Warum gewinnt Frankreich seit 1977 das Eurovision Song Contest nicht mehr?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Weil es Frankreich noch nicht geschafft hat, einen Song zu finden, der ganz Europa begeistert. Und das liegt nicht an irgendwelchen Punkteschieberein beim Schummel-Grand Prix (wie er gerne von Hatern genannt wird :D). 

Deutschland hat auch fast 30 Jahre lang nicht mehr gewonnen, und dann kam Lena, die durch ihrer lockere authentische Art überzeugen konnte, ohne jeglichen Schnick-Schnack. genauso Österreich, dass nach 48 Jahren wieder gewann, obwohl fast keiner daran glaubte, dass sie das jemals wieder schaffen, nachdem der ORF Jahre zuvor sogar ausgestiegen ist, da Österreich im semi-Finale stecken blieb. Und beide Länder bekamen Punkte aus West- und Osteuropa... 

Und ich hätte Frankreich dieses Jahr den Sieg gegönnt (Amir - Jai cherche), aber vielleicht klappt es ja 2017 ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die anderen Länder haben halt Songs, die die Jury/das Publikum mehr überzeugen und/oder befreundete Nachbarstaaten, die ihnen Punkte schenken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie genau wie wir "Welttitel" bringen die die rote Laterne bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde der Eurovision Song Contest ist nur ein abgekartetes spiel, und mehr nicht. Den sollte man abschaffen ist doch nur alles verarsche was da abgeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?