Warum geht es mir mit Schmerzmitteln besser?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mit der eigentlichen pharmakologischen Wirkung der enthaltenen Substanzen ist so ein Effekt nicht zu erklären.

Die gängigen Scherzmittel wie Aspirin, Paracetamol und Ibuprofen wirken schmerzlindernd und fiebersenkend und - außer Paracetamol - in höheren Dosierungen auch entzündungshemmend.

Sie haben also keine Wirkung aufs Zentralnervensystem, sprich das Gehirn, die einen solchen Effekt bei dir erklären könnte.

Ich gehe daher von einer Placebo-Wirkung aus.

Achtung: Diese Schmerzmittel können auch abhängig machen. Das ist keine "Sucht" im eigentlichen Sinne, sondern wenn man die Tabletten täglich nimmt, dann bekommt man Kopfschmerzen, sobald man sie absetzt. Eine sehr unangenehme Form der Abhängigkeit, und schwer zu durchbrechen.

Es spricht nichts dagegen, wenn du (wie du schreibst) 3-4mal im Jahr solche Schmerztabletten nimmst - aber du solltest es auf keinen Fall täglich machen.

Es gibt Schmerztabletten, welche einen glücklicher & entspannter machen, das sind im wesentlichen die Opioide und Opiate wie Codein, Tilidin, Tramadol, Morphin, Oxycodon, usw. Diese wirken auch an euphorisierenden Rezeptoren im Gehirn und dadurch direkt auf die Psyche.

Die normalen Schmerzmittel Paracetamol, Ibuprofen, ASS, Celecoxib, Diclofenac, (COX-Hemmer) bewirken im wesentlichen nur eine durch Entzündungsprozesse ausgelösten Schmerz und beeinträchtigen die Psyche nahezu überhaupt nicht. Auch helfen diese Wirkstoffe nicht gegen einen "direkten" Schmerz, bsp. durch einen Schlag (normale Reizweiterleitung an Schmerzrezeptoren). Wenn Zellen hingegen zerstört werden, werden die Lipide aus den Zellmembranen freigesetzt. Diese werden durch COX in Botenstoffe umgewandelt, welche eine Entzündung und Schmerz signalisieren. Das dauert jedoch etwas. Dort greifen COX-Hemmer ein. Eine Beruhigung und Entspannung durch diese Mittel ist absolut unwahrscheinlich und unlogisch.

Entweder es sind Opiate, oder es sind Placebo-Erscheinungen.

Gruß Chillersun

Eigentlich nicht, nein. Du hast ja geschrieben du nimmst zb. Aspirin oder Paracetamol. Diese Stoffe wirken sich nicht auf dein zentrales Nervensystem aus. Andere Stoffe bzw. Substanzen wie zb. Tramadol, Tilidin, Targin die lösen solche Zustände aus. Da sie ja auch auf dein zentrales Nervensystem wirken. Daher denke ich, ist das bei dir der sogenannte Placebo Effekt. Ich hoffe ich konnte dir das ein wenig verständlich erklären. Liebe Grüße dir. ☺

Du fühlst dich besser weil durch das Schmerzmittel die Muskulatur entspannt. Du scheinst dich nicht so gut entspannen zu können und unter Druck zu stehen.

Schmerzen, insbesondere Rückenschmerzen wirken sich negativ auf die Psyche aus. Deswegen bekommen auch viele chronische Schmerzpatienten Antidepressiva. Ist der Schmerz weg, sind die meisten Menschen auch wieder gutgelaunt.

Abhängig? Sucht? Potenzial? Bringen dich die Wörter zum nachdenken? Sonst würde der Placebo-Effekt zu treffen können.

Klar, wenn ich 3 oder 4 mal im JAHR Schmerztabletten nehme bin ich abhängig.

0

Achso Sry! ich bin da eher von einer wöchentlichen Dosierung ausgegangen... Dann würde ich eher von Placebo-Effekt ausgehen, aber du kannst ja auch mal auf all den Tabletten nachschauen, ob sie alle gleiche Stoffe enthalten und mal nach gucken, ob diese Stoffe solche "Erscheinungen" vorrufen können.

0
@Oguz00

Klingt nach einem  positiven Placebo - Effekt. Warum dem so ist, das kannst nur Du selbst heraus finden... - Aber irgendwas in Dir scheint sich allein aufgrund der Gewissheit diese Wirkstoffe intus zu haben extrem 'sicherer'  zu fühlen...   Wenn also eine, dann liegt am nächsten eine psychische Abhängigkeit.

Das ist nicht abhängig oder von Bedeutung  ob die Medis dabei wie bei Yankees eingeworfen werden oder nur alle paar Wochen Monate- im Jahr... 

1

Ist das normal das Schmerztabletten sowas bewirken?

Das ist nicht so ungewöhnlich. Schmerzmittel sind ja dazu da die Schmerzübertragung der Nerven zu reduzieren.

Du nimmst 100% Paracetamol hab ich recht? :)

Meistens ja, wieso?

0
@TheKn0wledge

nimm lieber Ibuprofen.. Paracetamol schlägt zu doll auf die Leber.. Wenn Ibuprofen nicht anschlägt wäre eine Therapie mit Metamizol-Natrium (Novalgin, Novaminsulfon etc.) ne Möglichkeit

0

Was möchtest Du wissen?