Warum gehen (manche) Männer zu einer Domina?

12 Antworten

Hier zu antworten: 'Um ihre Vorlieben auszuleben' wäre mir zu schlicht und zu kurz gegriffen, denn man wird als Mensch ja nicht einfach so.

Die Antworten findest du in den Büchern von Alice Miller (z.B. 'Das Drama des begabten Kindes', 'Am Anfang war Erziehung') - da geht es um die Prägungen des Kindes, die es durch die Erziehung durch Vater und Mutter mitbekommt, die ihm ihre eigenen Gefühle, Verletzungen, Enttäuschungen, Wünsche usw. mitgeben.

Je nachdem, wenn ein Kind nicht beachtet und viel bestraft wird, kann sich später der Wunsch nach Beachtung mit dem Wunsch nach Bestrafung koppeln. Wie das dann in eine erotische Dimension abdriften kann, erschließt sich mir auch nicht ganz - aber es scheint zu gehen.

Mit Erziehung bzw. fehlgeleiteten Ansätzen ist vieles möglich und bittere Realität weltweit: schau dir mal die Staatschefs  mit ihren oft grauenvollen Programmen an: darüber und wie so was entstehen kann, steht in dem Buch 'Am Anfang war Erziehung' einiges.

Ich kann die Lektüre - auch zur Erweiterung der normalen Menschenkenntnis 
 - nur empfehlen. Gerade, wenn man die Hintergründe für menschliche Verhaltensweisen VERSTEHEN will, sind Wissensgrundlagen erforderlich. Verstehen setzt WISSEN voraus, und das kommt vor dem BEURTEILEN, was ja viele gern schnell machen, sich damit aber leicht als Nichtwisser outen.

20

sehr gute antwort

0
43
@1000problems98

vielen Dank. Weil ich heulen könnte, wenn ich mir so jemanden vorstelle - einfach nur ein kleines Kind, das nicht bei den Eltern gelandet ist, die es hätte haben müssen. Das falsch behandelt und eigentlich schon dadurch missbraucht wurde. Davon gibts viele - nur nicht jeder geht in Richtung Maschochismus.

0
38

Also ich wurde eigentlich nie bestraft. Und ich kann auch nicht behaupten, dass ich nicht beachtet worden wäre. Trotzdem bin ich devot und masochistisch... Liefert das Buch denn noch mehr Erklärungsansätze oder nur diesen einen?

Sicher kann falsche Erziehung zu fatalen Folgen führen. Aber BDSM-Neigung allein mit Erziehung erklären zu wollten, halte ich doch für sehr dünn...

1
43
@Chichibi

Es gibt sicher noch andere Modelle, nach denen Menschen in Verbindung mit Erotik devot und masochistisch werden. Ich kann mir vorstellen, dass die Hirnforschung da einiges an Erklärungen zu bieten hat.

Alice Miller ist halt jemand, die nicht oberflächlich, sondern sehr in die Tiefe geschaut hat. Für den Preis von ein paar Euro gibts dieses Buch gebraucht - die würde ich mal anlegen, denn man durchschaut hinterher viele vorher mysteriöse Zusammenhänge.

1

Dort ist der Unterschied zu dem, was man zu Hause hat, am geringsten.

Man kriegt Tiernamen, den Stock zu spüren und darf den Dreck vom Stiefel lecken.

Da bekommt man beinahe Heimweh!

2

Vielleicht hilft es auch gegen Heimweh ?

0

Weil diese Männer sexuell devot/masochistisch sind, aber keine Frau finden, mit der sie ihre Neigung ausleben können.

Wieso Menschen devot/masochistisch werden, kann ich dir hier nicht beantworten. Das ist auch nicht geklärt. Nicht mal im Ansatz. Die einen schieben es auf die Erziehung, andere auf die Gene, manche sehen evolutionäre Hintergründe, wieder andere als Teil des Charakters, etc pp. Der einzige Fakt, den ich kenne, ist, dass viele devote Menschen ein erhöhtes Bedürfnis nach neuen Erfahrungen haben (ich kenne zwei unabhängige Studien, die das belegen).

Was auch immer die Ursache ist... sexuelle Wünsche wollen erfüllt werden. Das geht aber nicht immer, zB weil man keine Partnerin mit kompatibler Neigung findet. Oder weil man in einer (eigentlich) glücklichen Beziehung ist, und man die Beziehung weder beenden noch öffnen möchte.

Wenn man seine sexuellen Bedürfnisse nicht befriedigt, ist das auf Dauer enorm frustrierend. Man kann extreme Selbstzweifel und Depressionen bekommen. Wenn man unzufrieden ist, wirkt sich das auch auf das retliche Leben aus.

Eine Domina kann einem Mann zwar nicht helfen, eine glückliche Beziehung zu führen, aber sie kann den Druck nehmen, die Neigung endlich ausleben zu können. Die meisten Dominas lehnen sexuelle Handlungen ab, es ist also nicht mal Fremdgehen, wenn man in einer Beziehung ist. Und SIngle-Männern hilft es, dass sie nicht völlig durchdrehen.

9

Was sind das für Studien? Danke!

0

Was möchtest Du wissen?