Warum geht es den Coronavirus-Infizierten in Deutschland gut?

13 Antworten

Schon möglich, aber nicht wirklich entscheidend. Das ist eine der tausenden Viruserkrankungen, deren Variante jetzt zuerst aufgetreten ist. Darum kann hat man noch nicht viele Erkenntnisse: Die Inkubationszeit beträgt 5 - 10 Tage, die Ansteckungsrate ist höher als erwartet (also wohl höher als 30 %). aber nur ca 10 % zeigen Infektionsmerkmale (Grippeähnlich), die Sterberate liegt bei 2 %. An der Grippe sterben Tausendfach mehr Menschen (letztes Jahr 25000 in Deutschland).

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Medizinstudium und Anstellung im Universitätsklinikum

Tausendfach mehr, bald nurnoch 10 mal mehr.. na kommt was ?

0

Das corona virus ist ne erweiterte Grippe... und an der ‚normalen‘ Grippe sterben jedes Jahr hunderte Menschen huerzulande... aber das sind dann die mit geschwächtem Immun System , also alte oder durch andere Krankheiten vorgeschädigte

wer hier lebt und ein gesundes Immun System hat muss sich weder vor einer Grippe, noch dem corona virus fürchten

einfach zum Arzt gehen!

Das hängt mit der statistischen Menge zusammen. In DE sind es wieviele? 10? In China 20000+. Sterblichkeitsrate ist wie hoch? Ich hab gelesen von 14%, scheint aber weniger zu sein.

Zumal, die deutschen Faellen sind fast alle bei Webasto, einer Firma, also eher keine Rentner. Mit mehr Menge gibt es auch in DE mehr Tote.

Es gibt Anzeichen dafür, dass sich das Virus von Übertragung zu Übertragung abschwächt. In Wuhan, der Ausbruchsstadt des Virus, zum Beispiel liegt die Todesrate bei 4,9 %. In der Provinz um Wuhan liegt sie bei 3,7 und in ganz China bei 2%. Das könnte darauf hindeuten, dass die Schwere der Krankheit von Übertragung zu Übertragung abnimmt. Die deutschen Infizierten stehen wahrscheinlich weit hinten in der Infektionskette, d.h das Virus wurde vorher schon oft übertragen. Das ist allerdings nur eine Vermutung. Die unterschiedlichen Todesraten können auch eine andere Ursache haben.

Ich habe einen Bericht auf BBC gelesen wo eine Frau in Wuhan berichtete, dass ihr Vater krank wurde, und er nur in Quarantaene gesteckt wurde. Es gab keinen Platz in irgendeinem Krankenhaus, und ein Sauerstoffgeraet mussten sie sich selbst besorgen.

Der Mann bekam also nicht die Behandlung, die ihn evtl gerettet haette - aber in Deutschland gibt es keine Epidemie und wenn es vereinzelte Faelle gibt, koennen die mit Beatmungsgeraet, fiebersenkenden Mitteln und antiviraler Therapie behandelt werden.

Was möchtest Du wissen?