Warum gehen meine Guppys ein?

6 Antworten

Jetzt hast du am 21.09 gepostet was in deinem Becken ist. Wir waren einhellig der Meinung dass das zu viel ist.

Und nun hast du 6 Guppys reingesetzt und die sterben. Vorher womöglich noch Panzerwelse wie vorher angekündigt - das ständige reinsetzen hat ja wohl schon mit den verschiedenen Salmlern begonnen.

Es mag zwar Spaß machen, Fische zu kaufen, aber es ist jedes einzelne Mal ein Risiko wegen bakteriellen Unverträglichkeiten der Fische, die da neu zusammengewürfelt werden. Deshalb tut man das nicht, und schon gar nicht wenn man schon einen dichten Besatz hat.

Hallo,

das wird die Folge des massiven Über- und Falschbesatzes deines AQ sein - entsprechend deiner Frage von vor wenigen Tagen.

Ein Über- oder Falschbesatz lässt erstens die Wasserwerte schnell in den negativen Bereich abdriften und zweitens verursacht er den Fischen Stress.

Stress lässt das Immunsystem zusammenbrechen - bei dem einen Fisch eher als bei dem anderen Fisch - und so werden sie schnell krank und sterben.

Genau deshalb habe ich dir vor ein paar Tagen, auf eine andere Frage geschrieben, dass diese 1 cm Fisch pro 2 Liter Wasser, doch nicht ganz so verkehrt ist. Und ich habe auch geschrieben, dass meist diese Leute, die sich nicht an solche einfache Basics halten, oft von Problemen schreiben wie "Hilfe, wieso sterben meine Fische? - Wasserwerte sind aber top! - u.s.w."

Zuviele Fische und die darausfolgende, hohe Keimdichte im Aquarium, wie auch neue Bakterien-Stämme die man mit Fischen aus anderen Aquarien, ins eigene Becken "einschleppt" führen oft zu "undefinierbarem" Fischsterben. Dies wird wohl auch die Ursache sein, warum bei dir gleich zwei neue Guppys gestorben sind.

Was möchtest Du wissen?