Warum genau ist der Benzinpreis aktuell so hoch? Gibt es realistische Aussicht auf Besserung?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Da gibt es mehrere Faktoren, die zusammenspielen, zum einen zieht die Wirtschaft am Jahresanfang generell an und es wird weltweit mehr Öl verbraucht, zum anderen und das ist der hauptsächliche Grund für den hohen Spritpreis, sind es Spekulationen an der Börse.Die Börse ist wie ein Wettbüro. Dort kann man darauf wetten, das der Spritpreis in Kürze steigt.Wenn ich nun, ( was natürlich niemand zugeben wird )mit den Ölmultis einen Deal mache und sie aufgrund meiner vorrausgehenden Wette dazu bringe ( mit anteiliger Gewinnbeteiligung ), den Spritpreis künstlich in die Höhe zu treiben, haben beide richtig Geld gemacht. Ich durch meine Wette und der Ölmulti doppelt; 1.durch den erhöhten Ölpreis 2. durch die anteilige Gewinnbeteiligung meiner Wette.Das spielt sich natürlich auf einer Ebene ab, wo Normalsterbliche kaum oder gar keinen Zugang haben.Für Großanleger ( Banken, Versicherungen usw. ) ist es eine von vielen Möglichkeiten in kurzer Zeit viel Geld zu machen. Das Ergebnis sehen wir dann an der Tankstelle.

Ganz einfach.

Was fruher 10 D Mark gekostet hat, kostet heute 10 Euro.( kann man fast überall so sehen ) Das ist bei den Benzinpreisen aber nicht so, der war zum Ende der D Mark Zeiten auf etwa +/- 2 D Mark.

Ich weiß es nicht aber ich glaube, das unsere Regierung dort hin will, das der Sprit auch um die +/- 2Euro kostet, damit das doppelte Geschäft auch mit dem Benzin gemacht wird. Obs stimmt weiß ich nicht, man munkelt eben.Daher glaub ich auch sehr an die schon ein paar mal genannten 1,80Euro im Sommer.

Zudem kommt natürlich noch die Nachfrage nach Öl, die ja bekantlich stetig steigt.

Warum sagt unsere Regierung nich einfach, das sie mehr in die wasserstoff/elektroantrieb Forschung investieret. kann da einer was dazu sagen?

Ne Du, da haben wir keine Chance. Wer Zugriff auf Energie hat verkauft diese halt nun mal teuer. Das ist das Wirtschaftssystem des Kapitalismus, also wer = hat kassiert - wer nicht = der zahlt. Und nach jeder Preissteigerung wird´s nie wieder so "günstig" wie vorher.

Es ist einfach so, dass der Benzinpreis seit Jahrzehnten stetig steigt. Die Gründe dafür sind vielfältig. Hauptgrund ist die Spekulation mit Kraftstoffen, dass heißt, dass an den Börsen mit Benzin gehandelt und somit der Preis in die Höhe getrieben wird.

Vgl: www.parkplatzschild.eu/billig-tanken/

Dabei geht es wohl um den neuen Biospritt, damit er gekauft wird wird der alte in die Höhe getrieben und so muß der Verbraucher ja irgendwann auf den neuen zurück greifen!

Weil die Nachfrage groß ist.

Aus dem gleichen Grund kostet dieses dumme Stück Plastik mit 2 Chips drin, dass sich XBOX nennt (oder WII oder sonst wie) 400 Euro - Wert isses keine 20. Aber alle wollen es haben.

Das wichtigste Gesetz der freien Marktwirtschaft - die Nachfrage regelt das Angebot - und damit den Preis.

deewee 17.01.2011, 09:41

zu DerCo - Mit Verlaub, wo wird freie Marktwirtschaft praktiziert? Seit wann regelt die Nachfrage Angebot und Preis?

0

die gier der ölmultis ist der ganz einfache grund -- es wird immer ein grund gefunden, die preise "dem weltmarkt anzupassen"

Das ist ein sehr undurchsichtiges Geschäft. Vermutlich verdienen einige wenige einen Haufen Geld, indem sie falsche Gründe nennen warum mans teurer machen muss.

Da diesmal nicht nur der Dollar an Wert verloren hat, sondern auch der Euro gefallen ist, schlägt sich das im Preis beider Währungen nieder.


Bei 70$ pro Barrel und einem Kurs von 1,45 Dollar pro Euro kostete der Barrel 48,30 Euro. Hier kostete der Liter Super 1,21 Euro.


Heute 97$ pro Barrel und einem Kurs von 1,33 Dollar pro Euro kostet der Barrel 72,75 Euro. Müßte der Liter jetzt proportional 1,82 Euro kosten, ist er also mit 1,50 billiger wie noch 2009.

klasch59 18.01.2011, 03:59

Mal abgesehen, das die Diskussion um ein Literpreis von 1,50 € für Benzin, in einem Land wo für einen Liter Bier 5 Euro bezahlt werden, jeglicher Grundlage entbehrt, ist der Benzinpreis relativ ok. Man muß ja nicht noch zum Klo fahren mit der Kiste.

0
peppermax 18.01.2011, 22:40

das ist absolute Privatsache! Wenn jemand meint Bier trinken zu müssen, soll er von mir aus 5,00 EUR dafür bezahlen. Beim Sprit hört der Spaß aber auf. Ich fahre jeden tag 120 km, nicht aus Spaß sondern zur Arbeit. Ich würde mein Auto gern stehen lassen, komme aber anders nicht zur Arbeit. Wenn der Literpreis weiter steigt, ist irgendwann die Schmerzgrenze erreicht, dann kann ich mir meinen Job nicht mehr leisten!!! So sieht das aus. Aber der Regierung ist das scheißegal. Die verdienen doch durch die hohen Steuern immer mehr am Sprit. Und selbst müssen sie ihre Tankrechnung auch nicht bezahlen, lassen sich kutschieren und immer schön auf Kosten der Steuerzahler. Wann wachen die Deutschen endlich auf? Wieviel Abzocke lassen wir uns eigentlich noch gefallen? Naja, bei dem Bildungsniveau kein Wunder.

0
klasch59 19.01.2011, 08:12
@peppermax

Da musst Du dich aber fragen lassen warum du nicht Umziehst? Und wenn Du zur Arbeit fährst bekommst Du eine Kilometerpauschale, also ich verstehe Deine Jammerei hier nicht wirklich. Ich könnte auch viel Miete sparen, billiger kaufen oder billiger bauen, wenn ich 50 - 60 Km aus der Millionenstadt ziehe und ich könnte als Veganer ganz ohne Zukauf von Nahrungsmitteln auskommen aber das müsste ich für Fahrkosten drauflegen. Ich würde mir viel Stress bereiten und weniger Freizeit zur Erholung bekommen was definitiv krank macht und ich würde zusätzlich die Umwelt belasten.

Ich habe mit Dir kein Mitleid, im Gegenteil mit Deiner Art wie Du hier auf Beiträge antwortest machst Du dich eher unbeliebt.

0

Ich sag mal so: Da hat sich gerade ein Ministerium eingeschaltet, um zu ergründen, wieso immer zu Ferienbebinn die Preise an allen Tankstellen nach oben gehen!

Robinek 17.01.2011, 08:33

Wie oft hat sich die Regierung oder der ADAC eingeschaltet. Beide haben keine Chance! Ist nur Daseinsberechtigung von beiden. Die Multis kümmert das doch garnicht! Auch die Spekulanten nicht!

0

Das ist ein politischer Preis und es liegt eindeutig an Frau Merkel. Ihr ist es doch völlig egal, was das kostet. Am schlimmsten ist die Qualle Roth, die fordert sogar, daß der Liter 5 € kostet. Begründen tut sie das mit Grünengeplapper, ekelerregend. Die Multis lachen sich über die Stillhaltepolitik und das Grünengelabber halbtot. Das nutzen sie natürlich. Sie sind aber nicht d i e Preistreiber, sondern die Merkelregierung. Man muß das der heimzahlen bei den Wahlen! CDU nicht mehr wählen und die Grünen sowieso nicht mehr!

surfenohneende 17.01.2011, 10:24

Wer jetzt noch noch CDU/ CSU/ SPD/ FDP Wählt, dem Ist nicht mehr zu helfen (Nach S 21, Gorleben 21, Mövenpick Hotels, ...)

0

die wirtschaft zieht wieder an.

öl wird rar gehalten.

benzinpreis steigt.

aussicht: 1,80 euro/ liter im sommer (denke mal)

In Österreich hat Aldi und LIDL Tankstellen, da kostet das Liter Super 56Cnt ! Die Mineralölsteuer in Deutschland ist viel zu hoch,daher ist auch der Benzin so teuer.

Also was der herr klasch hier für kommis abgiebt ist ziemlich bescheuert und dumm und naiv..einfach hirnloss...idiot,bier liter 5 euro!!spassti trinkst du 50 liter bier am stück?spasti,auto kannst du nicht mit 1 liter rumfahren!!!sieh ma,in dubai tanken die für 0,10 cent liter...in amerika ist es auch nicht teuer..umgerechnet 20 dollar kannst du in USA volltanken...wieso? wieso geht dies in europa nicht?merkel hin und her..merkel hat da nichts zu sagen..sie bestimmt nicht die preise..die preise wird von denn amerikanern bestimmt...die zocken uns richtig ab...schlaf ma weiter...loool bier 1 liter 5 euro und wir sollen nicht jammern..spassvogel.!!!mehr sage ich dazu nichts.

Nur wenn wir das Spiel durchschauen,und die Reg.zum Teufel jagen...

klasch59 18.01.2011, 04:23

Deutschland wie auch alle anderen Länder in Europa und auch Amerika werden nicht von ihren Regierungen regiert, sondern von einer Hand voll Eliten bei denen alle verschuldet sind. Wer Schulden hat, bekommt die Marschrichtung gesagt und das passiert auf den alljährlichen Bilderberger Treffen. Dort sind jedes Mal von den Mitgliedsstaaten der Weltorganisationen, die Anwärter auf ein hohes Amt in der Politik geladen um ihnen die Spielregeln zu diktieren. Deshalb machen alle Kanzler, Außenminister usw. nach der Wahl eine völlig konträre Politik. Sie können überhaupt nicht anders, da man den Ungehorsam mit der Verteuerung der Kredite beantwortet. Siehe Griechenland und Irland usw.

http://www.youtube.com/watch?v=ZTsvB3jvsmM

0

Was möchtest Du wissen?