Warum gibt es eigentlich in Somalia diese verrückten Piraten?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn du die "Piraten"selbst kennen würdest, würdest du merken, das es sehr freundliche und völlig normale Menschen sind. Sie müssen diesen Weg gehen, weil sie sonst kaum Überlebensschanzen in Somalia hätten. Vor vielen Jahren war die Welt noch in Ordnung, aber Kriege und Habgier haben das Land zerstört. Das nutzten die Japanischen Fischfang Flotten aus, und fischten die Küsten Somalias fast leer. Das wenige von denen sich die Fischer an den Küsten Ernähren konnten, wurde ihnen gestohlen. Auch der Ruf nach Hilfe brachte nichts. Die Welt wollte ihre Sorgen nicht hören. So beschlossen sie eben auf Piraterie zu setzen. Mit den Alten Waffen die sie hatten enterten sie Schiffe die die Küsten Somalias passierten. So konnten sie ihre Familien wieder Ernähren. Dafür brauchen sie auch keine Modernen Waffen. Zivile Schiffe sind kaum bewacht, und ein leichtes Ziel. Erst vor einigen Jahren beschlossen einige Länder die Piraterie zu bekämpfen. Aber die Piraten sind schlauer als du glaubst. Sie tarnen sich als Fischer. Wenn sie entdeckt werden, schmeißen sie ihre alten Waffen einfach von Bord und keiner kann ihnen etwas beweisen. Sie müssen wieder frei gelassen werden. Man darf sie nur auf frischer Tat verhaften. Sie wissen schon, wie sie ihre Verluste auch mit altem Material, minimieren können. Wenn sie die Modernsten Werkzeuge verwenden würden, wären sie schon vom weiten ein Ziel der Kampfschiffe. Aber auf den Alten Fischer Booten die einen schnellen Motor besitzen, fallen sie kaum auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aptem
09.07.2011, 21:18

Das ist aber nicht die ganze Wahrheit. Natürlich sind die Ausführenden letzendlich arme Schlucker, die keine Wahl haben. Dahinter stehen aber ganz andere Leute.

0

Nun, das mit den Schlachschiffen gibt es ja noch nicht so lange. Aber die Piraten gab es schon immer. Die Leute haben einfach Hunger so ahben sie einen Weg gefunden, wie sie ihre Familien ernähren können. Und seitdem es überhand nimmt und die außerdem auf die Idee der Erpressungen gekommen sind kümmern sich die Regierungen mit Schiffen darum. Vielleicht hilft es. Ich glaube nicht. Die Piraten werden versuchen andere Wege zu finden. - Die Menschen haben Hunger und kämpfen ums Überleben. Da nimmt man einen möglichen Tod auch in Kauf. Ganz abgesehen davon, dass man ja nicht einfach "Bumm" machen kann, sondern die leute vor ein ordentliches Gericht stellen muss. - Was für diese Leute auch noch viel wunderbarer ist als ihr bisheriges Leben. - Vielleicht würde es wirklich helfen, wenn wir ein paar Mal wirklich "bumm" machen würden. Aber das ist für uns "Zivilisierte" ja leider nicht so einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Grund gibt es nur einen. Die verdienen gutes Geld damit. Es wurden ja schon Lösegelder in Milionenhöhe gezahlt. Dafür lohnt es sich für die offensichtlich was zu riskieren.

  2. Ein kleines Boot ist viel schwieriger zu orten als Du denkst. Und son Boot kann schneller sein als ein Schlachtschiff, viel schneller. Wendiger ist es sowieso. Und Waffen brauchen sie ja nicht gegen Schlachtschiffe. Wenn sie eins sehen hauen sie ab. Gegen die Handelsschiffe, die sie angreifen reicht es mit RPGs und MGs aufzukreuzen. Gerade mit grösseren Schiffen und Waffen hätten die Piraten keine Chance.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder hast du die Doku nicht ganz gesehen, oder sie war uralt. Mittlerweile sind die Piraten oft (nicht immer) mit modernen Waffen und Schnellbooten ausgerüstet. Der Grund für die Überfälle ist vor allem, weil die Menschen kaum andere Möglichkeiten haben um zu Überleben, Fischerei ist dort absolut unrentabel, da die Industrieländer alles in Küstennähe abgefischt haben und weiter raus aufs offene Meer kommen sie mit ihren kleinen Fischerbooten eh nicht, an Land wächst kaum was (wenig Niederschlag) und Industrie gibt es keine, da auch keine vernünftige Infrastruktur vorhanden ist. Was war denn das für eine komische Doku, wo dies alles nicht erklärt wurde?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stylerpimp
09.07.2011, 11:26

Das war eine Doku auf N-TV aus der Sicht von US-Marines. Die haben gezeigt wie sie das Meer vor den Piraten bewachen und die Piraten hatten alles andere als eine moderne Ausrüstung. Aber über die Gründe wurde nichts gesagt, ich hab mich auch gefragt warum sie die Fischerboote nicht zum Fischen benutzen. Gute Antwort, nur warum wird in den Nachrichten nie was davon erzählt, also das mit den Gründen?

0

Weil die Leute arm sind und nicht verhungern wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aptem
09.07.2011, 12:16

ja klar.... Die Piraterie dort ist gut organisiert und TEUER. Die Piraten arbeiten nicht in die eigene Tasche.

0

Ja, aber da sind nicht überall Schlachtschiffe. Die gucken, dass sie sich die Transporter unter den nagel reißen können. Und es ist ja Munitionsverschwendung mit 40mm Kanonen, auf Skiffs zu ballern. Außerdem machen einige Piraten das aus Not und da lässt man schon mal Vorsicht außer Acht. und zuletzt: Sie verdienen sich da extra Geld bei ihren Warlords

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich waren das nur Filmpiraten. Die echten Piraten arbeiten professionell ( im Auftrag von Reedern oder Versicherungen ??).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um Ihre Kinder und Familien zu ernähren. Dieses Problem haben viele Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Stylerpimp
09.07.2011, 11:00

Davon habe ich in den Nachrichten aber noch nie was gehört.

0

Wenns um essen geht dreht jeder durch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht will man die Chinesen mit dem beeindrucken, welche dort Öl aus dem Sudan abzügeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil normale piraten langweilig wären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?