Warum geht die Polizei nicht mit Gummigeschos gegen die Randalierer in Hamburg vor?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gummigeschosse sind in Deutschland nicht zugelassen weil ihre non-letale Wirkung höchst umstritten ist. Es hat bei der Anwendung auch schon Tote gegeben.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gummigeschoss

Außerdem besteht nicht wirklich eine Notwendigkeit. Für den Nahbereich bis 15 m ist Pefferspray weit besser geeignet. In dem Bereich ließe sich Gummimunition ohnehin nur eingeschränkt einsetzen. Über 15 m kann man Wasserwerfer wesentlich effektiver einsetzen.

Hallo.

Mit einem Wasserwerfer 6-8 Bar abbekommst dann bleibt der Mob schon Weg. Nur bei dem Feuer der Schanze ist das mit 6 bar schon schwierig weil das Feuer wohl 30 mtr. wegfliegen würde.
Mit Gummigeschossen immer nur ein Schuss, dann müsste die Kiste mit Mun auch noch geschleppt werden.
Weist du eigentlich wenn beim Bund ein Übungsschießen ist. Das da mehrere LKW voll Munition verschossen werden. Nicht auf dem Schießstand. Aber in Putlos an der Ostsee. wurden die verschossen.

Seit über 30 Jahre sind weltweit Gummigeschosse in der Verwendung und in dieser Zeit gab es hunderte Tote. Gummigeschosse sind nur nicht ganz so tödlich, wie herkömmliche Projektile. Deshalb sind sie auch in den meisten europäischen Staaten verboten. Was Gummischrot z. B. mit Augen anstellt, kann man sich ausmalen.

Weil die gegen eine Übermacht stehen! Da machen Wasserwerfer mehr Sinn!

Mit Gummigeschossen holt man die einzeln nieder, mit dem Wasserwerfer hältst du ne ganze Truppe in Schach.

Was möchtest Du wissen?