Warum geht man nicht einfach wenn man gemobbt wird? Dann muss man es dich auch nicht ertragen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Weil es vielleicht nicht für jeden einfach ist, einen Ausbildungsplatz zu finden & zu wecheln?
Nicht jeder hat die Perspektive, sich einen anderen Ausbildungsplatz zu suchen.
Menschen denken nicht alle so, wie du, frustrato.

Aber ja, man sollte Mobbing möglichst aus dem Weg gehen.
Aber auch in einer Ausbildung muss man deswegen nicht Wechseln bzw. die Ausbildung verlassen.
Der Chef der Firma bzw. die Schule (je nachdem, wo die Ausbildung & das Mobbing ist) sind verpflichtet, dem Mobbingopfer zu helfen & das Mobbing zu unterbinden.

frustrato 01.07.2017, 17:47

Aber wenn es der Chef selbst ist,

0
JanErik2017 01.07.2017, 18:01
@frustrato

Ich würde den Chef anzeigen & das Unternehmen verlassen.
Wenn der Chef mobbt ist das ein Tatbestand & verstößt gegen das deutsche Grundgesetz (Artikel 1: Die Würde des Menschen ist unantastbar, ...).

Das Mobbingopfer darf sogar die "Arbeit" verweigern & der Chef müsste weiterhin zahlen.
(Nach § 273 Abs.1 Bürger­li­ches Ge­setz­buch (BGB) hat das Mobbingopfer das Recht, sei­ne Ar­beits­leis­tung zu ver­wei­gern, so­lage die rechts­wid­ri­gen Schi­ka­nen an­dau­ern!)
Das ganze sollte man aber vorher mit einem Anwalt besprechen, damit man wirklich auf der juristisch sicheren Seite ist!

0
frustrato 01.07.2017, 18:33

Ich habe das Unternehmen verlassen leider zu spät , das ist was ich mir vorwerfe und in nachhinein nicht mehr verstehe

0
JanErik2017 01.07.2017, 18:35
@frustrato

Okay!
Dein Leben wird weiter gehen. Versuch jetzt, nach vorne zu schauen! Konzentriere dich auf deine Zukunft!
Das du das Unternehmen verlassen hast (weil du gemobbt wurdest vom Chef?) ist genau die richtige Entscheidung!
Es wird für dich neue Möglichkeiten geben! :)

0
frustrato 01.07.2017, 18:34

Bin sogar durch Ausbildung gefallen

0
JanErik2017 01.07.2017, 18:37
@frustrato

Okay!
Das passiert anderen auch!
Wenn du den Willen & Mut hast, kannst du trotzdem für dich ein gutes Leben aufbauen!

0
frustrato 01.07.2017, 20:17

Ja, vielen Dank nochmal für Deine Antwort das ist nett, ich glaube ich hatte den Willen es durchzuhalten, hat aber am Ende nicht mehr gereicht. Den selben Willen werde ich nochmal aufbringen nur für was was mir gefällt dann wird es auch klappen nur 3 Jahre verschenkt . Vielen Dank nochmal

1
JanErik2017 01.07.2017, 22:36
@frustrato

Gerne! :)
Ach, du hast nicht unbedingt 3 Jahre "verschenkt". Du hast in der Zeit ja auch dazu gelernt & deine Persönlichkeit hat sich entwickelt. An Problemen wächst man! :)

0
frustrato 01.07.2017, 23:28

Vielen Dank. viele auf GF würden mir Vorwürfe machen , du hast es mal von einer anderen Seite gezeigt

1
JanErik2017 01.07.2017, 23:28
@frustrato

Das sind Trolls oder Kleinkinder! Das solltest du bei solchen Themen komplett ignorieren! ;)

0
boy1512 03.07.2017, 20:19

Ich würde dem der einen mobben will so früh wie es geht dass man dafür nicht zu haben ist, wenn nötig mit gewalt

0

Weil es in der Realität eben nicht "einfach" ist, mal eben so eben die Ausbildung oder den Arbeitgeber zu wechseln.

frustrato 01.07.2017, 17:48

In einer Grossstadt schon

0
eventhelfer 01.07.2017, 17:50

Aha. Na dann.

0

Naja einfach ist sowas nicht, wenn man keine andere Wahl hat und nur dort arbeiten kann wegen den unterschiedlichsten Problemen oder Mängeln bleibt man. Oder man wird so sehr belastet vom Mobbing das man keine Kraft hat um gehen zu können und deswegen wie ein Zombie weiter ackert.

Es ist natürlich total einfach, das erarbeitete einfach aufzugeben, weil man gemobbt wird.
*Ironie aus*

Meinst du die Frage ernst? Man hat sich für den Ausbildungsplatz beworben, arbeitet dort, arbeitet sich hoch, steckt viel Zeit rein und geht dann einfach?! Ich meine Hallo? Das macht doch keiner, einfach alles aufgebeben und gehen, was ist das für ne Einstellung? du scheinst wohl noch nie in so einer Situation gewesen zu sein.

frustrato 01.07.2017, 17:47

Doch ich war im so einer Situation, und das hat mich krank gemacht, deswegen verstehe ich mich heute selbst nicht mehr, kein Arbeitsplatz ist es Wert das man krank wird

0
Ykinger 05.07.2017, 17:21
@frustrato

Trotzdem kann man nicht einfach sein Leben aufgeben. Ich verstehe deine Einstellung dazu nicht?!

0
frustrato 12.09.2017, 08:22

Man gibt ja nicht sein Leben auf, sondern nur die Arbeit die einen krank macht.

0

Es ist nicht so leicht einen anderen Ausbildungsplatz zu finden. Dazu kommt dann auch noch die Frage ob es woanders nicht genauso sein wird.

(Außerdem sind manche Menschen (ich zumindest) zu trotzig. Du musst bedenken, wenn man geht, haben sie einen vertrieben)

frustrato 01.07.2017, 17:49

Ja das war ich auch, aber dann hat es mich krank gemacht im nach hinein kann ich es nicht verstehen, würde ich nie wieder machen . Das ist kein Arbeitsplatz wert

0
Blumenkind2016 02.07.2017, 20:52
@frustrato

Ja, das stimmt wahrscheinlich, jeder Mensch sollte wissen wann es zu viel ist. Die eigene Gesudheit geht auf jeden Fall über einen Job (oder seinen Trotz). Ich hoffe du findest eine Stelle mit einer besseren Atmosphere. (;

0

Was möchtest Du wissen?