Warum gibt es das Gewaltmonopol des Staates?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Was ist die Alternative? Willst du jedem gestatten Gewalt anwenden zu dürfen, um seine Vorstellungen durchsetzen zu können? Nur staatliche Instanzen dürfen Gewalt anwenden um Gesetzen Geltung zu verschaffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gewaltmonopol des Staates gibt es so noch nicht so lange. Mit Thomas Hobbes Schrift 'Leviathan' (1651) hat das mehr oder weniger angefangen.

  • Sie ist eines der bedeutendsten Werke der westlichen politischen Philosophie und eine der theoretischen Grundlagen neuzeitlicher Politikwissenschaft.

https://de.wikipedia.org/wiki/Leviathan_(Thomas_Hobbes)

Seitdem der Staat der Einzige ist, der das Recht auf Gewalt und Kontrolle in der Gesellschaft hat (und nicht mehr die Reichen, Großgrundbesitzer, Fürsten etc. pp.) ist die Gewalt in jeder Hinsicht um etwa den Faktor 100 zurückgegangen. D.h. in der Zeit vor dem modernen Staat war das Risiko auf der Straße oder sonst wo einfach um die Ecke gebracht zu werden etwa 100 Mal so hoch. Das ist überall auf der Welt so, wo man es ausgezählt hat, und wo es so etwas wie einen modernen Staat gibt. In feudalistischen Gesellschaften, herrscht Willkür und Gewalt und die Reichen und Mächtigen tun was sie wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Staatsgewalt geht grundsätzlich vom Volke aus, es überträgt diese jedoch (überwiegend) an Justiz und Exekutive. Die Gründe sind naheliegend. Wäre dies nicht so, dann wären Selbstjustiz und Blutrache an der Tagesordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na, weil sonst z.B. die GF-Chefes regelmäßig ausrücken könnten und dann die Störer-Poster ordentlich vermöbeln würden - straffrei versteht sich.

Jede blöde Frage ein blaues Auge. Wäre das für dich akzeptabel? Und wer legt überhaupt fest was eine blöde Frage ist?

Ich hoffe das Beispiel macht es dir einfacher nachzuvollziehen wieso physische Gewalt ausschließlich von jenen ausgeübt werden sollte, welche die entsprechenden Spielregeln dazu auch einhalten müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gegenteil wären z.B. "Warlords", also bewaffnete Organisationen die ein bestimmtes Gebiet kontrollieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit sonst keine anderen Dilettanten da herumpfuschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was sollte denn deiner Meinung nach anstelle des Gewaltmonopols stehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?