warum gehen eig alle gute serien weg?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Manchmal ist die Geschichte eben einfach erzählt, wie bei Breaking Bad. Man hätte sicher noch zwei, drei Staffeln anhängen können, aber die Geschichte ist so, wie ist, fertig und das ist auch gut so. 

- Die Schauspieler wollen nicht mehr

- Man bringt einfach die gute Handlung nicht mehr zustande (z.B.: TrueBlood)

- das Publikum verliert die Lust

- das Publikum schaut nur noch auf illegale Seiten (Beispiel wurde hier schon genannt)

- Serien werden generell zu teuer, um welche als Platzhalter zu produzieren, die einspringt, wenn eine andere Serie floppt (Buffy war beispielsweise so eine Serie, heute hätte sie keine Chance mehr, wir haben ja das Dschungelcamp)

Es werden sich sicherlich noch andere Gründe dafür finden lassen.

Aber wer gute Serien sucht, sollte seinen Horizont über Amerika hinausstrecken und bei anderen Ländern mal gucken.

Weil manchmal die Schauspieler nicht mehr wollen.

Und manchmal sind die Geschichten auch auserzählt. Ich habe "Dr. House" leidenschftlich gerne geschaut, aber die Serie konnte irgendwann das hohe Niveau nicht mehr halten.

Ist doch schön, wenn eine Serie nicht bis zum letzten ausgenommen wird.

Von Prison  break und awkward  kommt ne neue staffel raus :) awkward sogar am 31.8.15

The Flash hat ebenfalls eine zweite Staffel bekommen.

0

gucke die serie nicht deswegen weiß ich nichts davon

0

Awkward kann man locker kostenfrei im Internet sehen.

Diese Frage stellte ich mir ebenfalls, warum in den 80er Jahren, wo ich noch regelmäßig Serien wie "Ein Colt für alle Fälle", "Simon und Simon", "Das A-Team", "Remington Steele", "Hart aber herzlich",... schaute. Heute interessiert mich nur noch Criminal Minds.

Aber warum die Filme weggehen? Vielleicht schauen zu wenige Menschen genau diese Serien, die Einschaltquote singt,... Es kann 100000 Gründe haben.

Was möchtest Du wissen?