Warum geht es mir durch die gesunde Ernährung schlechter?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn du morgens schon mit obst beginnst ohne was davor zu essen kann das denn magen reizen! Es wird nicht empfohlen zuerst obst oder säfte zu konsumieren.
Am abend kannst du auf Vollkornnudeln oder gemüsereis umsteigen mit leichter Tomatensoße :) mittags nen salat mit Sonnenblumenkernöl oder kürbiskernöl, dazu thunfisch und kartoffeln (nizza salat) oder du machst grillgemüse / Pfannengemüse :) Pfannkuchen mit Pilzsauce sind auch super und einfach, lecker, leicht.
Ich denke du solltest deine eiweisszufuhr etwas runter Schrauben denn das kann den magen stören (kommt häufig bei low carb vor)
Versuch das mal. Und trinke nebenebi kräutertee und stilles Wasser! :) liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann gut sein dass sich der Magen erstmal an sowas gewöhnen muss.
Kann aber wirklich gut sein dass du zu wenig isst. Salat hat ja an sich so gut wie keine Nährstoffe. Deswegen sollte man immer Sachen mit reinpacken die nahrhaft sind. Mais. Paprika. Ei. Qinoa oder ähnliches. Normaler grüner Salat mit Dressing is echt für den hintern.
Und abends nochmal dick Nudeln auch nich unbedingt gut. Der Magen muss für Nudeln, besonders Vollkorn oder dinkel, sehr viel arbeiten. Abends fährt der aber eher runter. Und wenn du dann schlafen willst läuft der auf Hochtouren. Versuch mal eher mittags die Nudeln und abends was leichtes.
Von den Kalorien egal. Kommt immer nur auf die tagesbilanz an. Für den Rhythmus der Verdauung bisschen angenehmer 👍

Gruß Fitnesscoach Wilhelm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lyzzi
21.02.2017, 13:17

Mittags mit Nudeln geht's schlecht, ich bin ja leider arbeiten und erst so gegen 19 Uhr zuhause. Wenn ich die vor koche, schmecken die nicht so gut. Nur Nudeln ist ein Muss bei uns, ohne geht's nicht. Das einzige was ich machen kann ist die Nudeln zu reduzieren.

0

Das ist dann ja schon eine gewaltige Umstellung, daran muss Dein geschundener Körper sich erst gewöhnen.

Eigentlich sollte das innerhalb von zwei Wochen funktionieren.

Aber natürlich kann es sein, dass Du bestimmte Obstsorten nicht verträgst, darauf musst Du achten.

Es könnte aber auch sein, dass Du dieses neue Norovirus gerade zufällig jetzt erwischt hast und es gar nicht an Deiner neuen, gesunden Ernährung liegt, dass es Dir schlechter geht.

Frage ruhig nächste Woche den Arzt, das kann nicht schaden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal eine Gegenfrage: Was heißt denn "es geht schlimmer als vorher"? Also welche Symptome hast du?

Grundsätzlich bedeutet jede Ernährungsumstellung, dass dein Körper damit klar kommen muss. Alleine der "Zuckerentzug" ist hart für den Körper. Dazu isst du (viel) mehr Obst und Gemüse als vorher. Vor allem der Verzehr von rohem O&G führt bei vielen Leuten zu Blähungen, etc.

Jeden Abend eine ordentliche Portion Nudeln ist natürlich hart! Wie schon jemand gesagt hat, ist das für den Körper nicht leicht zu verdauen und gerade abends solltest du etwas leichtes essen.

Mal davon abgesehen, dass du komplett auf Nudeln und Co. verzichten könntest (da dein Körper einfach nicht so viele Kohlenhydrate braucht, es sei denn du bist Sportler), solltest du Kohlenhydrate eher morgens oder mittags essen, wenn es unbedingt sein muss, und dann auch nur Vollkorn. Abends dann leichte Kost, wie z.B. Fisch mit Gemüse oder eine Suppe, etc.

Ein möglicher (!!) Tagesplan könnte so aussehen:

Morgens
Rührei, etwas Obst, Nüsse, Kaffee/Tee

Mittags:
Gemischter Salat mit Putenbrust (statt fertigem Dressing lieber Essig-Öl selber mischen, dabei auf gutes Öl achten)
Oder CousCous, oder Quinoa, oder Vollkornnudeln

Abends:
Spinat (ohne Blubb), Fisch oder Fleisch, gedünstetes Gemüse

Und zwischendurch zum Knabbern: Paprika, Tomaten, Gurken, Nüsse... Wenn es was süßes sein muss Banane, Apfel oder auch mal ein Stück dunkle (!) Schokolade.

Gegen Heißhunger hilft Magnesium.

Ich bin nicht übergewichtig, ernähre mich aber seit einiger Zeit nach "Paleo". Und bevor hier die Diskussion ausbricht: Ja, es gibt genau so viele Argumente dafür wie dagegen. Durch den Verzicht auf Kohlenhydrate, Zucker, Schokolade, etc. geht es uns aber wesentlich besser!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :)

Das ist ganz normal! Eine Ernährungsumstellung ist eben nicht nur eine Umstellung der Gewohnheiten, sondern auch eine Umstellung für deinen gesamten Körper. 

Besonders wenn man anfängt viele Ballststoffe zu sich zu nehmen, hat dein Verdauungssytem damit erstmal ordentlich zu kämpfen. Obwohl ich mich schon sehr lange ausgewogen ernähre, gibt es Tage an denen ich es zum Beispiel gar nicht gut vertrage, wenn ich morgens Obst esse.

Denke das ist auch typabhängig. Habe dann immer noch etwas Knäckebrot oder so dazu gegessen, damit nicht nur das säurehaltige Obst in meinem Magen ist. 

Du solltest jetzt auf keinen Fall aufgeben! Eventuell kannst du nochmal einen Schritt zurück gehen und wieder etwas weniger Obst und Gemüse essen, um deinen Körper danach schrittweise wieder daran zu gewöhnen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu allen anderen Antworten hinzu kann es natürlich sein, dass Du auch Fructose-intolerant bist, bzw. Dein Körper sich erst daran gewöhnen muss.

Hast Du denn Magenschmerzen, oder was ist damit?

Ich bekomme immer Magenschmerzen, wenn ich auf leeren Magen rohes Obst und Karotten esse...habe ich vorher was anderes gegessen, geht es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist durch die Umstellung bedingt, Mir hatte der Arzt mal gesagt, dass ich morgens eine Karotte essen solle. Kann gesund sein, aber die Blähungen, die dadurch auftraten hat er nicht mitbekommen.

Im übrigen frage ich mich, warum du die Nudeln abends isst und nicht mittags. Dafür abends etwas leichteres. Gehe mal auf die Seite der DGE. Da findest du Empfehlungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn du lactoseintolerant bist, musst du nicht auf Milchprodukte verzichten. Die gibt es auch ohne Lactose.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lyzzi
21.02.2017, 08:42

Leider nicht, auch die meisten lakotse freie Produkte Vertrag ich nicht.

0

Dein Körper muß sich erst mal auf die neue Ernährung umstellen. Das kann ein Weilchen dauern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie viel wiegst du, wie groß und wie alt bist du?

Deine Ernährung ist sehr einseitig und nicht ausgewogen. Warum immer Nudeln und kein Fleisch oder Fisch? Warum keine Milchprodukte?

Ja, es stimmt. Du isst zu wenig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie lange hast du deine Ernährung schon umgestellt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lyzzi
21.02.2017, 08:41

Heute ist Tag 11 also nicht lange

0

Was möchtest Du wissen?