Warum gibt es den Altar in der Kirche?Wo steht er in der Kirche?Was liegt auf dem Altar?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

es ist Sonntag, geh hin und schaue, kannst sogar nach der Messe den Pfarrer einiges fragen und fachliche Antworten bekommen ;-)

so ein Quatsch soll die hilfreichste Antwort sein?? (Kopfschüttel) warum die Frage nicht selber beantworten??

0

Der Altar ara, in christlichem Latein altare = Aufsatz auf dem Opfertisch - ist ein Opfertisch.

Er steht in christlichen Kirchen so, dass die Gläubigen das die Handlungen des Priesters mitverfolgen können und das hängt wieder von der Architektur der Kirche oder des Raumes in welchem Gottesdienst gefeiert wird ab.

In einer Kirche kann es mehrere Altäre geben (Haupt- und Nebenaltäre) und es können auch auf mehreren Altären zur selben Zeit Gottesdienste gefeiert werden.

Deine anderen Fragen kannst Du Dir leicht ergooglen.

Auf dem Altar lieben oder stehen Gegenstände, die für den Gottesdienst von Bedeutung sind. Diese müssen aber aber nicht zwangsläufig immer dort bleiben, sie können auch weggetragen und für den nächsten Gottesdienst wieder gebracht werden.

0

Früher waren die Kirchen geostet, d.h. das Eingangstor war im Westen und man ging nach Osten (Richtung Sonnenaufgang) zum Altar hin. Der Altar ist ursprünglich ein Opfertisch und wurde vor allem in der Gotik und im Barock prachtvoll ausgestattet, quasi als Blickfang. Nicht alle christlichen Kirchen haben einen Altar. In der katholischen Kirche wird während der heiligen Messe auf dem Altar ein kleines Tischtuch ausgebreitet, auf das die Gaben Brot und Wein gestellt werden. Die werden bei der Wandlung in Leib und Blut Christi verwandelt (rein äußerlich bleiben sie Brot und Wein). Weiters sind dort (meist zwei) Kerzen, ein Kreuz und das Messbuch, aus dem der Priester die Messe liest. Auch wenn er die Texte schon auswendig kann, muss er sie lesen, damit sicher ist, dass er das Richtige tut. Was geschieht, ist die (unblutige) Vergegenwärtigung des Opfertodes Christi. Jesus Christus hat gesagt, dass wir sein Fleisch (das ist in der heiligen Messe das verwandelte Brot) essen müssen und sein Blut (das ist der verwandelte Wein) trinken müssen, damit wir erlöst sind. Daher ist der Altar gleichzeitig Opfertisch und Mahltisch, weil geopfert wird und die Gläubigen Mahl halten. Andere christliche Gemeinschaften halten nicht bei jedem Gottesdienst ein Mahl (das Abendmahl), und sie sehen es auch nicht als Vergegenwärtigung des Opfers Christi an, sondern als eine Art Erinnerung und Symbol.

Was möchtest Du wissen?