Warum gibt es an einem warmen/heißen Tag oft Gewitter in Deutschland?

6 Antworten

Das feucht-schwüle Wetter ist der Hauptgrund für die Entstehung dieser Gewitter. Das nächste Kriterium ist es wenn wir im Atlantischen Einfluß stehen, auch dann nimmt die Gewitterneigung zu.

Wenn es warm ist, erwärmt die Sonne den Erdboden, die Luft darüber erwärmt sich ebenfalls und steigt auf. Dabei kühlt sie sich ab, es entstehen immer mehr Wolken (Cumulus). Diese entwickeln sich zu Gewitterwolken (Cumulonimbus) und es gewittert.

Das gibt es in Südländern auch, allerdings nicht so oft. Das liegt einfach daran dass die warme Luftmasse dann auf kalte trifft und das erzeugt diese Entladungen. In Spanien und Italien oder Griechenland sind nunmal kalte Luftmassen eine Seltenheit, dort ist es den ganzen Sommer über konstant warm. Bitteschön

Ja, das klingt ein bisschen souveräner als mein Versuch :D

0

Was möchtest Du wissen?