Warum gibt es Atomkraftwerke?

3 Antworten

Weil es damals noch keine alternativen Energiequellen wie heutzutage gab. Damals, als die meisten AKWs gebaut wurden, wurde dieser atomare Brennstoff günstig gekauft und daher war es besser, um damit mehr Strom zu produzieren als mit Kohle o.Ä. Es würde einfach alles damit betrieben - es gab selbst U-Boote, die mit Kernkraft gefahren sind. Damit waren sie glaube ich fähig 3 Mal so weite Distanzen zurückzulegen, wie es andere U-Boote konnten.

Weil wir Strom brauchen. Atomkraft war das preisgünstigste. Und damals konnte man nicht abschätzen, oder wollte man nicht, wie gefährlich das ist

vielleicht überbewertet man es auch heute?

0

Damit alle genug Strom bekommen?

Was möchtest Du wissen?