Warum gehen Männer nicht zum Urologen? Und wo gehen sie sonst hin?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Das hat verschiedene Gründe...

Zum einen sehen viele es gelassen und glauben, es sei nicht notwendig oder nicht relevant

Zum anderen ist es vielen unangenehm mit einem Arzt darüber zu sprechen

Des weiteren hört man meistens nur etwas von weiblicher Vorsorge, weshalb männliche Vorsorge für viele ein Fremdwort ist.

Das der Mann nicht zur Vorsorge muss, ist ein Irrglaube. Natürlich kann er genauso wie die Frau auch Krebs bekommen oder mit Krankheiten infiziert sein. Aber viele sehen keinen Grund es überprüfen zu lassen.

Wenn tatsächlich etwas vorliegt (Schmerzen etc.) Dann wird auch meistens danach geguckt, aber ansonsten gehen eher weniger Männer regelmäßig zur Vorsorge.

Ich persönlich würde auch nur gehen, wenn ich mit meiner Freundin ungeschützten Sex haben will, oder mir irgendwas wehtut.

Das liegt in erster Linie wohl tatsächlich an der Zuständigkeit der Ärzte. Regelmäßige urologische Gesundheits(vorsorge)untersuchungen werden bei Männern ab dem 45. Lebensjahr empfohlen / angeraten- im Gegensatz zur gynägkologischen Vorsorgeuntersuchung bei Frauen. Einen Urologen sollte man also im jüngeren Alter nur aufsuchen, wenn ein entsprechendes urologisches Problem auftritt.

Das männliche Geschlechtsorgan ist ja generell deutlich pflegeleichter als das weibliche. Wir müssen nicht einfach so regelmäßig zum Urologen, so wie Frauen zum Frauenarzt müssen.

Außerdem: Ein Vaginalpilz ist nichts anderes als ein Hefepilz. Dieser Pilz ist quasi immer da. Zu einer Scheideninfektion kommt es vorallem dann, wenn die Scheidenflora gestört wird oder wenn das Imunsystem geschwächt ist.
Dass der Partner mit behandelt werden muss, ist ein weit verbreiteter Irrglaube. (Auch viele ältere Ärzte sind dieser Meinung.) Der Penis ist nicht feucht und kann sich somit kaum an einem Pilz anstecken.

Bei Vaginosen kann ich es weniger genau sagen. Aber ich selbst war bereits einmal bei einem Urologen, da meine Freundin immer wieder kehrende Vaginosen und Blasenentzündungen hatte.
Ihr Frauenarzt hat nie erwähnt, dass ich als Mann mit behandelt werden sollte. Aber da ihre Probleme nicht besser wurden, bin ich dann doch zum Urologen gegangen. Der hat gemeint, dass es eher unwahrscheinlich ist, dass eine Vaginose vom Mann übertragen wird, hat mich allerdings trotzdem untersucht - das Ergebnis war ohne Befund.

Also ich schon, wenn ich was hätte....das liegt aber 30 Jahre zurück.

Man sieht oder spürt ja, ob man was hat. Gut wenn die Frau beim doc war und er sagt ich müsse auch hin, dan tue ich das natürlich.

Zur Frage: Ignoranz, Dummheit, Unwissen, Bequemlichkeit, Angst, scham

Vorsorge mach ich nicht. Zu viele negative Studien in den USA. PSA zum Beispiel stark schwankend usw....

Männer sehen keinen Anlass zum Arzt zu gehen, wenn die Partnerin einen Pilz oder sonst eine Infektion eingefangen haben.

Ist dem Gynäkologen auch völlig egal, da er mehr verdient, wenn die Frau immer wieder damit ankommt.

Immerhin geben sie doch manchmal Medikamente für den Partner gleich mit. Meistens muss man sie aber selber darum bitten.

Männer wollen ihr gutes Stück nicht begutachten lassen, lieber stecken sie ihre Partnerinnen immer wieder an. Ihnen selbst verursacht  ein Pilz etc. wesentlich weniger bis gar keine unangenehmen Gefühle, obwohl sie meist die Träger sind.

WutboldBrett 10.07.2017, 10:47

Ich habe leider auch das Gefühl dass da irgendwie eine Lücke klafft. :(

1

Der Hausarzt ist in dem Falle nur ein grundlegender Ansprechpartner, aber üblicherweise geht man dann zum Urologen oder Andrologen.

Bei Männern gilt irgendwo immer noch diese dumme Ansicht, dass man unverletzlich ist und auch keine Schwäche zeigen darf, indem man zum Arzt geht.

Klingt dumm, ist es auch, aber wird nun mal seit ewigen Zeiten so praktiziert.

Direkt zum Urologen bin ich noch nie, wozu? Wenn irgendwas ist red ich zuerst mit dem Hausarzt und der würde mir ja wohl sagen wenn ich mich beim Urologen untersuchen lassen sollte (hoff ich mal).

Bin jetzt zwar noch nicht 40 aber über 30.

PS: so einen Anruf hatte ich zum Glück noch nie...


WutboldBrett 10.07.2017, 09:45

Wegen der Mitbehandlung und weil Männer oft Überträger sind ohne selbst Beschwerden zu haben.

1
PM2017 10.07.2017, 10:01
@WutboldBrett

Wenn die Partnerin nichts hat (oder nichts sagt, was ich mal nicht hoffen will) dann gibt es auch keine Mitbehandlung. Weiß ja nichtmal ob die Kasse das zahlen würde wenn ich einfach zum Urologen laufe und dort ohne Grund eine Untersuchung will xD

0

der Mann geht zum Urologen nur dann, wenn was sichtbar oder schmerzhaft ist

bei Frauen ist anders, weil die Vagina eine bakterielle Flora hat die Männer nicht haben

WutboldBrett 10.07.2017, 09:52

Aber die Harnröhre der Männer kann es doch genauso erwischen oder nicht?

0
educare 10.07.2017, 10:05
@WutboldBrett

ja, aber das ist spürbar und der Mann geht zum Arzt und bekommt Antibiotika

0
WutboldBrett 10.07.2017, 10:18
@educare

»Wir haben gezeigt, dass sich im Urin von Frauen mit bakterieller Vaginose und deren Partnern der typische adhärente Biofilm findet. Bei den Männern hängt der Film nicht in der Blase oder in der Harnröhre, sondern am inneren Vorhautblatt. Solche Befunde wurden bei gesunden Frauen und ihren Partnern nicht beobachtet.« (Professor Dr. Werner Mendling in pharmazeutische-zeitung 28/11) am Also kann es nicht nur bei der Frau sein und Männer haben nicht zwangläufig Beschwerden, können aber doch Überträger sein.

0

Die meisten Männer sind heute klug genug, sich zu schützen wenn sie wechselnde Sexualpartner haben.

WutboldBrett 10.07.2017, 10:27

Kondome schützen vor einer Vaginose nur zu 60 Prozent und es kann auch über Oralsex und über die Finger übertragen werden. Also müsste man auch da Kondome, bzw. Lecktücher verwenden. Mach meines Wissens nach kaum ein Mann.

0

weil frauen, nicht männer die pille nehmen. das ist doch meistens der anlass, sich regelmäßig checken zu lassen.

WutboldBrett 10.07.2017, 09:51

Mir fallen da noch mehr ein: Untersuchung auf Knoten in den Brüsten, Ultraschall der Gebärmutter und eben der regelmäßige Abstrich um zu schauen ob es Zellveränderungen oder Fehlbesiedelungen gibt. Und ja, Verhütung ist auch ein Grund: Pille, Spirale, Diaphragma etc.

0
Schokolinda 10.07.2017, 09:55
@WutboldBrett

verhütung ist aber der aufhänger.

bei jungen männern könnte man genauso gut die prostata regelmässig untersuchen- es gibt ja auch jüngere männer, die prostatakrebs kriegen.

aber die männer haben mit dem thema weniger zu tun, wogegen frauen in der regel pille, spirale, diaphragma usw. verwenden und dann gezwungenermaßen die regelmäßigen kontrollen wahrnehmen müssen.

0

Vor 50 geht kaum einer hin, außer er will unbedingt eine Diagnose bekommen.

Da gehe ich zunächst zum Hausarzt oder Internisten. Da mache ich jedes Jahr Vorsorgeuntersuchung: Großes Blutbild, Urin, Ultraschall.

Wenn der da etwas feststellt gehe ich mit dessen Befund zum Urologen, aber sonst nicht.

Frauen sollten dagegen regelmäßig zum Frauenarzt zur Vorsorge wegen größeren Risiken im Intimbereich und der Brüste.

Ganz einfach,wenn wir was am Rüssel haben ,sehen wir das,da muss man nicht reinleuchten.Also reicht der Allgemeinarzt.

WutboldBrett 10.07.2017, 09:47

Und wer behandelt Euch wenn Eure Partnerin was übertragbares hat? Meines Wissens nach ist es manchmal nötig den Partner mit zu behandeln, weil man sich sonst gegenseitig immer wieder ansteckt.

0
ratatoesk 10.07.2017, 10:00
@WutboldBrett

Eben in der Regel der Allgemeinarzt. Die Penicillinspritze kann der auch verschreiben ,da muss ich nicht zum Facharzt.

Erst bei ernsteren Schäden geht man dort hin.Ich denke beim Mann,erst wenn es mit der Prostata ärger gibt. ;O)

0
WutboldBrett 10.07.2017, 10:20
@ratatoesk

Also wie ich nun herausgefunden habe, kann in der Harnröhe und auf der Innenseite der Vorhaut einiges sein, was übertragbar ist. Leider sieht man es doch nicht unbedingt.

0
ratatoesk 10.07.2017, 10:28
@WutboldBrett

Wenn du einen Tripper hast ,merkst du das ganz sicher,glaube mir, das musst du nicht sehen und wenn Du die vorhaut zurückziehst,was man beim waschen ,wohl tut,siehst Du auch ,was da drunter ist.

0

Was möchtest Du wissen?