern mögen sich bestimmte Tage aussuchen für die Geburt,Ärzte bringen Kaiserschnitte besser planmässig unter,als natürliche Geburten.

Auch entfällt die oft stunden-bis tagelange "Plagerei" der Wehentätigkeit.

Und verdient ist vermutlich auch mehr dran,an jedem Kaiserschnitt denn an einer natürlichen Geburt.

Nichts einzuwenden dagegen,wenn aus gesundheitl.Gründen nötig,ansonsten bin ich gegen Kaiserschnitt.

Weil es Mode ist und die Aerzte gerne verdienen.

Wenn du das "Verdienen" anführst, musst du bitte auch mal über die Kosten nachdenken, die ein Kaiserschnitt auslöst. Hast du ne Ahnung, was ein OP- Nutzung, die Narkose, die Ärzte, die Hebammen, die OTA´s, das Material und die längere Liegezeit im KH.... kosten? Wenn nicht, dann informiere dich doch erst darüber, bevor du so argumentierst.

Abgesehen davon ist es heute auch "Mode", dass Kinder nicht mehr 2500 bis 3000 g bei der Geburt wiegen, sondern 3500 bis 4500 g. Und dass es mehr Mehrlingsschwangerschaften gibt- Dank Pille und IVF. Außerdem ist es ebenso "Mode", das erste Kind mit 38+ zu bekommen, ein Alter, in dem Komplikationen häufiger auftreten als bei 25jährigen...Und es ist sehr modern, wegen jedem Pups zu klagen. Das führte unter anderem dazu, dass die Hebammen ihre Berufshaftpflicht nicht mehr bezahlen können und dass es immer mehr Kaiserschnitte gibt, damit ja nichts schief geht.

FZ

0
@Fragezeichen235

Geb ich dir recht, Man könnte noch hinzufügen, dass die natürliche Auslese nicht mehr funktioniert und es mehr geschädigte Kinder, nicht so geeignete Mütter gibt.

Das es für die Aerzte besser ist und wohl ihr Gehalt, dazu gibt es diverse Quellen, die klar zeigen, das fremde deutlich häufiger operiert wird wie in der  eigenen Familie.

0

Wieviele Geburten nach Kaiserschnitt?

Hallo!

Ich hatte bei meinem ersten Kind einen Kaiserschnitt. Bei der Nachuntersuchung meinte dann der FA zu mir, dass nach einem Kaiserschnitt bei drei Geburten Schluss sei. Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Wieviele Kaiserschnitte kann man ungefährlich haben und wieviele normale Geburten nach einem Kaiserschnitt?

...zur Frage

Müssen Zwillinge immer per Kaiserschnitt entbunden werden?

Ich bekomme Anfang Januar Zwillinge. Die Schwangerschaft verläuft echt Top. Was mich nur stört ist das alle Ärzte sagen, dass ich per Kaiserschnitte entbinden muss mit der Begründung, es werden ja Zwillinge. Ich möchte aber eine normale Geburt sofern keine Komplikationen auftreten.

...zur Frage

wie glaubt ihr sieht euer leben in 10 jahren aus (wollte nur mal gucken was andere sich so in 10 jahren vorstellen)?

...zur Frage

kann theoretisch wirklich jede frau ein kind auf natürlichem weg bekommen oder nicht - wenn nein, starben diese frauen früher?

ich habe eine kollegin. wenn ich mir vorstelle, dass die mal ein baby gebären würde, würde es sie glaube ich wortwörtlich zerreißen. sie ist dafür viel zu zierlich gebaut.

starben solche frauen früher, als noch keine kaiserschnitte möglich waren?

...zur Frage

Knubbel/Beule hinter dem rechten Ohr?

Ich hab seit ca. 8-10 Jahren einen eher harten, nicht beweglichen Knubbel hinter dem Ohr, sieht aus wie eine Beule. Wäre es ein bösartiger Tumor oder etwas anderes gefährliches müsste ich jetzt nach 8-10 Jahren eigentlich tot sein. Aber naja, jemand eine Idee was es sein könnte?

...zur Frage

Mutter fängt wieder an zurauchen , nach 10 Jahren o:

Meine Mutter hat mal geraucht , vor 10 Jahren hat sie aufgehört und in letzter Zeit geht es ihr richtig schlecht wegen der Liebe und alles aber ist ja auch egal aufjedenfall raucht sie jetzt seit 1 Monat ungefähr wieder , jeden Tag 3 bis 10 Zigaretten , was soll ich nur tuen , sie ist ja Erwachsen und kann selber entsceiden aber ich will das nicht :c

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?