Warum genau ist 666 die "Teufelszahl"

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

quelle: yahoo clever:

Weil sie in der Offenbarung Johannis Kap. 13,18 genannt wird: "Wer Verstand hat, der überlege die Zahl des Tieres; denn es ist die Zahl eines Menschen, und seie Zahl ist 666". Da werden die Zahlenwerte der Buchstaben eines Namens addiert und ergeben 666. Für Eingeweihte war das damals verständlich, aber unsere Forscher haben mehrere zeitgenössische Namen gefunden (95nC), die passen würden. Der Sinn dieser Art Verschlüsselung ist gewesen, dass es kein Außenstehender rauskriegt. Es gibt viele (harmlose) Beispiele davon, in Steine gekritzelte Zahlen wie zB 429 liebt 371 - da wussten nur die Lebenden, wer das sein sollte. Es gibt immer zu viele Lösungsmöglichkeiten. 661 ist eine Textvariante im Codex Ephraimi (5. Jhd., heute in Paris) und bei Texten von Irenäus und Tyconius. Abschreiber wussten also schon damals nicht mehr, welcher Name gemeint war.

Mit einem Teufelsaberglauben heute hat das alles nichts zu tun. Quelle(n): Novum Testamentum Graece

danke für den stern, nirvanagrunge

0

der teufel hat sex sex sex an eine Wand einer kirche geschrieben - es hat ihn aber niemand erwischt, desswegen nimmt man 666 als symbol für ihn.

Was möchtest Du wissen?