Warum gehört Mobbing zum Leben dazu?

5 Antworten

Hier erkläre ich LIs1995, was es mit dem Mobbing auf sich hat:

https://www.gutefrage.net/frage/was-soll-ich-noch-tun-ich-weiss-einfach-nicht-mehr-weiter?foundIn=list-answers-by-user#answer-97110899

Es gibt viele Menschen, die nicht gelernt haben, sich selbst mit Lebensenergie aufzufüllen. Weil wir alle aber Lebensenergie brauchen, klauen sich viele Lebensenergie von anderen - Mobbing ist dafür eine der Strategien.

Sobald ein Mobbingopfer hiervon weiß, ist es nicht mehr ganz so hilflos, denn es weiß, dass die Aggressoren total bedauernswert sind, weil sie solche Vollpfosten und solche Honks sind.

Indem man die Mobber bremst (notfalls auch per Anzeige bei der Polizei), wird nicht nur dem Mobbingopfer geholfen, sondern auch dem Mobber selbst. Denn der Mobber schädigt durch sein Tun seine eigene Seele. Das, was er anderen antut, muss er irgendwann selbst erleben - in diesem oder in einem der nächsten Leben. Naja, und das ist dann ganz gewiss nicht angenehm.

Wenn einer Mobbingopfer ist, und wenn er sich anders nicht zu helfen weiß, kann Kontakt zum Weißen Ring hilfreich sein (googeln mit dem Wohnort). Beim Weißen Ring arbeiten Ehrenamtliche, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Opfern zu helfen.

Ich habe dort mal angefragt, ob auch gemobbten Schülern geholfen wird. Antwort: Ja, auch denen.

Soweit ich weiß ist es eine Art von Kritik gegen eine Person aber in einer eher negativen Weise.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Mobbing ist eine Straftat und gehört garantiert nicht zum Leben.

Brauch kein Mensch und die Mobber, haben eine Macke weg.

weil die Menschheit gestörrt is

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich bin/war am leben (halt irgendwas dazwischen)

Was möchtest Du wissen?