Warum geht es Venezuela so schlecht?

10 Antworten

Man muss mit aller Nüchternheit sehen, dass es sich in Venezuela um einen innerstaatlichen Machtkampf handelt, zwischen den ehemaligen spanischen Eliten, die auch den wohlhabenden Teil der Bevölkerung stellen, und der Masse der Bevölkerung — den sogenannten indigenen Leuten. Vor zehn Jahre ist es Hugo Chavez gelungen die indigene Bevölkerung an die Wahlurnen zu bringen und am Schicksal ihres Landes beteiligen zu lassen. Und das ist etwas, was die anderen Staaten um Venezuela herum derzeit als bedrohlich ansehen, denn da regieren die spanischen Eliten weiter. 

Es gibt keine echte demokratische Gesellschaft in unserem Sinne in Venezuela. Diejenigen, die Venezuela ausplündern, sitzen in Miami. Das ist die Wirklichkeit. Diese Leute sahen wo langsam ihre Felle davon schwimmen. Sie haben Venezuela wirtschaftlich ins Chaos gestürzt.

Wer das Geld hat, hat die Macht und auch die Mittel selbst ein relativ reiches Land zu ruinieren um die alten Eliten wieder an die Macht zu bringen.

Also nicht die unfähigen Linken und Sozialisten, sondern die Reichen Eliten mit Rückendeckung der USA und deren Verbündeten

Wel Chaves das Geld aus dem Öl mit seiner Clique und den Generälen geteilt hat , statt es ins Land zu investieren und alternative Wirtschaft aufzubauen. Das Miliitär Venezuelas hat mehr Generäle als die Nato. Der Busfahrer, der jetzt (noch)an der Macht ist, macht einfach so weiter. Der ist einfach dumm und mutmaßlich fremdgesteuert.

Hri, Nico357, ich sag´s mal ein bisschen ironisch: Es ist eine alte Kiste, dass Sozis nicht wirtschaften und mit Geld umgehen können. Die Regierung Chaves hat´s wieder einmal bewiesen, woll? Güße!

Wenn das so eine alte Kiste ist, und Sozialismus eh immer scheitert, warum müssen kapitalistische Länder wie USA die sozialistischen Länder immer mit Sanktionen belegen und versuchen die Führung zu stürzen? Wozu der ganze Aufwand, wenn die Sache eh immer vor die Wand fährt?

0

Weil sie genau nur auf diese eine Pferd gesetzt haben. Außer Erdölindustrie gibt es dort nichts relvantes und als der Ölpreis einbrach ging das Land pleite. Das kann auch die Erholung des Ölpreis nicht mehr gut machen.

Das Land ging nicht am Ölpreis pleite, dann müßte einige andere Länder auch pleite sein. Es ging an der korrupten Führung pleite, die das Geld selbst eingesteckt hat und das Land verrotten lies, als das Öl noch gut bezahlt war. Die Fehler wurden gemacht, bevor der Ölpreis sank.

1

Hier nun die Gründe:

  • Handelsboykott durch die USA
  • Sabotage und Unterminierung, Hamsterkäufe, Warenzurückhaltung usw. durch die venezuelanische Bourgeoisie
  • fallender Ölpreis auf dem Weltmarkt
  • rum-eiern der sozialistischen Regierung, die nicht hart genug gegen ihre Feinde vorgeht

Was möchtest Du wissen?