warum gibt es den nikolaus?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es ist das fest eines Katholischen Heiligen, des Sankt Nicolaus, der Liebenden und Kindern kleine geschenke gemacht hat. Und eine anexion der Christlichen kirche eines bereits bestehenden feiertages

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie versteht man denn diese Frage? Nikolaus war ein Heiliger, und seiner gedenkt man am 6. Dezember, dem Nikolaustag. In den USA spricht man von Santa Claus (den Nikolaus hatten die Holländer nach Amerika "exportiert"), und dieser wurde nach und nach verändert, verlor das christliche Kreuz und die Bischofskleidung, wurde immer bärtiger und verwandelte sich allmählich in den dementen Coca Cola-Santa aus den 30er Jahren. Die meisten Holländer und auch viele Belgier feiern den Nikolaustag wie Weihnachten, für manche dort ist "Nikolaus" (Sinter Klaas) sogar immer noch wichtiger. --- Auch in Deutschland ist der Nikolaus leider zum werbewirksamen HoHoHo-Idioten geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, weil Nikolaus gegen Arianus im Faustkampf gewonnen hat beim 1. Konzil zu Nizäa, soll auch mit Ruten geprügelt haben. Gruß Osmond http://de.wikipedia.org/wiki/NikolausvonMyra Zitat: Andreas von Kreta und Mönch Johannes vom Studitenkloster berichten, Nikolaus habe am Konzil von Nizäa teilgenommen und dort seinen Widersacher Arius geohrfeigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den heiligen Sankt Nikolaus hat es tatsächlich gegeben, er verschenkte sein letztes Hemd an Arme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pumi001
19.11.2010, 18:40

das war nicht die frage!!

0

Bischof Nikolaus von Myra in Kleinasien (das liegt in der heutigen Türkei, aber deshalb war er kein Türke) hat einmal Kinder gerettet, die von Piraten in die Sklaverei verkauft werden sollten. Damals herrschte eine Hungersnot, und die Piraten wollten die Schiffe mit Mehl nur gegen ein hohes Lösegeld (das die Bewohner nicht aufbringen konnten) oder eben gegen Kinder, die sie in die Sklaverei verkaufen konnten, an Land lassen. Bischof Nikolaus holte den ganzen Kirchenschatz herbei und löste die Kinder damit aus. Damit ist er als Freund der Kinder in die Geschichte eingegangen, und am 6. Dezember (das war sein Todestag) werden die Kinder seitdem beschenkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Nikolaustag ist ein Gedenktag zu Ehren des heiligen Nikolaus, Bischof von Myra, der (vermutlich) am 6. Dezember 345 gestorben ist. Der 6.12. wurde zu seinem Gedenken nach ihm benannt.


Seine heutige besondere Bedeutung hat der Tag durch den Nikolausbrauch erlangt: so sagt der Volksmund, daß Nikolaus in der Nacht vom 5. auf den 6. Dezember mit seinem Schlitten unterwegs ist, um den Kindern Süßigkeiten und kleine Geschenke zu bringen.

Traditionell war der Nikolaustag stets ein besonders Glück verheißender Tag, z.B. um besondere Anschaffungen zu machen oder um zu heiraten.

In der Renaissance war der heilige Nikolaus einer der beliebtesten Heiligen in ganz Europa.


Quelle: http://www.feiern-online.de/feiern-online/inhalt-gedenktage/nikolaus-bedeutung.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Nikolaustag ist ein Gedenktag zu Ehren des heiligen Nikolaus, Bischof von Myra, der (vermutlich) am 6. Dezember 345 gestorben ist. Der 6.12. wurde zu seinem Gedenken nach ihm benannt.

Ich hoffe dir geholfen zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das war ein türkischer Heiliger im Mittelalter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Riegel
19.11.2010, 18:38

mmmh! was magst du lieber?:Speculatius oder Döner Kebap

0

Was möchtest Du wissen?