Warum gibt es eigentlich keine radikale Mitte?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die radikale Mitte gibt es doch, du mußt nur die Augen öffnen. Die Hamburger Krawalle haben etliche tapfere Bundesbürger bewogen eine Bürgerwehr gründen zu wollen und zudem Radaliern mit der Schußwaffe zu begegnen, was willst du denn noch mehr an Radikalität, an Brutalität?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Silberkugel
19.07.2017, 00:30

Eine Bündelung dieser Kräfte in einer Einheit!

0

Die gibt es in der Tat, mich zum Beispiel. Ich glaube niemand kann die Linken und Rechten so wenig leiden wie ich. 

Wir sind aber leider noch eine Minderheit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von voayager
19.07.2017, 00:20

wahrscheinlich kannst du dich selbst nicht leiden, wundern würde mich das nicht

1

Das gibt es doch. Genau das ist die Masse derjenigen, die friedlich ihr Demonstrationsrecht ausüben.

Die Radikalinskis sind doch nur eine Minderheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die radikale Mitte gibt es. Sie nennen sich Libertäre und sind mit ihrer politischen Einstellung nahe an der Anarchie. Ähnlich wie Kommunisten deutlich radikaler sind wie Sozialdemokraten, sind Liberatäre die radikale Abspaltung der Liberalen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Silberkugel
18.07.2017, 23:13

Hast du genauere Infos zu den Libertären? Ich habe davon noch nicht gehört 

0

Weil Radikalität immer auch etwas absolut Negatorisches anhaftet und Mitte eher für ausgleichende Kompromissbereitschaft steht.

Außerdem gibt es doch solche Demos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Silberkugel
18.07.2017, 23:18

Eine eigene Identität hat die Mitte aber nicht. 

0

Stimmt.

Warum gibt es eigentlich keine radikale Mitte?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine objektive Mitte. Was für den einen Mitte ist, ist für den anderen radikal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Silberkugel
18.07.2017, 23:11

Vielleicht fehlt der Mitte einfach eine Identität die sie vielleicht erst in einem längerfristigen Entwicklungsprozess aufbauen muss. Vielleicht wäre ein guter Ansatz wenn man sich als Mitte klar von ich sag mal rechten/linke Kernaussagen und -prozessen distanziert und den radikalen Polen bei einem bestimmten Verhalten den Riegel vorhält. 

0

Was möchtest Du wissen?