Warum gibt es auf der Arlbergrampe keinen Regiozugverkehr mehr?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Genau kann ichs dir auch nicht sagen, aber so einfach wie beim Hufnagl Verschnitt auf dieser Seite ists auch nicht. Ein Versuch der Erklärung: Auch wenn die Bahn bei einigen Dörfern nah ist, bleiben doch einige Dörfer von der Bahn abgeschnitten. Für die müsste man eh einen Busverkehr einrichten. Daher erscheint es sinnvoll die andern Dörfer auch einzubinden.

Da zweite: Die Arlbergbahn ist eingleisig und mit Güter und hochwertigen Reiseverkehr wahrscheinlich ausgelastet, oder nahezu ausgelastet. Daher ist Regionalverkehr, ein "Störfaktor". Im Verein mit den nicht optimal liegenden Stationen (Die Bahn wurde als internationale Transitlinie und nicht als Regionalbahn geplant), gibt es bessere Lösungen, wie eben den Bus.

Auch die Gotthardbahn hat aus demselben Grund den Regionalverkehr schon seit Jahrzehnten auf die Strasse verlagert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von guru61
11.02.2017, 10:15

Danke für die Blumen :-)

0

Vermutlich waren die Frequenzen bescheiden. Zudem ist die Westrampe fast durchgehend nur eingleisig, das schafft Kapazitäten für den Fern- und den Güterverkehr. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Kartenzählung keinen Bedarf ergeben hat. Ohne Bedarf, kein Halt-so einfach ist das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?