Warum gibt es beim Nassstart eines Flugzeuges Rauchschwaden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Höchstwahrscheinlich ist es Wasserdampf, weil im Triebwerk die Regentropfen verdampft werden. Zusätzlich kann es sein, dass in der Luft hinter dem Triebwerk ein geringerer Druck herrscht (aufgrund der höheren Luftgeschwindigkeit => Bernoulli) und es dadurch auch zur Nebelbildung kommt. Eher wahrscheinlich ist aber dass das Kerosin wg den geringeren Temperaturen wg des Wassers noch nicht vollständig verbrennt und dadurch der Ruß sichtbar wird. Gesehn hab ich aber sowas noch nicht.

Ich leider auch nicht, wird ja nicht mehr so oft gemacht (sagt Wikipedia), aber das kann ich mir durchaus vorstellen. Allerdings muss dann immer noch genügend Treibstoff verbrennen, damit das, was hinten fest (mit kleinerem Volumen) als Ruß rausgeht, statt gasförmig (mit größerem Volumen) für Schub zu sorgen nicht mehr Schub wegnimmt (bzw. nicht erzeugt) als durch das Wasser bzw. den Wasserdampf an mehr Schub erzeugt wird... Ich hoffe, ich habs halbwegs klar ausgedrückt...

0

ichmein mal das wär kein rauch sondern wasser... bzw wasserdampf!

Hmm, das hab ich mir auch schon gedacht, aber das sieht richtig dunkel aus, hier sieht man´s. http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:BoeingKC-135J57_takeoff.JPEG&filetimestamp=20061213170316

Es kann aber auch am Foto liegen...

0
@Raketenfritze

So weit war ich leider auch schon, aber da steht nicht, was dabei genau im Triebwerk passiert und was dieser Rauch dann ist (es könnte ja auch genau genommen gar kein Rauch, sondern wie oben geschrieben Ruß sein...).

0
@Raketenfritze

Wird doch von den Luftpiraten schön erklärt. Der Schub kommt aus der Volumenzunahme (aufgrund Molekülzunahme und Erwärmung), die in hohe Gasgeschwindigkeiten umgesetzt wird. Wird Wasser eingespritzt, verdampft das. Dadurch entsteht wieder eine Volumenzunahme aus den oben genannten Gründen, aber da es sich nicht um eine Verbrennung handelt kühlt das Abgas entsprechend ab um das Wasser zu verdampfen. Ne Verbrennung bei hohen Gasgeschwindigkeiten is relativ kompliziert, kommt noch Wasser dazu kann es sein, dass Teile im Brennraum des Triebwerks zu kalt sind oder der Sauerstoffgehalt zu gering. Dieser Brennstoff verbrennt dann etwas später und dann nur teilweise => Rauch. Da das Problem bekannt ist, wird mehr Sprit als nötig eingespritzt. Normalerweise würde dann das Triebwerk zu heiß bzw es ebenfalls rußen da zuwenig Sauerstoff da ist. Ersteres passiert natürlich dann nicht. Ist aber sicher nicht so ökonomisch, weswegen es nicht mehr gemacht wird. Abgesehen davon schrecken die Rauchschwaden ab. Heute werden eher "überdimensionierte" Motoren verwendet, was noch weitere Vorteile bringt (Wiki:Skaleneffekt, ETOPS)

0
@Ohlea

Danke für die gute Erklärung, wie das Prinzip funktioniert, wusste ich, es ging mir nur um die Rauchfahnen (eigentlich ja Ruß)...

0
@Ohlea

Leider kann ich deinen Kommentar nicht als beste Antwort markieren... :(

0

Wasser + Reibung (Reifen + Beton) = Wasserdampf

Diese Schwaden kommen aber aus den Triebwerken und sie treten nur beim Nassstart auf, nicht bei normalen Starts, auch nicht wenn es regnet...

0

Was möchtest Du wissen?