Warum geht das Aufpumpen von Fahrradschläuchen per Blitzventil schneller?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich konnte bisher da eigentlich nie einen großen Unterschied feststellen - benutze halt zumeist das gute alte Autoventil, meiner Meinung nach eh das beste, da man´s auch immer und überall sehr schnell wieder aufpumpen kann ... aber vielleicht belehrt mich ja jemand eines Besseren;)

Hmm, mir ging es eher um die Dunlop-Ventile.
Gruß + danke
wiele

0

Bei Standart Fahrradreifenventilen ist einfach ein Gummischlauch über ein seitlich mit Bohrungen versehenen Röhrchen gestülpt. Dadurch muß die Luft stärker verdichtet werden bis der Gummischlauch und somit das Ventil die Luft durchläßt. Blitzventile sind Kugelrückschlagventile, da mußt du nur den Widerstand einer kleinen Feder überwinden. LG Detlef

Sehr gute Erklärung! Vielen Dank.
Gruß wiele

0

Wie schon beschrieben, muss bei den Standard-Ventilen erst ein kleiner Gummischlauch gedehnt werden, damit die Luft hindurch kann. Dies erfordert, sagen wir 1 bar. Du hast also von Anfang an den Eindruck, das Ganze sei schwergängig. Wenn Du den Kolben nach dem unteren Anschlag wieder hochziehst, ist die Luft im Zuleitungsschlauch nicht ganz in den Reifen gelangt, sondern nur der Teil bei mehr als 1 bar. Je länger diese Zuleitung, desto größer der Effekt.

Beim Blitzventil ist fast alles durchgekommen, zummindest bei den ersten zehn bis zwanzig Stößen. Dann allerdings hat der Schlauch schon 1 bar und der genannte Erleichterungseffekt verschwindet.

Sehr gute Erklärung! Danke schön.
Gruß wiele

0

ich denke niocht daß es schneller geht sondern nur leichter

Man muss häufiger den Pumpenhub nutzen!
Gruß wiele

0

Man muss den Pumpenhub bei Blitzventilen nicht so oft ausnutzen!
Ok, das "warum" ist mir inzwischen klar. Eigentlich ist inzwischen interessanter, wie die Blitzventile funktionieren.
Trotzdem danke für die Antworten.
Gruß wiele

0

Was möchtest Du wissen?