warum geht durch ttip eigentlich Arbeitsplätze verloren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

TTIP ist für die Industrie ein Instrument um die Löhne noch weiter zu senken und Arbeitnehmerrechte einzuschränken. 

Derjenige der die niedrigsten Standards hat und am billigsten produziert, setzt alle anderen Marktteilnehmer unter Druck, d.h., unter dem Vorwand der Konkurrenzfähigkeit und dem Vorwand Arbeitsplätze zu erhalten müssen die Arbeitnehmer weitere Lohneinschränkungen hinnehmen. Im Grunde kennen wir das schon, mit TTIP aber, kommen noch ein paar verschärfende Faktoren dazu. 

Nur ein Beispiel: Angenommen ein Konzern aus Übersee will ein Fertigprodukt mit einem Lebensmittelzusatz auf den deutschen Markt plazieren, der in Deutschland verboten ist. Wenn das Produkt nicht verkauft werden kann, wird der Konzern gegen die deutsche Regierung wegen der entgangenen und angenommenen Gewinne klagen. Dreimal darfst Du raten, was in der Folge passieren wird. Der Steuerzahler wird durch seine Steuern einmal die Zeche dafür zahlen, zum anderen wird der verbotene Zusatz als gesundheitlich unbedenklich eingestuft und die Gesetzeslage geändert werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ttip ist für beide seiten gut. Mehr wirtschaft mehr wachstum mehr arbeitsplätze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VladimirMakarow
28.01.2016, 12:31

Also ich will den genmanipulierten frass nicht essen 

0

TTIP ist eh nicht wünschenswert. Wenn es wirklich nichts an der Produktqualität ändert, behauptet zumindest unsere tolle Kanzlerin, warum muss es dann hinter verschlossenen Türen verhandelt werden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheJerror
20.01.2016, 22:21

Das ist es ja und wenn man es öffentlich sagt wird man als Lügner bezeichnet :(

0

Der Film klärt auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?