Warum genau bzw. mit welcher Begründung zieht eigentlich der deutsche Staat Mitglieder Beiträge für die Kirchen ein?

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dieses Vorgehen ist einfach nur eine Dienstleistung, die der Staat den Kirchen angeboten hat. Früher gab es Steuereintreiber seitens des Staates und man musste die Kirchensteuer direkt an die Kirche zahlen. Das war einfach, denn 95% aller Bewohner waren auch Mitglied der jeweiligen Ortskirche.

Mit der Zeit, vor allem durch die Säkularisierung und unserem Grundgesetz bedingt, änderte sich das drastisch. Demokratie, Religionsfreiheit und die Entmachtung der Kirche sorgten dafür, dass sich in unserem Land jeder seine Religion selbst aussuchen konnte. U.a. durch Zuwanderung und mehr Möglichkeiten sich zu informieren entstand eine Multikulturelle Bevölkerung und neben vielen Religionen, Sekten und Individual-Gläubigen gab es auch immer mehr Religionslose.

Die Kirchen müssten also einen großen Verwaltungsapparat aufbauen, der dafür sorgt, dass auch jedes eingetragene Mitglied seine Kirchensteuer entrichtet. Das wäre extrem teuer und würde diese Steuer wahrscheinlich stark erhöhen.

Um dem zu entgehen einigte man sich mit dem Staat, dass dieser eine einheitliche Kirchensteuer zusammen mit allen anderen Steuern eintreibt. Dafür erhob der Staat ein Gebühr, mit der er seine Kosten decken konnte.

Seit es den Rechtsstatus "Körperschaft des öffentlichen Rechts (KdöR)" gibt, kann jede religiöse Gruppierung ebenfalls diese Dienstleistung in Anspruch nehmen, sofern sie den Status erreichen kann.

Alle Mitglieder einer Religion/Sekte, die als KdöR eingetragen ist und Kirchensteuer erhebt, zahlen den selben Satz. Alles kommt in einen großen Topf und wird dann auf die Kirchen verteilt, prozentual in Bezug auf deren Mitglieder.

faktisch ist das schon ok, enthält aber keine wertung!

0

Immer diese geldgeilen Bürger. :-p

Ich finde das aber auch nicht gut geregelt. Andere Länder wie Spanien oder Italien machen das viel besser! Und dass sind ja wohl erzkatholisch wie kaum ein anderes Land.

In Italien z.B. ist das wie folgt geregelt:

In Italien wird eine obligatorische Kirchen-
und Kultursteuer
(otto per mille, also 8 ‰, bezogen auf die
Bruttoeinkommensteuer) erhoben. Der Steuerpflichtige kann auf der
Steuererklärung angeben, welcher Religionsgemeinschaft die Steuer
zugutekommen soll oder ob sie sozialen Zwecken oder dem Staat zufließen
soll.


In Spanien ist es ähnlich. Kann ja jeder selbst nachlesen!

Also, wäre das Nichts? Eine optionale Kirchen -UND Kultursteuer statt einer reinen, obligatorischen Krichensteuer?

https://www.suedkurier.de/nachrichten/wirtschaft/Bei-der-Kirchensteuer-kassiert-der-Staat-stellvertretend;art416,5683857

Die Kirchensteuer wird in der Regel bei der Veranlagung zur Einkommensteuer von den Finanzämtern festgesetzt und erhoben. Diese Kooperation hat sich seit der Säkularisation von 1803, mit der eigentlich das Ende der Symbiose von Thron und Altar eingeleitet wurde, zur beiderseitigen Zufriedenheit bewährt:

Für die Kirchen ist dies der einfachste und preiswerteste Weg, ohne eigenen Verwaltungsapparat ihr grundgesetzlich verbrieftes Recht auf Kirchensteuer geltend zu machen. Und der Fiskus kassiert für die Dienstleistung eine Entlohnung zwischen 2,0 Prozent (Bayern) und 4,5 Prozent (Saarland) der erhobenen Kirchensteuer.

Stimmt, der Antwort kann ich nichts sinnvolles hinzufügen.

0

Staatliche PTA-Schule - Bafög?

Hallo, ich möchte auf eine PTA-Schule gehen, am Besten auf die Staatliche in Hamburg, nun müsste ich dafür von Bremen nach Hamburg ziehen, könnte ich dann dafür Bafög beantragen, oder würde das nicht gehen? Auch besitze ich keine deutsche Staatsangehörigkeit, sondern die polnische. Ist es möglich das ich Bafög beantrage, oder wird dies nicht gehen? Danke schon mal für die Antworten.

...zur Frage

Wieso trennt sich die DB nicht endlich vom Güterverkehr?

Ich meine, dass es eine Zumutung ist, dass der deutsche Steuerzahler einen DB Geschäftsbereich mitfinanziert, der ohnehin hoffnungslos ist und tief rote Zahlen schreibt. Ich wäre generell dafür die Bahn für private Investoren zu öffnen, staatliche Zuschüsse zu streichen und den Güterverkehr einzustellen.

...zur Frage

Wie aus der Kirche austreten? In Hamburg oder Schleswig-Holstein?

Ich möchte gerne aus der Kirche austreten.

Ich bin geboren in Kappel und aufgewachsen in Kreis Schleswig Flensburg. Wohnen tue ich aktuell in Hamburg... Wo muss ich mich jetzt abmelden? Und wie läuft das Prozedere der Abmeldung ab?

...zur Frage

Wem gehören die gesetzlichen Krankenkassen

Wer kassiert eigentlich diese 15,5%? die Krankenkassen oder?

Diesen Beitrag hat ja der Minister ausbaldowert. Heißt das dass die gesetzlichen Krankenkassen dem Staat gehören? Sonst könnte er wohl kaum Beiträge festlegen oder? Wenn ja, wieso gibt es dann soviel verschiedene? Es gibt ja auch nur EINE staatliche Deutsche Bahn?

Hab gegoogelt aber nix gefunden. Ehrlich gesagt frage ich mich das schon seit ein paar Jahren. Peinlich sowas nicht zu wissen..

Für hilfreiche Links bin ich auch dankbar!

...zur Frage

Wie können nichtstaatliche Organisationen (NGO) wie NABU in der Politik mitwirken?

Wie können nichtstaatliche Organisationen (NGO) wie NABU in der Politik mitwirken, es sitzen ja keine NABU-Mitglieder im Bundestag? Können mir die folgenden zwei Sätze bitte erklärt werden:

Vom Staat ist der Verein als Umwelt- und Naturschutzverband (im Rahmen des Bundesnaturschutzgesetzes) anerkannt und muss daher bei Eingriffen in den Naturhaushalt angehört werden. Außerdem verfügt er aus dem Umwelt-Rechtsbehelfsgesetz über ein Recht zur Verbandsklage.

...zur Frage

Probleme mit meinen Eltern, was meine Freundin angeht. Was soll ich tun?

Moin, Meine Freundin und ich sind seit fast einem halben Jahr zusammen. Sie ist 22 und ich bin 20. Sie und ich auch aktuell psychisch labil.aufgrund dessen habe letzte Woche meine Arbeit verloren, und war gezwungen bei meinen Eltern einzuziehen. Da sie momentan aber auch viele Probleme hat, haben wir beide uns geeinigt, dass wir unsere Beziehung erstmal auf eis legen werden, da wir beide momentan sehen müssen, dass wir unser eigenes Leben wieder in eine richtige Spur bekommen. Wir schreiben momentan noch miteinander und sehen uns auch regelmäßig beim Dienst im THW und sprechen dort auch normal miteinander. Nun zu meinem Problem. Meine Eltern machen sie jetzt dafür verantwortlich, für den scheiß der bei mir die ganze Zeit abgegangen ist. Und möchten sie in Zukunft aber nicht mehr in unserem haus sehen. Aber wir haben vor, unsere Beziehung fortzuführen, wenn es uns wieder besser geht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?