Warum gehen häufig Mütter mit ihren Kindern einkaufen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Es gibt auch Mütter die BEWUSST was mit ihren (klein)Kindern machen. Nicht jede Mutter will ihr Kind schon mit 1Jahr in die Krippe geben. Oder mit drei in den Kindergarten.

Manche Mütter bekommen auch einfach keinen Betreuungsplatz für ihr Kind und MÜSSEN es dann mitmehmen.

Dann gibt es wie du schon sagst, die Mütter die Teilzeit (meist dann eben Vormittags wenn die Kinder in der Kita sind) arbeiten.

Dann noch alleine Einkaufen zu gehen, dafür reicht die zeit nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht gibt es tatsächlich Mütter die auch etwas MIT ihrem Kind machen wollen, statt es den ganzen Tag im KiGa, Hort oder sonst wo zu "parken". Oder sie haben keine andere Möglichkeit, weil das Kind zum Beispiel krank ist oder die Betreuungsmöglichkeit zu teuer wären. Oder vllt hat der Kindergarten gerade Ferien? Würdest du dein Kind nirgends mit hinnehmen nur weil es vllt. quengelt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da jede Mutter wohl individuelle Gründe hat, ihre Kinder mit zum Einkauf zu nehmen, wirst du es nur erfahren, wenn du die jeweiligen Mütter selbst fragst. Die ganz kleinen Kinder sind übrigens nicht unbedingt im Kindergarten - und die sind es auch, die oft quengelig und unruhig sind. Dass Schulkinder noch im Kinderwagen geschoben werden, ist äußerst selten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin selbst Mutter eines fast fünf jährigen Jungen. Er geht bis 16 Uhr in den Kindergarten und ich bis 15:30 Uhr arbeiten. Das heißt, der Einkauf wird gemacht, sobald ich meinen Sohn abgeholt habe.
Klar könnte ich ihn auch zu Hause bei Papa lassen. Allerdings geht er gerne mit einkaufen, also ermöglichen wir ihm das auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ehrlich gesagt halte ich gar nichts davon sein Kind immer wo abzuschieben. Wozu hab ich dann ein Kind? Wenn Kinder in einer Kita sind, dann deshalb weil die Eltern arbeiten. Dh gemütlich am Vormittag is nicht. 

Man holt seine Kinder so bald wie möglich aus der Kita ab und erledigt dann den Einkauf. Bei uns ist es so, dass mein Lebensgefährte, die Kinder und ich immer gemeinsam den Großeinkauf am Freitag machen und je nachdem wer Zeit hat, unter der Woche Kleinigkeiten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist doch vollkommen egal, die Eltern möchten wahrscheinlich das Geld und die Zeit nicht aufwenden um ein Betreuer zu engagieren beziehungsweise in den Kindergarten zu bringen. Außerdem sind die meisten Kinder unter drei Jahre und noch nicht im Kindergarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Steffile
17.01.2016, 17:30

Meine Guete, wer nimmt sich schon einen Babysitter um in den Supermarkt zu gehen, nur damit quengelige Teenager dort ihre Ruhe haben?!

4


Bleibt für Mütter denn keine Zeit am Tag um alleine einkaufen zu gehen?

Etwa. Bloss noch ein bisschen weniger :)

Muetter arbeiten naemlich. Ausserhalb oder im Haus oder beides. Muttersein bedeutet nicht, das Kind in den Kindergarten zu schicken und auf seine Heimkehr zu warten.

Ausserdem ist es praktischer, wenn man schonmal rausgefahren ist, die Kinder abzuholen, gleich auf dem Weg in den Supermarkt zu gehen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin als Kind oft mit meiner Mutter beim einkaufen gewesen, weil Ich mitwollte, weil meine beim Einkaufen war weil sie sowieso irgendwohin fahren musste oder weil einfach niemand da war der auf mich aufpassen konnte.

Muss natürlich nicht für alle Mütter gelten, villeicht wollen manche Mütter ihre Kinder auch nicht in den Kindergarten bringen, oder der Kindergarten hat nicht lange genug auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glaube mir, Müttern bleibt generell sehr wenig Zeit IRGEND ETWAS alleine zu machen. Streckenweise können sie kaum noch alleine zur Toilette gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von reblaus53
17.01.2016, 17:41

oder frei laufend.

"frei laufende" Teenager können in Supermärkten übrigens auch eine ganz schöne Plage darstellen, besonders wenn sie in Horden auftreten . .

1

Die Kleinkinder sind überwiegend erst ab 3 Jahre im Kindergarten. Auch wegen der Not an freien Plätzen. Allein zuhause kann man so ein Kind nicht lassen. Also, nimmt man es mit. Und das ist auch gut fürs Kind zwecks neuer Reize.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dass die Mütter ihre Kinder mitnehmen, weil es nicht anders geht. Die würden lieber alleine einkaufen gehen, eben weil es auch mit KIndern anstrengend ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder weil sie allein Erziehend sind oder der Vater arbeiten ist findet dass es Frauen sache ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?