Warum gibt es genau 183 Abgeordnete?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Anzahl errechnet sich nach dem Zuteilungsverfahren der Stimmen (aus der Anzeige Direktmandate und der Wahllisten also dem Verhältnis der %-Anteile der Parteien.

Bei Wikipedia findest du folgenden Artikel:

Das Hare-Niemeyer-Verfahren (in Österreich nur „Hare’sches Verfahren“, im angelsächsischen Raum „Hamilton-Verfahren“; auch „Quotenverfahren mit Restausgleich nach größten Bruchteilen“) ist ein Sitzzuteilungsverfahren. Es wird beispielsweise bei Wahlen mit dem Verteilungsprinzip Proporz (siehe Verhältniswahl) verwendet, um Wählerstimmen in Abgeordnetenmandate umzurechnen.

Das bedeutet also in Bezug auf die Gesamtzahl der Abgeordneten im Parlament:

Danach kann die Anzahl der Abgeordneten sich verringern oder erhöhen, je nachdem ob Parteien besonders viele Direktmandate bekommen haben oder nicht. Die Zahl variiert mit der Anzahl der so genannten Überhangmandate. Die Zahl 183 ist  damit keine festgelegte Zahl, sondern kann den nächsten Wahlperiode auch hörer oder niedriger sein.

Mit freundlichen Grüßen

Tastenheld 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich meinte 183 nicht 187 sry

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?