Warum geschieht der Photoeffekt beim Hallwachs-Versuch augenblicklich?

1 Antwort

Der Photoeffekt hängt ja auch nicht von der Intensität des Lichts ab.

Für den Photoeffekt selbst zählt nur die Energie in einem einzigen Photon und nicht die gesamte Strahlungsenergie auf die Platte.

Mehr Photonen bewirken nur, dass mehr Elektronen in kürzerer Zeit aus der Platte herausgeschlagen werden, wenn man davon ausgeht, dass alle Ströme in dem System vernachlässibar sind und die Kapazitäten der Anordnung gering, genügen bereits wenige Elektronen um den Effekt zu zeigen.

Ich hab ja geschrieben, dass das Einsetzen nicht von der Intensität abhängt. aber offenbar die Geschwindigkeit, in der alle Elektronen aus der Zink-platte herausgeschlagen wurden. Würde man also mit gleichen Licht hoher und niedriger Intensität einen Unterschied beim Rückgang des elektoskop erkennen, wenn die Kapazität bzw. die Ladung auf der zink-platte sehr hoch ist?

0
@BennixXx

Bei sehr großen Ladungen würde man einen Unterschied sehen. In der Regel sind diese Ladungsmengen aber derart klein, dass da bereits einige Photonen genügen und die sind schnell mal auf der Platte.

Mit einer geeigneten Elektronik könnte man allerdings messen, dass die Geschwindigkeit des Ladungsaufbaus sowie abbaus mit der Intensität zusammenhängt.

0

Was möchtest Du wissen?