Sind sie schon lange nicht mehr. Man findet eigentlich nicht wirklich noch Mainboards die keinen Soundchip verbaut haben und der reicht für die meisten Nutzer aus.

Soundkarten gehören nicht zur notwendigen Ausstattung eines PCs, sofern man den PC weder als Audio- noch als TV-Gerät nutzen will. Inzwischen sind aber einfache Soundkarten automatisch auf dem Mainboard integriert. Die entsprechenden Chips kosten den Hersteller nur wenige Cent-Beträge.

Weil heutzutage praktisch jedes Mainboard eine eingebaut hat. Wenn man nichts hören will geht es natürlich auch ohne, die Soundkarte ist also nicht zwingend nötig, aber sie ist Standard.

Ob es bei Onboard Soundchips allerdings angebracht ist, von einer 'Karte' zu reden ist fraglich. Ist halt historisch so geblieben.

Richtige Soundkarten (also Steckkarten) braucht man nur, wenn man mehr will, als einfach nur Klänge wiederzugeben. Z.B. Gibt es professionelle  Soundkarten mit HDSPU also einem Leistungsstarken Soundprozessor, die in Studiorechnern einen großen Teil der Rechenarbeit übernehmen. Oder Wenn man symetrische Eingänge benötigt o.ä.

Was möchtest Du wissen?