Warum gibt es englische Soldaten in Deutschland?

6 Antworten

"Im Moment sind noch 16.000 britische Soldaten in Deutschland stationiert. Die Planungen für den Abzug dieser verbliebenen Truppen sind laut Angaben der britischen Regierung schon weit fortgeschritten. Bis zum Jahr 2015 sollen weitere 70 Prozent der verbliebenen britischen Soldaten Deutschland verlassen haben, bis Anfang 2020 schließlich noch einmal 4300."

https://britenabzug.bundesimmobilien.de/671657/die-%3Fbritish-forces-germany-(bfg)%3F-in-niedersachsen-und-nrw

Die Briten wollen raus aus Deutschland - am liebsten schon 2018. Das wäre zwei Jahre früher, als bisher geplant. In der deutschen Provinz geht die Angst um. Städte wie Paderborn, Gütersloh und Celle fürchten fehlende Kaufkraft und Mietkollaps. 

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/abschied-2018-abzug-britischer-truppen-verunsichert-deutsche-staedte-a-886388.html

Das kommt noch von der Zeit, nach dem 2. Weltkrieg. Das sind unsere Besatzungsmächte gewesen. Langsam werden die aber abgezogen, seit etwa 15 Jahren.

NATO-Vorwärtsstrategie?

Hallo zusammen,

Ich bin bei meiner Google-Recherche auf diese Quelle gestoßen, es handelt sich um die Aufbauphase der NATO 1949 - 1955:

"Um im Fall eines Sowjetischen Militärschlages gewappnet zu sein, beschloss der Nordatlantikrat den Aufbau einer gemeinsamen NATO-Streitmacht und die so genannte "Vorwärtsstrategie". Diese Militärstrategie sah vor, einen Angriff der Roten Armee soweit im Osten wie möglich abzuwehren, also in Deutschland. Jedoch war das Problem bei einer Vorwärtsverteidigung, dass man über zu wenig Waffen und Soldaten verfügte. Schnell wurde klar, dass ein westdeutscher Verteidigungsbeitrag notwendig war."

Der Text ist ziemlich unsachlich formuliert und ich verstehe ihn nicht ganz.

Hat jemand eine bessere Quelle oder kann mir das jemand umformulieren (am besten Stichpunktartig)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?